Forch­heim: Regen­was­ser in hei­ßer wer­den­den Zei­ten – zu scha­de fürs Kanalrohr

Kli­ma­wan­del kon­kret – Wege zur Kli­ma­an­pas­sung in Forchheim

Stellplatzentwässerung in Wiesenmulden (Foto A. Schauder)

Stell­platz­ent­wäs­se­rung in Wie­sen­mul­den (Foto A. Schauder)

In der 5. Schwer­punkt­ver­an­stal­tung der Rei­he „Stadt-Kli­ma-Wan­del 21“ möch­te die BN-Kreis­grup­pe Forch­heim anhand von Pra­xis­bei­spie­len auf­zei­gen, wie Regen­was­ser von Ver­sie­ge­lungs­flä­chen durch ein­fa­che Metho­den wie­der dem Grund­was­ser zuge­führt oder auch zur Ver­sor­gung von Stadt­grün, den küh­len­de Ver­dun­stungs­quel­len unse­rer Sied­lun­gen, und damit zur Ver­bes­se­rung des Stadt­kli­mas bei­tra­gen kann. Refe­rent ist Dipl. geo. Hol­ger Mül­ler, Pla­nungs­bü­ro Müller.
Die Fol­gen eines sich ver­än­dern­den Welt­kli­mas haben wir auch in Deutsch­land in den letz­ten Mona­ten und Jah­ren durch Hit­ze­wel­len, Som­mer­dür­ren und Extrem­nie­der­schlä­ge ken­nen­ge­lernt. Als eine unmit­tel­bar umsetz­ba­re Maß­nah­me der Anpas­sung, an sich so ver­än­der­ten Kli­ma­be­din­gun­gen, ist der ange­pass­te Umgang mit unse­rem Regen­was­ser not­wen­dig und nahe­lie­gend. Ziel­set­zung einer moder­nen Regen­was­ser­be­hand­lung ist, Nie­der­schlä­ge weit­ge­hend in den natür­li­chen Was­ser­kreis­lauf zurück­zu­füh­ren. Dies bedeu­tet, Nie­der­schlags­was­ser mög­lichst vor Ort ver­sickern zu las­sen, die kli­ma­wirk­sa­me „Grü­ne Infra­struk­tur“ unse­rer Sied­lun­gen, also Pflan­zen- und Baum­be­stän­de als natür­li­che Kli­ma­an­la­gen aus­rei­chend zu ver­sor­gen und star­ke Nie­der­schlags­men­gen in Kanal­sy­ste­me nur noch gedros­selt abzu­lei­ten. Bei­spiel im Foto: Stell­platz-Ent­wäs­se­rung in Wiesenmulden.

Bei die­ser Prä­senz­ver­an­stal­tung am Mitt­woch, dem 20.10.2021, wer­den inner­halb von ca. 2 h drei Orte in Forch­heim besucht, die zei­gen, wie eine moder­ne Regen­was­ser­be­wirt­schaf­tung schon jetzt bei Neu­pla­nun­gen, aber auch bei Gebäu­den im Bestand umge­setzt wer­den kann. Treff­punkt ist um 15:45 h am Park­platz der Don-Bos­co-Kir­che, Impf­zen­trum LK Forch­heim. Die Ver­an­stal­tung fin­det unter Berück­sich­ti­gung der 3G-Regeln statt. Eine not­wen­di­ge Anmel­dung ist unter der Mail-Adres­se Kreisgruppe@​bn-​forchheim.​de bis zum 19.10.21 um 12:00 mög­lich. Geför­dert wird das Pro­jekt durch das Bay­ri­sche Staats­mi­ni­ste­ri­um für Umwelt und Verbraucherschutz.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.