Stadt Kulm­bach ver­an­stal­tet Akti­ons­tag mit Aus­stel­lungs­füh­rung und Druck-Prä­sen­ta­ti­on im Badhaus

Kunst haut­nah erleben

Das Bild zeigt das Martyrium des Heiligen Sebastian und kann als Druck erworben werden. Die Qual des Gefolterten wird körperlich spürbar. Der schöne Jünglingskörper, der an den Baum gebunden worden ist, wird von drei mächtigen Pfeilen durchbohrt. Die Sonne geht unter über dieser grässlichen Untat. Der Tod des Heiligen ist ins Kosmische überhöht: der Baum, an den er gebunden ist, wächst vom Erdboden über die Sphären der Erde in den Sternenhimmel. Die Haltung des Gemarterten erinnert an Christus am Kreuz.

Das Bild zeigt das Mar­ty­ri­um des Hei­li­gen Seba­sti­an und kann als Druck erwor­ben wer­den. Die Qual des Gefol­ter­ten wird kör­per­lich spür­bar. Der schö­ne Jüng­lings­kör­per, der an den Baum gebun­den wor­den ist, wird von drei mäch­ti­gen Pfei­len durch­bohrt. Die Son­ne geht unter über die­ser gräss­li­chen Untat. Der Tod des Hei­li­gen ist ins Kos­mi­sche über­höht: der Baum, an den er gebun­den ist, wächst vom Erd­bo­den über die Sphä­ren der Erde in den Ster­nen­him­mel. Die Hal­tung des Gemar­ter­ten erin­nert an Chri­stus am Kreuz.

Die Stadt Kulm­bach lädt alle Inter­es­sier­ten zu einem Akti­ons­tag in die der­zeit lau­fen­de Kunst­aus­stel­lung „Der stum­me Schrei“ mit Arbei­ten von Chri­sti­an Straß­bur­ger (1908–1945) ins Histo­ri­sche Bad­haus in Kulm­bach ein.

Am Sonn­tag, den 17. Okto­ber, um 14:00 Uhr führt der Histo­ri­ker Wolf­gang Schoberth, der sich inten­siv mit Leben und Werk Straß­bur­gers beschäf­tigt hat, durch die­se Ausstellung.

Dar­über hin­aus konn­te der bil­den­de Künst­ler Peter Schop­pel aus Gun­dels­heim für eine „Live-Vor­füh­rung gewon­nen wer­den. Der Künst­ler erklärt zwi­schen 15:00 und 17:00 Uhr anhand Zink-Kli­schee-Plat­ten live bei einer Druck­vor­füh­rung den Vor­gang des Hoch­druckes. Die Moti­ve kön­nen als Fak­si­mi­le-Druck dort auch käuf­lich erwor­ben wer­den. Die Auf­la­ge ent­spricht je Werk 10 Exem­pla­ren. Son­der­preis hier­für: je 10 Euro.

Die Stadt Kulm­bach bit­tet dar­um, die aktu­el­le 3 G‑Regelung zu beach­ten und freut sich über reges Inter­es­se an die­ser Akti­on. Der Ein­tritt zum Akti­ons­tag ist frei.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.