Hof: Gei­ster­fah­rer auf der B15 gefähr­det Verkehrsteilnehmer

symbolfoto polizei

HOF. Am Sams­tag­mor­gen kam es fast zu einem Unfall, als ein Auto­fah­rer im Bereich Moschen­dorf falsch auf die B15 auf­fuhr und zum Gei­ster­fah­rer wur­de. Die Poli­zei sucht Zeu­gen. Gegen 07:45 Uhr fuhr ein VW Tigu­an auf der B15 von Rehau in Rich­tung Hof. Aus unge­klär­ter Ursa­che kam der oder die Fahr­zeug­füh­re­rin bei Moschen­dorf, im Bereich der bau­lich getrenn­ten Rich­tungs­fahr­bah­nen, auf die Fahr­bahn des Gegen­ver­kehrs und wur­de somit zum Gei­ster­fah­rer. Als der Gei­ster­fah­rer einer 49-Jäh­ri­gen Fah­re­rin eines Citro­en ent­ge­gen kam, muss­te die­se ihr Auto bis zum Still­stand abbrem­sen, um einen Zusam­men­stoß zu ver­hin­dern. Offen­sicht­lich bemerk­te der Gei­ster­fah­rer nun sein Fehl­ver­hal­ten. Er brem­ste eben­falls ab, wen­de­te und fuhr über die Aus­fahrt Moschen­dorf davon. Nach der­zei­ti­gen Erkennt­nis­sen waren zum Zeit­punkt des Gesche­hens wei­te­re Fahr­zeu­ge in unmit­tel­ba­rer Nähe auf der B15 unter­wegs. Zeu­gen wer­den gebe­ten, sich bei der Poli­zei zu melden.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.