ecoS­qua­re Bam­berg – Gemein­sa­mes Tref­fen von Bau­herr und Stadtspitze

Ver­tre­ter der eco eco AG, die das Pro­jekt ecoS­qua­re ent­wickelt, sind mit Ver­tre­tern der Stadt im Bam­ber­ger Rat­haus zusammengekommen

Der Bau­herr Dr. Tho­mas Ban­ning und der lei­ten­de Archi­tekt Mar­tin von Duf­ving besuch­ten die Stadt­spit­ze, um zum Stand des Pro­jek­tes an der Anna­stra­ße zu berich­ten. Uner­war­tet im Boden vor­ge­fun­de­ne Kon­ta­mi­na­tio­nen haben zu Mehr­auf­wand und Ver­zö­ge­run­gen geführt und auch Coro­na hat­te und hat kei­ne posi­ti­ven Aus­wir­kun­gen auf das Pro­jekt. Durch den lei­ten­den Archi­tek­ten konn­te aber bestä­tigt wer­den, dass die bau­vor­be­rei­ten­den Arbei­ten noch in die­sem Jahr abge­schlos­sen und im kom­men­den Jahr der eigent­li­che Bau gestar­tet wer­den sollen.

Ober­bür­ger­mei­ster Andre­as Star­ke ließ kei­ne Zwei­fel dar­an, dass die Stadt das beson­ders auf Nach­hal­tig­keit aus­ge­rich­te­te Quar­tiers­pro­jekt nach wie vor begrüßt und im Rah­men ihrer Mög­lich­kei­ten auch unter­stützt. All­ge­mein wur­de bedau­ert, dass es im Vor­jahr nicht gelun­gen war, genü­gend Inter­es­sen­ten für eine Woh­nungs­ge­nos­sen­schaft zu fin­den. Mit Blick auf die nach wie vor hohe Nach­fra­ge nach Woh­nun­gen in der Stadt bei gleich­zei­tig nach­las­sen­dem Inter­es­se an Büro­flä­chen wur­de bera­ten, ob das Nut­zungs­kon­zept hin­sicht­lich Büros und Hotel even­tu­ell ange­passt wer­den soll. Dazu wur­den wei­te­re Gesprä­che auf Arbeits­ebe­ne vereinbart.

Über das ecoSquare

Nach­hal­ti­ges Stadt­quar­tier mit Zukunft für Bam­berg – ecoS­qua­re Annastraße

Im ober­frän­ki­schen Bam­berg ent­steht unter den Gesichts­punk­ten des nach­hal­ti­gen Bau­ens auf einem Grund­stück von cir­ca 1,2 Hekt­ar Flä­che ein moder­nes und nut­zer­freund­li­ches Stadt­quar­tier in Bahn­hofs­nä­he. Zum Quar­tier gehö­ren Woh­nun­gen, ein Hotel, Büro- und Ver­an­stal­tungs­flä­chen, Gewer­be­ein­hei­ten, eine Ein­rich­tung für Kin­der­be­treu­ung sowie ein inno­va­ti­ves Ener­gie- und Mobilitätskonzept.

Zah­len rund ums ecoSquare

  • 73 Wohn­ein­hei­ten, davon 15 bar­rie­re­frei, 1000 m² Gewerbefläche
  • 5100 m² Büro­flä­che, 1250 m² Kon­fe­renz­cen­ter, Hotel mit 85 Zimmern
  • Wei­te­re Infos unter www​.ecos​qua​re​.de

Über die eco eco AG

Öko­no­mie und Öko­lo­gie im Ein­klang für eine nach­hal­ti­ge, bes­se­re Zukunft.

Die eco eco AG mit Fir­men­sitz in Bam­berg und Büros in Eggols­heim und Hameln wur­de im Jahr 1999 mit der Über­zeu­gung gegrün­det, dass sich Öko­no­mie und Öko­lo­gie nicht aus­schlie­ßen, son­dern gegen­sei­tig bedin­gen und begün­sti­gen. Seit­dem inve­stiert die eco eco AG in nach­hal­ti­ge Unter­neh­men, beglei­tet und berät sol­che als Part­ner, för­dert inno­va­ti­ve Ideen, enga­giert sich in der Land- und Forst­wirt­schaft und rea­li­siert Bau­pro­jek­te – und das immer unter der Maxi­me der Nachhaltigkeit.

Wei­te­re Infos unter www​.ecoe​co​.de

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.