Poli­zei­be­richt Land­kreis ERH vom 25.10.2021

Symbolbild Polizei

Poli­zei­in­spek­ti­on Erlangen-Stadt

Stei­ne gegen Bürgertreff

Im Ver­lauf des zurück­lie­gen­den Wochen­en­des wur­de wie­der­holt der Bür­ger­treff „Die Scheu­ne“ in der Oden­wald­al­lee von Unbe­kann­ten heimgesucht.

Mit einem Stein wur­de eine Fen­ster­schei­be ein­ge­wor­fen. Es ent­stand Sach­scha­den in Höhe von meh­re­ren hun­dert Euro. Bereits in der Ver­gan­gen­heit kam es rund um den Bür­ger­treff wie­der­holt zu Vandalismusvorfällen.

Im aktu­el­len Fall wur­de ein Ermitt­lungs­ver­fah­ren wegen Sach­be­schä­di­gung gegen Unbe­kannt eingeleitet.

Hin­wei­se zu dem Vor­fall nimmt die Poli­zei­in­spek­ti­on Erlan­gen unter der Tele­fon­num­mer 09131/760–114 entgegen.

Bus­hal­te­stel­le demoliert

Am Sonn­tag­mor­gen in der Zeit von etwa 6 Uhr bis 8:30 Uhr wur­de eine Bus­hal­te­stel­le in Büchen­bach demo­liert. Bis­lang Unbe­kann­te beschä­dig­ten die Sei­ten­ver­gla­sung an der Hal­te­stel­le Stei­ger­wald­al­lee / Bam­ber­ger Stra­ße. Der Scha­den beträgt min­de­stens 1.000,- Euro.

Ein Ermitt­lungs­ver­fah­ren wegen Sach­be­schä­di­gung wur­de eingeleitet.

Sach­dien­li­che Hin­wei­se zu dem Vor­fall nimmt die ört­li­che Poli­zei­in­spek­ti­on unter der Ruf­num­mer 09131/760–114 entgegen.

Poli­zei­in­spek­ti­on Erlangen-Land

- Fehl­an­zei­ge -

Poli­zei­in­spek­ti­on Herzogenaurach

Ran­da­le auf Baustelle

Wei­sen­dorf – Im Bereich des Heid­wei­her­gra­ben befin­det sich momen­tan eine Bau­stel­le. In der Nacht von Sams­tag auf Sonn­tag warf bis­lang unbe­kann­ter Täter einen Bau­strom­ka­sten sowie ein mobi­les Toi­let­ten­häus­chen um, wodurch die­ses an der Wand beschä­digt wur­de. Der Sach­scha­den wird auf meh­re­re hun­dert Euro geschätzt.

Zudem waren in unmit­tel­ba­rer Nähe zwei Gul­li­deckel auf der Stra­ße aus ihrer Hal­te­rung geho­ben wor­den. Bis­lang hat sich nie­mand bei der Poli­zei gemel­det, dass er durch den Vor­fall gefähr­det wur­de oder eine Beein­träch­ti­gung erlit­ten hätte.

Wer Anga­ben zu mög­li­che Tat­ver­däch­ti­ge oder zum Gesche­hens­ab­lauf machen kann, wird gebe­ten sich bei der Poli­zei Her­zo­gen­au­rach unter Tel. 09132/78090 zu melden.

Bett­ler unterwegs

Her­zo­gen­au­rach – Am Sonn­tag­nach­mit­tag erreich­te die Poli­zei Her­zo­gen­au­rach meh­re­re Anru­fe von besorg­ten Bür­gern, die Bett­ler im Stadt­ge­biet mel­de­ten, wel­che von Haus zu Haus zie­hen würden.

Eine Strei­fe der Poli­zei Her­zo­gen­au­rach konn­te schließ­lich zwei Män­ner im Bereich Würz­bur­ger- und Goe­the­stra­ße antref­fen und kon­trol­lie­ren. Es han­del­te sich nicht um sozi­al­be­dürf­ti­ge Per­so­nen, son­dern um Mit­glie­der einer orga­ni­sier­ten Bet­tel­ban­de. Sie wur­den ein­dring­lich belehrt dies künf­tig zu unter­las­sen und ihnen wur­de ein Platz­ver­weis ausgesprochen.

In die­sem Zusam­men­hang weist die Poli­zei Her­zo­gen­au­rach erneut dar­auf­hin, den Bett­lern nichts aus­zu­hän­di­gen, sie auf kei­nen Fall ins Haus zu las­sen und weg­zu­schicken. Es kann nicht aus­ge­schlos­sen wer­den, dass Bewoh­ner abge­lenkt wer­den und es so zu Dieb­stäh­len kommt, die erst spä­ter bemerkt werden.

Gar­ten­häu­ser aufgebrochen

Her­zo­gen­au­rach – Von Frei­tag auf Sams­tag wur­den ins­ge­samt vier Gar­ten­häu­ser der Klein­gar­ten­an­la­ge in der Spie­gel­gar­ten­stra­ße auf­ge­bro­chen. Es wur­de vor allem Werk­zeug, wie z.B. ein Akku-Win­kel­schlei­fer und eine Hand­kreis­sä­ge ent­wen­det. Teil­wei­se wur­den die Tür­schließ­rie­gel, teil­wei­se Fen­ster und Türe auf­ge­he­belt. Der Ent­wen­dungs- als auch der Sach­scha­den beläuft sich auf meh­re­re hun­dert Euro.

Wer in die­sem Zusam­men­hang ver­däch­ti­ge Beob­ach­tun­gen gemacht hat oder ande­re sach­dien­li­che Hin­wei­se gege­ben kann, wird gebe­ten sich bei der Poli­zei Her­zo­gen­au­rach unter Tel. 09132/78090 zu melden.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.