„Else-Ensem­ble“ gastiert im Bay­reu­ther ZENTRUM

Logo 1700 Jahre jüdisches Leben in Deutschland

Im Rah­men des städ­ti­schen Pro­gramms zum Jah­res­the­ma „1.700 Jah­re jüdi­sches Leben in Deutschland“

Das Else-Ensem­ble tritt im Rah­men des städ­ti­schen Pro­gramms zum Jah­res­the­ma „1.700 Jah­re jüdi­sches Leben in Deutsch­land“ am Diens­tag, 9. Novem­ber, im Euro­pa­saal des ZEN­TRUM auf. Das Kon­zert­pro­gramm wird zwei­mal, um 17 Uhr und um 19.30 Uhr, gespielt.

Benannt nach der Dich­te­rin und Male­rin Else Las­ker-Schü­ler, wid­met sich das Else-Ensem­ble der Auf­füh­rung deut­scher und jüdi­scher Kom­po­ni­sten des 19. Jahr­hun­derts und der Gegen­wart. Das Ensem­ble forscht nach ver­nach­läs­sig­ten Wer­ken und durch poli­ti­sche Ereig­nis­se ver­dräng­tem Reper­toire. Es setzt sich aus deut­schen und israe­li­schen Musi­kern zusam­men, wel­che Preis­trä­ger inter­na­tio­na­ler Wett­be­wer­be und Mit­glie­der welt­weit füh­ren­der Orche­ster sind. Tra­di­ti­on, Aus­gren­zung, Flucht, Neu­an­fang – das viel­fäl­ti­ge Kon­zert­pro­gramm stellt Ele­men­te jüdi­scher Musik über Jahr­hun­der­te hin­weg zusammen.

Unter der Lei­tung von Shel­ly Ezra wer­den die „Ouver­tü­re über jüdi­sche The­men“ von Ser­gej Pro­ko­fi­ev, das Quin­tett in Es-Dur von Giac­co­mo Mey­er­beer und das Quin­tett in c‑moll op. 54 von Robert Kahn auf­ge­führt. Ein­tritts­kar­ten zu 15 Euro sind online unter www​.tickets​.kul​tur​amt​.bay​reuth​.de und an der Thea­ter­kas­se, Opern­stra­ße 22 (Mon­tag bis Frei­tag: 10 bis 17 Uhr; Sams­tag: 10 bis 14 Uhr) erhältlich.

Coro­na-Regeln:

Ab einer Sie­ben-Tage-Inzi­denz von 35 oder mehr ist ein schrift­li­ches oder elek­tro­ni­sches nega­ti­ves Test­ergeb­nis erfor­der­lich, das beim Ein­lass in das ZEN­TRUM vor­ge­zeigt wer­den muss. Das Ein­lass­per­so­nal des Ver­an­stal­ters über­prüft die Doku­men­te. Zuläs­sig sind ein PCR-Test oder PoC-PCR-Test, der höch­stens 48 Stun­den alt ist, oder ein POC-Anti­gen­test, der höch­stens 24 Stun­den alt ist. Aus­ge­nom­men von der Not­wen­dig­keit der Vor­la­ge eines Test­nach­wei­ses sind asym­pto­ma­ti­sche Per­so­nen, die nach­weis­lich geimpft oder gene­sen sind, Kin­der bis zum sech­sten Geburts­tag, Schüler/​innen (Vor­la­ge Schü­ler­aus­weis), die regel­mä­ßi­gen Testun­gen im Rah­men des Schul­be­suchs unter­lie­gen, und noch nicht ein­ge­schul­te Kin­der. Bit­te erkun­di­gen Sie sich über die Pres­se oder auf der Home­page der Stadt Bay­reuth (www​.bay​reuth​.de) über die gel­ten­den Regelungen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.