„Ener­gie ist Digi­tal“ – Bay­reu­ther Exper­ti­se bei der Ener­gietagung 2021 von Bay­ern Innovativ

Logo der Universität Bayreuth

„Wo ste­hen wir mit der Digi­ta­li­sie­rung der Ener­gie­wirt­schaft und was sind die Per­spek­ti­ven für eine erfolg­rei­che Ener­gie­wen­de?“, fragt die Ener­gietagung 2021 von Bay­ern Inno­va­tiv und der For­schungs­stel­le für Ener­gie­wirt­schaft e.V. (FfE). Neben den Kabi­netts­mit­glie­dern Judith Ger­lach und Hubert Aiwan­ger wer­den renom­mier­te Expert*innen den Sta­tus Quo der Digi­ta­li­sie­rung in der Ener­gie­wirt­schaft beleuch­ten und Zukunfts­per­spek­ti­ven auf­zei­gen. Auch die Uni­ver­si­tät Bay­reuth ist mit ihrer Exper­ti­se auf dem Feld der Wirt­schafts­in­for­ma­tik und des Digi­ta­len Ener­gie­ma­nage­ments ver­tre­ten. Teil­neh­men kann jeder.

Datum/​Zeit/​Ort: Diens­tag, 26. Okto­ber 2021, 10 bis 18 Uhr. Anmel­dun­gen zum kosten­lo­sen, inter­ak­ti­ven Online-Stream wer­den über die Web­sei­te der Ver­an­stal­tung https://​event​.ener​gie​ist​di​gi​tal​.de/ erbe­ten. Pro­gramm: https://​www​.ener​gie​ist​di​gi​tal​.de/​p​r​o​g​r​a​mm/

Um 11.10 Uhr refe­riert Fabia­ne Völ­ter, wis­sen­schaft­li­che Mit­ar­bei­te­rin an der Uni­ver­si­tät Bay­reuth und Mit­glied der Pro­jekt­grup­pe Wirt­schafts­in­for­ma­tik des Fraun­ho­fer FIT zum The­ma „Nach dem Block­chain- und AI-Hype: Wel­che Erwar­tun­gen haben sich erfüllt?“. Völ­ter wird im Anschluss an der Podi­ums­dis­kus­si­on zum Sta­tus Quo teilnehmen.

Ab 13.45 Uhr hält Prof. Dr. Jens Strü­ker, Pro­fes­sor für Wirt­schafts­in­for­ma­tik und Digi­ta­les Ener­gie­ma­nage­ment an der Uni­ver­si­tät Bay­reuth, einen Vor­trag mit dem The­ma „Digi­ta­le CO2-Zer­ti­fi­ka­te für den Umbau der Euro­päi­schen Wirt­schaft“ und betei­ligt sich an der anschlie­ßen­den Podiumsdiskussion.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.