VC Elt­mann holt Aus­wärts­sieg in Marktredwitz

symbolbild volleyball

Auch im zwei­ten Spiel der noch jun­gen Sai­son 2021/22 in der Drit­ten Liga Ost war der VC Elt­mann am ver­gan­ge­nen Sams­tag bei der VGF Markt­red­witz mit 3:2 oder 2:3, wir spiel­ten ja aus­wärts, erfolgreich.

Die VGF Markt­red­witz (MAK) war der erwar­tet schwe­re Geg­ner, sehr heim­stark und vom Trai­ner sehr gut gegen uns ein­ge­stellt. Der erste Satz ver­lief aus Sicht des VC Elt­mann wie erwar­tet, wir waren domi­nant und wir haben ver­dient mit 21:25 gewon­nen. Die VGF MAK kam im zwei­ten Satz bes­ser in das Spiel, sie haben bes­ser auf­ge­schla­gen und ver­tei­digt. Die Elt­man­ner muss­ten hier immer einem Rück­stand hin­ter­her­lau­fen. Die Sicher­heit des ersten Sat­zes war auf ein­mal weg und so ver­lor der VC Elt­mann den zwei­ten Satz ver­dient mit 25:21. Ein Spie­gel­bild war der drit­te Satz, auch die­ser ging an den VGF MAK. Dann hat der VC Elt­mann Moral gezeigt und sich zurück gekämpft, das eige­ne Spiel umge­stellt, weni­ger mit Gewalt, son­dern mehr mit dem Kopf gespielt. Ein über­ra­gen­der Peky Sta­nic und die Ein­wech­se­lung von Tobi­as Wer­ner brach­ten die Wen­de. Tobi Wer­ners Ein­wech­se­lung brach­te viel Sicher­heit in der Annah­me und Abwehr und so gelang mit 19:25 der Satz­aus­gleich. Der Tie­break war dann auf­bau­end auf die Lei­stung des vier­ten Sat­zes eine kla­re Ange­le­gen­heit mit 9:15.

Unterm Strich ein ver­dien­ter und hart umkämpf­ter Sieg. „Es ist noch Luft nach oben“, so Team­ma­na­ger Rolf Wer­ner nach dem Spiel.

MVP beim VC Elt­mann: Peky Sta­nic #14

Wei­ter geht es am kom­men­den Sams­tag, den 23.10.2021, um 19:30 mit einem Heim­spiel in der Georg-Schä­fer-Hal­le in Elt­mann. Zu Gast ist dann der VSV Jena.

Enri­co Steinke

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.