Medi­cal Val­ley Cen­ter Bam­berg wächst weiter

Offi­zi­el­le Über­ga­be des För­der­be­schei­des an die IFOH­RA GmbH

Am 18. Okto­ber über­gab Dr. Man­fred Wol­ter, Lei­ter der Abtei­lung „Inno­va­ti­on, For­schung, Tech­no­lo­gie, Digi­ta­li­sie­rung“ im Baye­ri­schen Wirt­schafts­mi­ni­ste­ri­um, den För­der­be­scheid an die IFOH­RA GmbH. Das Bam­ber­ger Start­up ist das fünf­te geför­der­te Unter­neh­men des Medi­cal Val­ley Cen­ters Bam­berg und auf Robo­tik im Gesund­heits­we­sen spezialisiert.

Bür­ger­mei­ster Jonas Glü­sen­kamp gra­tu­lier­te Mat­thi­as Hiegl und Prof. Stef­fen Hamm, bei­de sind die Initia­to­ren der IFOH­RA GmbH: „Die IFOH­RA GmbH ist ein wich­ti­ger Bau­stein unse­res Medi­cal Val­ley Cen­ters. Mit ihrem geplan­ten Kom­pe­tenz­zen­trum Robo­tik und Auto­ma­ti­sie­rung im Gesund­heits­we­sen ist sie eine per­fek­te Ergän­zung zu den bereits bestehen­den Unter­neh­men des Cen­ters“, beton­te Glü­sen­kamp. Die IFOH­RA GmbH erhält dafür eine För­de­rung von 2.010.000 Euro.

Offizielle Übergabe des Förderbescheides an die IFOHRA GmbH

Offi­zi­el­le Über­ga­be des För­der­be­schei­des an die IFOH­RA GmbH

Wirt­schafts­mi­ni­ster Hubert Aiwan­ger ließ über Dr. Man­fred Wol­ter sei­ne Glück­wün­sche zum Start der IFOH­RA GmbH aus­rich­ten: „Mit dem Medi­cal Val­ley Cen­ter Bam­berg sol­len in den näch­sten Jah­ren die vor­han­de­nen Stär­ken Bam­bergs in der Gesund­heits­wirt­schaft als akti­ver und nach­hal­ti­ger Kno­ten­punkt im Spit­zen­clu­ster Medi­cal Val­ley Euro­päi­sche Metro­pol­re­gi­on Nürn­berg wei­ter ziel­ge­rich­tet aus­ge­baut wer­den. Der Frei­staat unter­stützt die Trans­for­ma­ti­on in der Regi­on mit einem Gesamt­vo­lu­men von über 13 Mil­lio­nen Euro. So kön­nen in einem inno­va­ti­ven Umfeld neue, zukunfts­ge­rich­te­te Arbeits­plät­ze in einem glo­bal stark wach­sen­den Wirt­schafts­be­reich entstehen.“

Für die Unter­stüt­zung aller Pro­jek­te des Medi­cal Val­ley Cen­ters Bam­berg dank­te Bür­ger­mei­ster Glü­sen­kamp dem Baye­ri­schen Wirt­schafts­mi­ni­ste­ri­um: „Der Aus­bau der Gesund­heits­wirt­schaft in Bam­berg ist ein wich­ti­ger Schritt in die Zukunft des Wirt­schafts­stand­or­tes. Damit soll die Abhän­gig­keit von der Auto­mo­bil­in­du­strie, die sich aktu­ell in einem Trans­for­ma­ti­ons­pro­zess befin­det, redu­ziert wer­den. Ich dan­ke aus­drück­lich allen Unter­neh­men unse­res Medi­cal Val­ley Cen­ters Bam­berg für ihr Enga­ge­ment am Stand­ort“, so Glüsenkamp.

Seit dem Jahr 2019 sind bereits vier Unter­neh­men unter dem Dach des Medi­cal Val­ley Cen­ters Bam­berg tätig, nämlich:

  • Medi­cal Val­ley Digi­tal Health App­li­ca­ti­on Cen­ter GmbH,
  • Mobi­le Health Lab Fraun­ho­fer IIS Bamberg,
  • HTK Hygie­ne Tech­no­lo­gie Kom­pe­tenz­zen­trum GmbH,
  • Skills Lab Pfle­ge und Pati­en­ten­ver­sor­gung Bam­berg der Bam­ber­ger Aksa­de­mie für Gesund­heits­be­ru­fe gGmbH.

Der Fokus des Medi­cal Val­ley Cen­ters Bam­berg liegt auf Digi­ta­li­sie­rung, Hygie­ne, Aus- und Wei­ter­bil­dung sowie Robo­tik – The­men, die kon­ti­nu­ier­lich und welt­weit in der Gesund­heits­bran­che an Bedeu­tung zunehmen.

Für die Zukunft plant die Stadt Bam­berg, dem Medi­cal Val­ley Cen­ter Bam­berg eine sicht­ba­re Hei­mat zu geben, näm­lich in dem äußerst attrak­ti­ven Umfeld des Lagar­de-Cam­pus Bam­berg, direkt neben dem Digi­ta­len Grün­der­zen­trum. Bau­her­rin des Gebäu­des ist die Sozi­al­stif­tung Bam­berg. „Wir sind über­zeugt, dass auf dem Lagar­de-Cam­pus in weni­gen Jah­ren ein über­re­gio­nal bekann­ter Leucht­turm der Gesund­heits­wirt­schaft ste­hen wird, der neben unse­ren geför­der­ten Unter­neh­men wei­te­re Star­tups der Gesund­heits­bran­che anzie­hen wird“, so Bür­ger­mei­ster Glüsenkamp.

Wei­te­re Infor­ma­tio­nen zu den Unter­neh­men des Medi­cal Val­ley Cen­ters Bam­berg fin­den Sie hier: https://​ba​.medi​cal​-val​ley​-cen​ter​.de/

Medi­cal Val­ley Euro­päi­sche Metro­pol­re­gi­on Nürn­berg (EMN)

Das Medi­cal Val­ley Euro­päi­sche Metro­pol­re­gi­on Nürn­berg (EMN) ist ein inter­na­tio­nal füh­ren­des Clu­ster im Bereich Gesund­heits­wirt­schaft. Hier sind hoch­spe­zia­li­sier­te For­schungs­ein­rich­tun­gen, inter­na­tio­nal füh­ren­de und zugleich auch vie­le her­an­wach­sen­de Unter­neh­men aktiv. Die­se koope­rie­ren eng mit welt­weit renom­mier­ten Ein­rich­tun­gen der Gesund­heits­for­schung, um gemein­sam Lösun­gen für die Her­aus­for­de­run­gen der Gesund­heits­ver­sor­gung von heu­te und mor­gen zu fin­den. Bestehen­de Kno­ten­punk­te im Medi­cal Val­ley EMN sind die Medi­cal Val­ley Cen­ter Erlan­gen, Forch­heim, Amberg-Wei­den und Bamberg.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.