Erlan­gen-Nürn­berg: Soli­da­ri­tät statt Kon­kur­renz – Nein zur bay­ri­schen Hochschulreform

Nach lan­ger Ver­zö­ge­rung ist jetzt davon aus­zu­ge­hen, dass das neue baye­ri­sche Hoch­schul­ge­setz in den näch­sten Wochen in erster Lesung im Land­tag behan­delt wird. Des­we­gen ver­an­stal­tet die Erlan­ger Hoch­schul­grup­pe der Gewerk­schaft Erzie­hung und Wis­sen­schaft (GEW) an der Fried­rich-Alex­an­der-Uni­ver­si­tät (GEW Stu­dis Erlan­gen) am 26.10.2021 (Diens­tag) ab 16:15 Uhr eine Demon­stra­ti­on gegen die baye­ri­sche Hochschulreform.
Die GEW Stu­dis sehen in der Reform gute Leh­re und For­schung sowie die Inter­es­sen der Stu­die­ren­den und Arbeitnehmer*innen nicht beach­tet. Sie kri­ti­sie­ren „die Aus­rich­tung der Hoch­schu­len auf wirt­schaft­li­che Ver­wert­bar­keit, wei­te­re Kür­zun­gen in der Leh­re, umfas­sen­de Mög­lich­kei­ten zur Gebüh­ren­er­he­bung, unter ande­rem bei Stu­die­ren­den ohne EU-Staats­bür­ger­schaft und den Abbau des noch letz­ten Rests demo­kra­ti­scher Mitbestimmung“.

Die Demon­stra­ti­on beginnt um 16:15 Uhr am Erlan­ger Audi­max (Bis­marck­stra­ße 1) und zieht durch die Innen­stadt zum Neu­städ­ter Kirch­platz, auf dem die Abschluss­kund­ge­bung statt­fin­den wird.

GEW Stu­dis Erlangen

Gewerk­schaft Erzie­hung und Wis­sen­schaft (GEW)
Hoch­schul­grup­pe an der Fried­rich-Alex­an­der-Uni­ver­si­tät Erlangen-Nürnberg

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.