Deut­sches Zinn­fi­gu­ren­mu­se­um in Kulm­bach bie­tet Herbst­ak­ti­on für Schulkinder

Auf geht’s zur „Nachtwächter“-Rallye: Tol­le Herbst­ak­ti­on für Schul­kin­der im Deut­schen Zinnfigurenmuseum

„Wo bin ich denn hier gelandet? Da hab ich mich aber mal amtlich verlaufen auf der Burg …!“. Ab Samstag, 30. Oktober 2021, startet eine Rallye durch die Museumsräumlichkeiten. Dabei gilt es, zehn kleine Nachtwächterfiguren in der größten Zinnfigurensammlung der Welt ausfindig zu machen.

„Wo bin ich denn hier gelan­det? Da hab ich mich aber mal amt­lich ver­lau­fen auf der Burg …!“. Ab Sams­tag, 30. Okto­ber 2021, star­tet eine Ral­lye durch die Muse­ums­räum­lich­kei­ten. Dabei gilt es, zehn klei­ne Nacht­wäch­ter­fi­gu­ren in der größ­ten Zinn­fi­gu­ren­samm­lung der Welt aus­fin­dig zu machen.

Auf die Plät­ze, fer­tig, los!: Mit einer tol­len Herbst­ak­ti­on spe­zi­ell für Kids sorgt das Deut­sche Zinn­fi­gu­ren­mu­se­um für jede Men­ge Action in den Museumsräumlichkeiten der Kulm­ba­cher Plassenburg.

Unter dem Mot­to „Zehn klei­ne Nacht­wäch­ter … sind nicht gern allein, drum laden wir uns Schul­kin­der auf die Plas­sen­burg mit ein!“ haben sich klei­ne schwar­ze Zinn-Nacht­wäch­ter in den auf­wen­dig her­ge­stell­ten Diora­men der größ­ten Zinn­fi­gu­ren­samm­lung der Welt versteckt.

„Bei einer auf­re­gen­den Ral­lye durch unser Muse­um müs­sen die Schul­kin­der alle zehn Figu­ren fin­den“, erklärt Muse­ums­lei­te­rin Nina Schip­kow­ski die Spiel­re­geln. „Wir sind gespannt, ob die Kids alle Nacht­wäch­ter in den Schau­kä­sten ent­decken wer­den!“ Die Muse­ums­ral­lye star­tet am Sams­tag, den 30. Okto­ber 2021, und endet kurz vor den Weihnachtsferien.

Die Unter­la­gen inklu­si­ve Stift sind abhol­bar am Ticket­schal­ter der Plas­sen­burg. Die Teil­nah­me an der Ral­lye erfolgt gra­tis im Rah­men des Muse­ums­be­suchs. Alle rich­ti­gen Lösun­gen kom­men in einen Los­topf, die Gewinn­ver­lo­sung fin­det vor den Weih­nachts­fei­er­ta­gen statt. Die Gewin­ner wer­den benach­rich­tigt, es war­ten tol­le Sach­prei­se auf sie.
Grund­sätz­lich gilt beim Besuch der städ­ti­schen Muse­en auf der Plas­sen­burg die so genann­te „3G-Regel“. Kin­der bzw. Schul­kin­der brau­chen aller­dings kei­nen extra Coro­na­t­est­nach­weis o. ä. für den Museumsbesuch.

Öff­nungs­zei­ten des Deut­schen Zinnfigurenmuseums:

  • Bis 31. Okto­ber 2021 täg­lich von 9.00 bis 18.00 Uhr,
  • ab 1. Novem­ber 2021 täg­lich von 10.00 bis 16.00 Uhr.

Zur Info:

Das Deut­sche Zinn­fi­gu­ren­mu­se­um prä­sen­tiert in den Räum­lich­kei­ten der Plas­sen­burg die größ­te Zinn­fi­gu­ren­samm­lung der Welt. Im Jahr 1929 gegrün­det zählt das Muse­um heu­te über 300.000 Ein­zel­fi­gu­ren. Rund 150 Diora­men las­sen Geschich­te „en minia­tu­re“ leben­dig werden.

Die Gäste kön­nen anti­ke Jag­den bewun­dern und auf Römer, Ger­ma­nen, Rit­ter und Lands­knech­te tref­fen. Sie wer­den Zeu­ge von fri­de­ri­zia­ni­schen und napo­leo­ni­schen Schlach­ten­ge­tüm­mel, kön­nen frem­de Kon­ti­nen­te ent­decken, Figu­ren aus der Welt der Mär­chen begeg­nen oder sich von Sze­ne­rien bekann­ter Gemäl­de bezau­bern lassen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.