Strei­tig­keit in Hall­stadt endet im ver­such­ten Totschlag

symbolfoto polizei

Gemein­sa­me Pres­se­er­klä­rung des Poli­zei­prä­si­di­ums Ober­fran­ken und der Staats­an­walt­schaft Bamberg

HALL­STADT. Am Mitt­woch­nach­mit­tag ende­te eine Strei­tig­keit mit Trit­ten gegen den Kopf. Für einen der bei­den männ­li­chen Kon­tra­hen­ten ging es anschlie­ßend ins Kran­ken­haus, für den ande­ren in die Haft­zel­le. Die Staats­an­walt­schaft Bam­berg bean­trag­te Haftbefehl.

Gegen 15.30 Uhr kam es im Bereich des ERTL-Zen­trums zwi­schen einem 47-jäh­ri­gen Mann und einem 34-jäh­ri­gen Bam­ber­ger zu einer zunächst ver­ba­len Strei­tig­keit. Die­se eska­lier­te jedoch und ende­te in einer hand­fe­sten Aus­ein­an­der­set­zung mit Schlä­gen und Fuß­rit­ten gegen das Gesicht des am Boden lie­gen­den Bam­ber­gers. Auf­grund sei­ner mas­si­ven Gesichts­ver­let­zun­gen muss­te die­ser mit dem Ret­tungs­wa­gen in ein Kran­ken­haus gebracht und ver­sorgt werden.

Die Beam­ten der Poli­zei­in­spek­ti­on Bam­berg-Land nah­men den 47-Jäh­ri­gen vor­läu­fig fest. Im Fort­gang wur­de auf Antrag der Staats­an­walt­schaft Bam­berg Haft­be­fehl erlas­sen. Für den Tat­ver­däch­ti­gen ging es dar­auf­hin in die Justizvollzugsanstalt.

Die nähe­ren Hin­ter­grün­de der Tat sind der­zeit noch unklar und Gegen­stand der Ermittlungen.

In die­sem Zusam­men­hang bit­tet die Kri­mi­nal­po­li­zei Bam­berg um Ihre Mithilfe:

Wer hielt sich am Mitt­woch, gegen 15.30 Uhr, im Bereich des MC-Donalds in der Emil-Kem­mer-Stra­ße in Hall­stadt auf und kann Zeu­gen­an­ga­ben zum Tat­her­gang machen? Set­zen Sie sich bit­te unter der Tel.-Nr. 0951/9129–491 mit der Kri­po Bam­berg in Verbindung.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.