Zen­sus 2022 in Bay­reuth: Erhe­bungs­stel­le bei der Stadt eingerichtet

2022 fin­det in ganz Deutsch­land wie­der ein Zen­sus statt. Hier­bei wird ermit­telt, wie vie­le Men­schen in Deutsch­land leben, wie sie woh­nen und arbei­ten. Die sta­ti­sti­sche Erhe­bung ist Grund­la­ge für vie­le Ent­schei­dun­gen in Bund, Län­dern und Gemein­den. Vor­ran­gig wer­den für die­sen Zweck Daten aus Ver­wal­tungs­re­gi­stern ver­wen­det. Ergän­zend wird ein zufäl­lig aus­ge­wähl­ter Teil der Bevöl­ke­rung ab Mai 2022 per­sön­lich befragt. In der Stadt Bay­reuth müs­sen hier­bei unge­fähr 9.500 Per­so­nen direkt inter­viewt wer­den. Alle dafür aus­ge­wähl­ten Per­so­nen sind per Gesetz aus­kunfts­pflich­tig. Die­se Befra­gun­gen wer­den von der Stadt Bay­reuth koor­di­niert. Hier­für wur­de jetzt eine Erhe­bungs­stel­le eingerichtet.

Erhe­bungs­be­auf­trag­te gesucht!

Für die Durch­füh­rung der eigent­li­chen Befra­gun­gen wird die Erhe­bungs­stel­le von soge­nann­ten Erhe­bungs­be­auf­trag­ten unter­stützt, die die aus­ge­wähl­ten Bür­ge­rin­nen und Bür­ger besu­chen und deren Daten erfas­sen. Die Stadt Bay­reuth sucht hier­für Unter­stüt­zung. Die Erhe­bungs­be­auf­trag­ten erfas­sen eigen­ver­ant­wort­lich die Daten von aus­ge­wähl­ten Bür­ge­rin­nen und Bür­gern direkt vor Ort im Stadt­ge­biet Bay­reuth. Der Zeit­raum für die Befra­gun­gen erstreckt sich hier­bei von Mit­te Mai bis Ende Juli 2022. Für die­se ehren­amt­li­che Tätig­keit erhal­ten die Erhe­bungs­be­auf­trag­ten eine steu­er­freie Auf­wands­ent­schä­di­gung in Höhe von durch­schnitt­lich zir­ka 700 bis 800 Euro. Wer Inter­es­se dar­an hat, als Erhebungsbeauftragte/​r (Interviewer/​in) tätig zu wer­den, fin­det auf der städ­ti­schen Inter­net­sei­te unter www​.zen​sus​2022​.bay​reuth​.de das Bewer­bungs­for­mu­lar sowie all­ge­mei­ne Infor­ma­tio­nen zum Zen­sus 2022.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.