„Kos­mos-Vor­le­sung“ in Bay­reuth mit Pro­fes­sor Oli­ver Lubrich

Logo humboldt-kulturforum

Die dies­jäh­ri­ge tra­di­tio­nel­le Kos­mos­vor­le­sung des Alex­an­der von Hum­boldt-Kul­tur­fo­rums kann live stattfinden

Professor Dr. Oliver Lubrich

Pro­fes­sor Dr. Oli­ver Lubrich

Am Frei­tag, 29. Okto­ber um 19 Uhr wird Pro­fes­sor Oli­ver Lub­rich, Pro­fes­sor der Kom­pa­ra­ti­stik an der Uni­ver­si­tät Bern, im Land­rats­saal der Regie­rung von Ober­fran­ken zum The­ma „Hum­boldts Poli­tik“ spre­chen, in wel­chem er Hum­boldts Ein­satz gegen Kolo­nia­lis­mus und Skla­ve­rei, sei­ne Ver­tei­di­gung der Urein­woh­ner Ame­ri­kas sowie die Eman­zi­pa­ti­on der Juden erläu­tert. Dar­über hin­aus gibt es einen Live­stream, der unter https://​www​.hum​boldt​-kul​tur​fo​rum​.de/​k​o​s​mos zu sehen ist. Lub­rich ist unter ande­rem Her­aus­ge­ber der Sämt­li­chen Schrif­ten sowie des gra­fi­schen Gesamt­werks Alex­an­der von Humboldts.

Die Kos­mos-Vor­le­sung erin­nert dar­an, dass Alex­an­der von Hum­boldt ab 1826 in der Sing­aka­de­mie zu Ber­lin 61 so genann­te „Kos­mos­vor­le­sun­gen“ abhielt, die damals als kul­tu­rel­le Höhe­punk­te in Ber­lin gal­ten. Aus die­sen Vor­le­sun­gen ent­stand das fünf­bän­di­ge Werk des Uni­ver­sal­ge­lehr­ten „Kos­mos – Ent­wurf einer phy­si­schen Welt­be­schrei­bung“, in wel­chem er dem Leser eine Gesamt­schau der wis­sen­schaft­li­chen Welt­erfor­schung zu ver­mit­teln suchte.

Coro­nabe­dingt ist nur eine begrenz­te Zuschau­er­zahl unter Ein­hal­tung der 3G-Regeln zuge­las­sen, des­halb wird um rasche Anmel­dung gebe­ten unter Tele­fon 09241/4858592 oder E‑Mail unter info@​humboldt-​kulturforum.​de.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.