SEN Uni­on CSU Forch­heim ehrt lang­jäh­ri­ge Mitglieder

Ehrungen bei der Forchheimer Seniorenunion / Foto: Privat

Ehrun­gen bei der Forch­hei­mer Senio­ren­uni­on / Foto: Privat

Im Mit­tel­punkt der Orts­ver­samm­lung der Senio­ren-Uni­on Forch­heim am 14.10.21 stand die Ehrung lang­jäh­ri­ger Mit­glie­der. Der Vor­sit­zen­de Klaus Rapp über­reich­te Dan­kes­ur­kun­den und klei­ne Prä­sen­te für 15-jäh­ri­ge akti­ve Mit­ar­beit an die lang­jäh­ri­ge Stadt­rä­tin und Vor­sit­zen­de der Frau­en-Uni­on Ros­wi­tha Lippert.
In glei­cher Wei­se wur­de für 15 ‑jäh­ri­ge Mit­glied­schaft der frü­he­re BRK-Geschäfts­füh­rer Jür­gen Hem­me geehrt. Ger­hard Käding, 24 Jah­re Stadt­rat , davon 10 Jah­re im Amt des Senio­ren­be­auf­trag­ten der Stadt und Grün­dungs­vor­sit­zen­der der Senio­ren-Uni­on, wur­de von Klaus Rapp unter Bei­fall der Anwe­sen­den und mit einem herz­li­chen Dank für sein groß­ar­ti­ges Enga­ge­ment zum Ehren­vor­sit­zen­den der SEN-Uni­on ernannt.

Erfreut teilt der Vor­sit­zen­de mit, dass mit Arnold Gru­ber und Maria-Lui­se Lehnard aktu­ell die Orts­grup­pe der SEN auf 30 Mit­glie­der ange­wach­sen ist.
In einem wei­te­ren Tages­ord­nungs­punkt bilan­zier­te und dis­ku­tier­te die Ver­samm­lung nach einem Impuls von Bgm. Udo Schön­fel­der das Wahl­er­geb­nis vom 26.9. Dabei wur­den mehr als deut­lich die Per­so­nal­ent­schei­dun­gen der Uni­on, die Wahl­kampf­füh­rung, die The­men­set­zung und auch die äuße­re Dar­stel­lung inklu­si­ve Pla­kat­wer­bung kri­ti­siert. Nach über­ein­stim­men­der Mei­nung der Dis­ku­tan­ten wur­den im Uni­ons­wahl­kampf emo­tio­na­le, die Bür­ger betref­fen­de The­men zu sehr ausgeblendet.

Jetzt gel­te es Ver­trau­en und Glaub­wür­dig­keit der Bevöl­ke­rung für eine star­ke bür­ger­li­che Mit­te in der Zukunft zurückzugewinnen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.