Land­rats­amt Lich­ten­fels infor­miert: Fahrt­ko­sten zur Schu­le wer­den für das Schul­jahr 2020/2021 erstattet

Anträ­ge müs­sen bis spä­te­stens 31. Okto­ber 2021 beim Land­rats­amt ein­ge­gan­gen sein

Der Land­kreis Lich­ten­fels weist dar­auf hin, dass Schü­le­rin­nen und Schü­ler an Gym­na­si­en, Berufs­fach­schu­len und Wirt­schafts­schu­len ab Jahr­gangs­stu­fe 11 unter bestimm­ten Vor­aus­set­zun­gen einen Anspruch auf Erstat­tung der ihnen im Schul­jahr 2020/2021 ent­stan­de­nen Fahrt­ko­sten zur Schu­le haben. Glei­ches gilt auch für Schü­le­rin­nen und Schü­ler an Fach­ober­schu­len und Berufs­ober­schu­len sowie bei Teil­zeit­un­ter­richt an Berufsschulen.

Die Erstat­tungs­lei­stun­gen wer­den – wenn die übri­gen Vor­aus­set­zun­gen vor­lie­gen – vom Land­rats­amt Lich­ten­fels nur gewährt, soweit die nach­ge­wie­se­nen Fahrt­ko­sten den Eigen­an­teil (Fami­li­en­be­la­stungs­pau­scha­le) von 440 Euro im Schul­jahr 2020/2021 übersteigen.

Die Schü­le­rin­nen und Schü­ler soll­ten beach­ten, dass nur der jeweils gün­stig­ste Tarif erstat­tet wer­den kann. Hier­zu kön­nen ins­be­son­de­re auch die Nut­zung von Schü­ler­tickets und 365-Euro-Tickets zäh­len, sofern sich damit bezo­gen auf das gesam­te Schul­jahr ein preis­lich gün­sti­ge­res Ergeb­nis erzie­len lässt. Infor­ma­tio­nen zu Fahr­plä­nen und Prei­sen erhal­ten Sie unter www​.bahn​.de.

Auf den VGN-Lini­en ist in der Regel das 365-Euro-Ticket das gün­stig­ste Ticket, sodass folg­lich der Fami­li­en­be­la­stungs­be­trag in Höhe von 440 Euro nicht über­schrit­ten wird. In die­ses Fäl­len kön­nen somit grund­sätz­lich kei­ne Fahrt­ko­sten erstat­tet werden.

Bei Fami­li­en, die im Schul­jahr 2020/2021 Anspruch auf Kin­der­geld für drei oder mehr Kin­der oder auf diver­se Sozi­al­lei­stun­gen (Hil­fe zum Lebens­un­ter­halt, Arbeits­lo­sen­geld II oder Sozi­al­geld) hat­ten, ent­fällt der Eigen­an­teil, d. h. die ver­aus­lag­ten Fahrt­ko­sten wer­den in vol­ler Höhe erstat­tet. Ein Nach­weis (Kon­to­aus­zug oder Bescheid) für den Monat August 2020 ist dem Antrag beizufügen.

In jedem Fall muss der Antrag auf Fahrt­ko­sten­er­stat­tung für das Schul­jahr 2020/2021 bis
spä­te­stens 31. Okto­ber 2021 gestellt wer­den (gesetz­li­che Aus­schluss­frist!). Die Anträ­ge kön­nen per Post ein­ge­sen­det wer­den an das Land­rats­amt Lich­ten­fels, Post­fach 13 40, 96203 Lichtenfels.

Den erfor­der­li­chen Vor­druck sowie wei­te­re Infor­ma­tio­nen erhal­ten Sie im Inter­net unter www​.lkr​-lif​.de/​5​457.

Als Ansprech­part­ner bei Fra­gen steht das Land­rats­amt Lich­ten­fels (Herr Simon Welsch, Bereich Schü­ler­be­för­de­rung, Tele­fon: 09571 18–1561, E‑Mail: simon.​welsch@​landkreis-​lichtenfels.​de) ger­ne zur Verfügung.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.