Bam­berg: Spiel mit hohem Tem­po beim tor­lo­sen Remis in Feucht 

Symbolbild Fussball

Der SC Feucht bleibt als ein­zi­ge Mann­schaft der Liga zu Hau­se unge­schla­gen, der FC Ein­tracht Bam­berg bleibt eben­falls unge­schla­gen – auf des Geg­ners Platz. In der Fuß­ball Bay­ern­li­ga spiel­te der FC Ein­tracht Bam­berg am Frei­tag­abend (15. Okto­ber) 0:0 bei Auf­stei­ger SC Feucht.

Der Spiel­ver­lauf: Flut­licht­at­mo­sphä­re, hohes Tem­po und am Ende noch Nie­sel­re­gen. So kann man das Spiel des FCE in Feucht umschrei­ben. In einer tem­po­ge­la­de­nen Par­tie hat­ten die „Dom­rei­ter“ in der ersten Halb­zeit gute und mehr Chan­cen als Feucht, und wohl auch mehr vom Spiel. So sahen die Zuschau­er ein Spiel, in dem sich bei­de Mann­schaf­ten nichts schenk­ten. Nach dem Sei­ten­wech­sel schlug das Pen­del dann in die ande­re Rich­tung aus. Da waren die Gast­ge­ber das Team mit mehr guten Ein­schuss­mög­lich­kei­ten, von den Gästen war in der Offen­si­ve nicht viel zu sehen. Zudem hat­ten die Bam­ber­ger Glück, als Feucht mit einem Abschluss die Quer­lat­te traf und der Abpral­ler unge­nutzt blieb. Am Ende nahm der FC Ein­tracht, der mit Ein­satz und Kampf über­zeug­te, nicht unver­dient einen Punkt mit zurück in die Weltkulturerbestadt.

Zuschau­er: 325

Der FCE spiel­te mit: Grie­bel –Popp (ab 66. Val­dez), Kett­ler, Kau­be, Koll­mer (ab 80. Reck), Reisch­mann, Stroh­mer, Schmitt (ab 59. Hel­mer), Ljev­sic (ab 88. Hack), Schmitt­sch­mitt (ab 59. Linz), Tranziska.

Die näch­sten Spie­le: Wei­ter geht es für den FC Ein­tracht Bam­berg am 22. Okto­ber zu Hau­se gegen die DJK Don Bos­co Bam­berg – mit dem Der­by endet die Vor­run­de. In die Rück­run­de star­tet der FCE am 30. Okto­ber zu Hau­se gegen den 1. FC Sand. Bis zur Win­ter­pau­se fol­gen dann die Spie­le am 6. Novem­ber bei der SpVgg Bay­ern Hof, am 13. Novem­ber zu Hau­se gegen den SV Seli­gen­por­ten, am 21. Novem­ber beim TSV Groß­bar­dorf und zum Abschluss des Jah­res am 27. Novem­ber zu Hau­se gegen den TSV Abtswind.

Zu guter Letzt: Für das Heim­derby gegen die DJK Don Bos­co Bam­berg am 22. Okto­ber ist die Zuschau­er­zahl auf 1.000 beschränkt. Dafür gibt es kei­ne 3G-Rege­lung und kei­ne Kon­takt­da­ten­er­fas­sung. Alle zur Ver­fü­gung ste­hen­den Sitz­platz­kar­ten der Haupt­tri­bü­ne sind bereits ver­kauft. Tickets gibt es nur noch für Steh­plät­ze auf der Gegen­ge­ra­de, der­zeit gibt es noch etwa 100 Tickets. Kar­ten ab acht Euro sind erhält­lich im Vor­ver­kauf beim bvd Kar­ten­ser­vice Bam­berg (Lan­ge Stra­ße 39/41), am Kar­ten­ki­osk Bam­berg an der Bro­se Are­na (Forch­hei­mer Stra­ße), bei Lot­to Hüm­mer Hall­stadt (Emil-Kem­mer-Stra­ße 19), im Rei­se­bü­ro Ebern (Rit­ter-von-Schmitt-Stra­ße 8), in Annett´s Rei­se­bü­ro Hirschaid (Kirch­platz 5) oder online im Ticket­shop des FC Ein­tracht Bam­berg. Die Tages­kas­se wird nur geöff­net, wenn noch Rest­kar­ten ver­füg­bar sind.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.