Der Histo­ri­sche Ver­ein Bam­berg bie­tet Online-Vor­trag „Hoch­stift und Iden­ti­tät. Die Zeit der Fürst­bi­schö­fe in der Bam­ber­ger Erinnerungskultur“

Symbolbild Heimatkunde

Der Histo­ri­sche Ver­ein Bam­berg lädt für Frei­tag, den 22. Okto­ber 2021, 19 Uhr herz­lich ein zum Vor­trag von Prof. Dr. Mar­tin Ott vom Insti­tut für frän­ki­sche Lan­des­ge­schich­te in Thur­nau. Prof. Ott beschäf­tigt sich in sei­nem Vor­trag zum The­ma „Hoch­stift und Iden­ti­tät. Die Zeit der Fürst­bi­schö­fe in der Bam­ber­ger Erin­ne­rungs­kul­tur“ mit der Fra­ge, ob es nach der Inte­gra­ti­on des Hoch­stifts Bam­berg in das König­reich Bay­ern noch so etwas wie eine hoch­stif­ti­sche Iden­ti­tät gab. Oder fühl­ten sich die Bam­ber­ger schnell als Bay­ern und wenn ja, ab wann? Und wel­che Rol­le spie­len die Fürst­bi­schö­fe im heu­ti­gen Bewusst­sein der Stadt und des Umkreises?

Der Vor­trag, zu dem hier­mit herz­lich ein­ge­la­den wird, fin­det als kosten­lo­se und öffent­lich zugäng­li­che Online-Ver­an­stal­tung über das Web-Kon­fe­renz­sy­stem Zoom statt. Die Ein­wahl­da­ten sind auf der Inter­net­sei­te des Histo­ri­schen Ver­eins (www​.hv​-bam​berg​.de) zu finden.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.