BDS AZU­BI­AKA­DE­MIE Forch­heim star­tet mit Präsenzveranstaltung

Forch­heim – Mit den Wor­ten „End­lich wie­der in Prä­senz tref­fen“, begrüß­te Mela­nie Ebert, 1. Vor­sit­zen­de des BDS Forch­heim, die Azu­bis und eini­ge Aus­bil­der zur Auf­takt­ver­an­stal­tung des Schul­jahrs 2021/2022 in den Räum­lich­kei­ten der Digi­tal­werk­statt in Forch­heim. Im ersten Semi­nar stand das per­sön­li­che Ken­nen ler­nen, Team­ar­beit und die Erstel­lung des Stun­den­plans auf dem Pro­gramm. Der Stand­ort Forch­heim nimmt somit den Semi­nar­be­trieb mit vier Unter­neh­men und 16 Azu­bis wie­der auf. Auf­takt in der Digi­tal­werk­statt mit The­ma „Team­buil­ding“.

Zu Beginn inter­view­ten sich je zwei Azu­bis gegen­sei­tig und stell­ten den Gegen­über der Grup­pe vor. Nach der Vor­stel­lungs­run­de wur­den die Teil­neh­mer in zwei Grup­pen auf­ge­teilt und erhiel­ten von Mela­nie Ebert die Uten­si­li­en für die Team­ar­beit: Spa­ghet­ti, Krepp­band und ein Mar­sh­mal­low. Die Krea­ti­vi­tät war gefragt und die erstell­te Höhe war dabei ent­schei­dend. Wei­te­re Auf­ga­be war die Erstel­lung des Stun­den­plans. Eini­ge The­men wur­den vor­ge­ge­ben, wei­te­re von den Azu­bis gewünscht: „Umgangs- und Benimm­for­men, Azu­bi Knig­ge“, „Sag Es – For­mel“, „Unter­neh­me­ri­sches Den­ken“, „Sucht und Prä­ven­ti­on“, „ESCAPE Room“ und „Nach der Aus­bil­dung, was nun?“ sind die wei­te­ren Semiar­the­men am Stand­ort Forchheim.

Am Stand­ort Forch­heim betei­li­gen sich die Fir­men „EGGEN­HO­FER 1918“, „FÜRST GMBH“, „GLO­BUS Han­dels­hof GmbH & Co. KG“ und „Spe­di­ti­on Pohl GmbH & Co. KG“. „Inter­es­sier­te Betrie­be und Aus­zu­bil­den­de sind uns jeder­zeit will­kom­men. Auch ein Ein­stieg im lau­fen­den Schul­jahr ist noch mög­lich“, so Pro­jekt­lei­ter Frank Ber­nard. Kon­takt direkt über Mela­nie Ebert www.melanie-ebert/kontakt.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.