IHK wirbt für ehren­amt­li­ches Enga­ge­ment im IHK-Gre­mi­um Bayreuth

Jörg Lich­ten­eg­ger: IHK wirbt für ehren­amt­li­ches Enga­ge­ment im IHK-Gre­mi­um Bay­reuth. Foto: IHK Bayreuth

Bay­reuth – Vom 10. bis 27. Janu­ar 2022 sind die rund 48.000 Mit­glieds­un­ter­neh­men der IHK für Ober­fran­ken Bay­reuth auf­ge­ru­fen, ihre Ver­tre­te­rin­nen und Ver­tre­ter in die IHK-Gre­mi­en neu zu wäh­len. Die rund 9.200 IHK-Mit­glieds­un­ter­neh­men im Land­kreis Bay­reuth wäh­len dabei ihre 40 Ver­tre­te­rin­nen und Ver­tre­ter vor Ort. Sie wer­den in den kom­men­den fünf Jah­ren ihre unter­neh­me­ri­sche Kom­pe­tenz in die Arbeit der IHK ein­flie­ßen las­sen und so den Kurs der IHK mit­be­stim­men. Das IHK-Gre­mi­um greift dabei loka­le The­men auf und sieht sich als Inter­es­sens­ver­tre­tung der Wirt­schaft vor Ort.

Ein Unter­neh­men – eine Stimme

„Jede Unter­neh­me­rin und jeder Unter­neh­mer mit einem Mit­glieds­be­trieb der IHK für Ober­fran­ken Bay­reuth kann wäh­len und sich auch wäh­len las­sen“, erläu­tert Gabrie­le Hohen­ner, Haupt­ge­schäfts­füh­re­rin der IHK für Ober­fran­ken Bay­reuth. „Unab­hän­gig von Bran­che oder Unter­neh­mens­grö­ße hat bei der IHK jede Stim­me das glei­che Gewicht.“

IHK-Gre­mi­en: Regio­na­le The­men im Fokus

Das Gre­mi­um Bay­reuth hat in den ver­gan­ge­nen Jah­ren meh­re­re Schwer­punk­te gesetzt, allen vor­an die beruf­li­che Bil­dung. „Die beruf­li­che Qua­li­fi­zie­rung jun­ger Men­schen ist das A und O, wenn es um die Wett­be­werbs­fä­hig­keit der regio­na­len Unter­neh­men und damit um die Zukunfts­fä­hig­keit des Wirt­schafts­stand­orts Bay­reuth geht“, erläu­tert Gre­mi­ums­vor­sit­zen­der Jörg Lich­ten­eg­ger. Daher habe sich das Gre­mi­um Bay­reuth sehr enga­giert für die The­men Aus- und Wei­ter­bil­dung sowie Fach­kräf­te­si­che­rung ein­ge­setzt. Zudem wur­de in der Gre­mi­ums­ar­beit sehr viel Wert gelegt auf die Ver­net­zung von Wirt­schaft und Leh­re sowie die Fra­ge­stel­lung, ob und wie sich Hoch­schu­le und Wirt­schaft gegen­sei­tig befruch­ten kön­nen. Die Zusam­men­ar­beit des Gre­mi­ums mit der Uni­ver­si­tät Bay­reuth konn­te dahin­ge­hend inten­si­viert wer­den. Dar­über hin­aus stand das Gre­mi­um Bay­reuth in engem, regel­mä­ßi­gem Aus­tausch mit den Ver­tre­tern der regio­na­len Wirt­schafts­för­de­rung aus Stadt und Land­kreis Bay­reuth, um für gute und wett­be­werbs­fä­hi­ge Rah­men­be­din­gun­gen am Wirt­schafts­stand­ort Bay­reuth zu kämp­fen. So hat das Gre­mi­um unter ande­rem zahl­rei­che Bau­leit­pla­nun­gen posi­tiv beglei­tet, die Inter­es­sen der regio­na­len Wirt­schaft beim Neu­bau der Hoch­brücke ver­tre­ten und auch die Fach­kräf­te-Kam­pa­gne der Stadt Bay­reuth aktiv beglei­tet. „Der per­sön­li­che Aus­tausch und die Ver­net­zung mit Unter­neh­me­rin­nen und Unter­neh­mern inner­halb des Gre­mi­ums war und ist mir sehr wich­tig. Bei der Bewäl­ti­gung der zahl­rei­chen Her­aus­for­de­run­gen im Zuge der Coro­na-Pan­de­mie haben sich die­se engen Bezie­hun­gen als gro­ßer Vor­teil erwie­sen“, so Lichtenegger.

48.000 IHK-Mit­glie­der sind wahlberechtigt

Alle fünf Jah­re sind die rund 48.000 Mit­glieds­un­ter­neh­men der IHK für Ober­fran­ken Bay­reuth auf­ge­ru­fen, ihre Ver­tre­te­rin­nen und Ver­tre­ter in die acht regio­na­len IHK-Gre­mi­en in Bam­berg, Bay­reuth, Forch­heim, Hof, Kro­nach, Kulm­bach, Lich­ten­fels und Marktredwitz/​Selb zu wählen.

Die Mit­glieds­un­ter­neh­men gehö­ren dabei einer der drei Wahl­grup­pen an, Indu­strie, Handel/​Tourismus oder Dienst­lei­stun­gen. Die Wirt­schafts­struk­tur vor Ort wird dabei in der Sitz­ver­tei­lung abge­bil­det. So ist sicher­ge­stellt, dass unter­schied­li­che Blick­win­kel der loka­len Wirt­schaft und viel unter­neh­me­ri­sche Kom­pe­tenz ehren­amt­lich in die Arbeit der IHK und des IHK-Gre­mi­ums einfließen.

Die IHK für Ober­fran­ken Bay­reuth ist eine von 79 Indu­strie- und Han­dels­kam­mern in Deutsch­land. Als Selbst­ver­wal­tung der ober­frän­ki­schen Wirt­schaft setzt sich die IHK gegen­über Poli­tik und Ver­wal­tung mit star­ker Stim­me für die Inter­es­sen der regio­na­len Wirt­schaft sowie die Stär­kung des Wirt­schafts­stand­orts Ober­fran­ken ein und nimmt aktiv Ein­fluss auf die Gestal­tung der Stand­ort- und Rahmenbedingungen.

Wei­te­re Infor­ma­tio­nen rund um die IHK-Wahl gibt es unter bay​reuth​.ihk​.de/​w​ahl

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.