GKG Bam­berg begrüßt neue Auszubildende

Im Rah­men eines wei­te­ren Azu­bi-Wel­co­me-Tages begrüß­te die Gemein­nüt­zi­ge Kran­ken­haus­ge­sell­schaft des Land­krei­ses Bam­berg knapp 30 neue Aus­zu­bil­den­de, die sich für die Aus­bil­dung in einem Pfle­ge­be­ruf bei der GKG Bam­berg ent­schie­den haben. Alle ande­ren Berufs­grup­pen wur­den – wegen schu­li­scher Über­schnei­dun­gen – bereits Anfang Sep­tem­ber durch den Wel­co­me-Tag geführt.

Beim tra­di­tio­nel­len Ein­füh­rungs­tag, der zu jedem Aus­bil­dungs­start von der Aus­bil­dungs­ko­or­di­na­ti­on orga­ni­siert und durch­ge­führt wird, erhiel­ten die Neu­lin­ge erste Ein­blicke in das Unter­neh­men. So begrüß­te stell­ver­tre­ten­der Geschäfts­füh­rer Harald Poßer die Aus­zu­bil­den­den und beton­te die Rele­vanz über die Ent­schei­dung zur Wahl eines Pfle­ge­be­ru­fes. „Wir freu­en uns, den Weg Ihrer Pfle­ge­aus­bil­dung gemein­sam zu gehen und sind sehr stolz, dass sich so vie­le moti­vier­te Men­schen für einen Beruf im Gesund­heits­we­sen und für unser Unter­neh­men ent­schie­den haben“, so der stell­ver­tre­ten­de Geschäftsführer.

Begrüßung der neuen Auszubildenden in der GKG Bamberg

Begrü­ßung der neu­en Aus­zu­bil­den­den in der GKG Bamberg

Im Ver­lauf der Ver­an­stal­tung wur­de eine gemein­sa­me Tasche gepackt, in die alle Ver­ant­wort­li­chen ein sym­bo­li­sches Prä­sent pack­ten. So steu­er­te bei­spiels­wei­se der Betriebs­rat einen GKG-Regen­schirm unter der Prä­mis­se „Wir las­sen euch nicht im Regen ste­hen“ bei, wäh­rend die Hygie­ne­ab­tei­lung ein Des­in­fek­ti­ons­gel und die Geschäfts­füh­rung mit einer GKG-Power­bank erfreu­te. Abschlie­ßend erhiel­ten alle Teil­neh­me­rin­nen und Teil­neh­mer eine ent­spre­chend befüll­te Tasche.

Bea­te Wehr und Ste­phan Schorn als qua­li­fi­zier­te Aus­bil­der sowie Sabi­ne Göp­fert und Clau­dia Moritz als zen­tra­le Pra­xis­an­lei­ter ste­hen den Aus­zu­bil­den­den jeder­zeit zur Ver­fü­gung und sind die erste Anlauf­stel­le bei Sor­gen, Nöten oder Anliegen.

Die GKG bil­det in ihren Kli­ni­ken, MVZs und Senio­ren­zen­tren in sechs Aus­bil­dungs­be­ru­fen aus. Dies ist durch die Viel­falt an Auf­ga­ben in den ver­schie­de­nen Ein­rich­tun­gen mög­lich. Neben dem klas­si­schen Pfle­ge­be­ruf des Pfle­ge­fach­manns (m/​w/​d) und Pfle­ge­fach­hel­fers (m/​w/​d), wer­den der Assi­stenz­be­ruf zum Medi­zi­ni­schen Fach­an­ge­stell­ten (m/​w/​d), der ope­ra­ti­ons­tech­ni­sche Assi­stent (m/​w/​d) und im kauf­män­ni­schen Bereich der Kauf­mann für Büro­ma­nage­ment (m/​w/​d) sowie die Aus­bil­dung zum Fach­in­for­ma­ti­ker (m/​w/​d) ange­bo­ten. Detail­lier­te Infor­ma­tio­nen zu den ein­zel­nen Aus­bil­dungs­be­ru­fen fin­den Inter­es­sier­te unter www​.gkg​-bam​berg​.de/​b​e​r​u​f​-​k​a​r​r​i​ere.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.