Bay­reuth: Bil­der­bü­cher der Schät­ze von 95 Kir­chen – Inven­ta­ri­sie­rung der Mark­gra­fen­kir­chen in Oberfranken

Symbolbild Religion
Auf dem Bild sind zu sehen: (von links vordere Reihe) Regionalbischöfin Dr. Dorothea Greiner, Regierungspräsidentin Heidrun Piwernetz. (Foto: Wolfgang Böhm)                                                        (von links hintere Reihe)  Oberbürgermeister Thomas Ebersberger, Pfarrer Martin Bachmann, Pfarrer Dr. Carsten Brall, Pfarrer Christian Aschoff

Auf dem Bild sind zu sehen: (von links vor­de­re Rei­he) Regio­nal­bi­schö­fin Dr. Doro­thea Grei­ner, Regie­rungs­prä­si­den­tin Hei­drun Piwer­netz. (Foto: Wolf­gang Böhm)

Bay­reuth. Ein gro­ßes Inven­ta­ri­sie­rungs­pro­jekt ist auf der Ziel­ge­ra­den: Die Schät­ze von 95 Mark­gra­fen­kir­chen wer­den in 95 Bän­den doku­men­tiert. Nun sind die Bän­de der Bay­reu­ther Kir­chen fer­tig erstellt. Regio­nal­bi­schö­fin Grei­ner: „Wir erar­bei­ten und über­ge­ben nun nach und nach Bil­der­bü­cher der Schät­ze von 95 Kirchen.“

Heu­te über­gab Regio­nal­bi­schö­fin Doro­thea Grei­ner die fünf Bän­de der Bay­reu­ther Mark­gra­fen­kir­chen an Regie­rungs­prä­si­den­tin Hei­drun Piwer­netz und Ober­bür­ger­mei­ster Tho­mas Ebers­ber­ger. Als Ver­tre­ter der Kir­chen­ge­mein­den nah­men Pfar­rer Mar­tin Bach­mann die bei­den Bän­de für die Ordens­kir­che und die Stifts­kir­che, Pfar­rer Dr. Car­sten Brall für die Stadt­kir­che und die Spi­tal­kir­che sowie Pfar­rer Chri­sti­an Aschoff für die St. Johan­nis­kir­che ent­ge­gen. Über­ga­be­ort war die unbe­kann­te­ste der Bay­reu­ther Mark­gra­fen-kir­chen: die Stifts­kir­che in St. Georgen.

Hei­drun Piwer­netz brauch­te Assi­stenz beim Trans­port der Bän­de, denn sie erhielt zu den 5 Bän­den aus Bay­reuth Stadt auch noch die Bän­de aus Stadt und Land­kreis Hof. Es mach­te alle Emp­fän­ger stolz, sol­che Schät­ze in Form einer Doku­men­ta­ti­on in Hän­den zu halten.

Doro­thea Grei­ner beton­te: „Wir haben einen wah­ren Reich­tum an schö­nen barocken Mark­gra­fen­kir­chen hier in Bay­reuth und in Ober­fran­ken. Die­se Bän­de hel­fen den Kir­chen­ge­mein­den ihre Schät­ze zu zei­gen, zu schüt­zen und zu benut­zen. Denn unse­re Kir­chen haben gro­ße Kul­tur­gü­ter in akti­vem Gebrauch. Kost­ba­res Abend­mahls­ge­schirr und wun­der­schö­ne Kan­zeln wer­den benutzt. Und das soll auch noch in 100 Jah­ren so sein.“

Mit den Ergeb­nis­sen des Inven­ta­ri­sie­rungs­pro­jekts wird im Büro der Regio­nal­bi­schö­fin in Bay­reuth und im Lan­des­kirch­li­chen Archiv in Nürn­berg ein Mark­gra­fen­kir­chen-Archiv auf­ge­baut und für For­schungs­zwecke zugäng­lich gemacht.

Zum Hin­ter­grund: 

Seit 2018 inven­ta­ri­sier­te ein erfah­re­nes Team von Kunst­hi­sto­ri­ke­rin­nen und Kunst-histo­ri­kern unter der fach­li­chen Lei­tung von Kir­chen­rat Hel­mut Braun, dem Lei­ter des Refe­rats für Kunst und Inven­ta­ri­sa­ti­on der Evan­ge­lisch-Luthe­ri­schen Kir­che in Bay­ern, 95 Mark­gra­fen­kir­chen und barocke Kir­chen im Mark­gra­fen­stil. Alle festen und beweg­li­chen Gegen­stän­de die­ser 95 Mark­gra­fen­kir­chen wur­den ver­mes­sen und doku­men­tiert: Kir­chen­raum und Aus­stat­tung, Kan­zel und Altar, Altar­ge­rät, Bil­der und Figu­ren – Histo­ri­sches eben­so wie neue Anschaffungen.

Auch gab das lnven­ta­ri­sie­rungs­team Rat­schlä­ge zu Umgang, Erhal­tung und falls nötig Restau­ra­ti­on der Kunst­schät­ze. Neben der Lan­des­kir­che unter­stützt vor allem der Kul­tur­fonds Bay­ern und die Ober­fran­ken­stif­tung die­ses gro­ße Projekt.

Bay­reuth, 22. Okto­ber 2021

Dr. Doro­thea Greiner

Regio­nal­bi­schö­fin

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.