Land­rats­amt Bam­berg infor­miert: Infek­tio­nen in sechs Hei­men und in 20 Bildungseinrichtungen

Symbolbild Corona Mundschutz

Sehr dyna­mi­sches Infektionsgeschehen

„Wir sehen ein sehr dyna­mi­sches Infek­ti­ons­ge­sche­hen.“ So bewer­te­te die Lei­te­rin des Fach­be­rei­ches Gesund­heits­we­sen beim Land­rats­amt Bam­berg, Dr. Susan­ne Paul­mann, die Ent­wick­lung der zurück­lie­gen­den Tage. Bis zu 50 Neu­in­fek­tio­nen täg­lich haben die Zahl der akti­ven Fäl­le in Stadt und Land­kreis Bam­berg auf der­zeit deut­lich über 300 anstei­gen las­sen. Mit 218 Neu­in­fek­tio­nen in der ver­gan­ge­nen Woche wur­de der höch­ste Wert seit Mit­te Mai erreicht.

In sechs Pfle­ge­hei­men wur­den Infek­tio­nen fest­ge­stellt. In zwei han­delt es sich um ein Aus­bruchs­ge­sche­hen mit meh­re­ren Infi­zier­ten. In vier Ein­rich­tun­gen sind es bis­her nur Ein­zel­fäl­le. „Im über­wie­gen­den Maß sind es unge­impf­te Per­so­nen, die die Infek­tio­nen in die Ein­rich­tun­gen brin­gen. Hier hof­fen wir, dass die Infek­tio­nen durch Schnell­tests früh­zei­tig erkannt wur­den und sich kein Aus­bruchs­ge­sche­hen ent­wickelt. Das wird sich in den näch­sten Tagen zeigen.“

Auch die 28 Infek­tio­nen in 20 Bil­dungs­ein­rich­tun­gen in der ver­gan­ge­nen Woche sind ein Beleg für ein ver­stärk­tes Infek­ti­ons­ge­sche­hen. Täg­lich kom­men der­zeit meh­re­re Fäl­le dazu.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.