Grü­ne See­bach­grund wäh­len neu­en Sprecher

Auf Christiane Kolbet folgt Bernhard Kohler / Foto: Privat

Auf Chri­stia­ne Kol­bet folgt Bern­hard Koh­ler / Foto: Privat

Der Orts­ver­band See­bach­grund von BÜNDNIS90/DIE GRÜ­NEN hielt am 13. Okto­ber 2021 sei­ne jähr­li­che Mit­glie­der­ver­samm­lung ab.
Die grü­ne Orts­grup­pe konn­te in den letz­ten Jah­ren deut­lich wach­sen und zählt heu­te 20 Par­tei­mit­glie­der. Nach dem Bericht des Vor­stands und des­sen Ent­la­stung wur­den die Posten Sprecher:in, Schriftführer:in und Kassierer:in zur Wahl gestellt.

14 Jah­re war Chri­stia­ne Kol­bet Spre­che­rin des Orts­ver­ban­des und führ­te die­sen neben zahl­rei­chen Wah­len auch durch drei Bür­ger­be­geh­ren. Mit den Wor­ten, es sei Zeit für Ver­än­de­rung, begrüß­te sie die Wahl von Bern­hard Köh­ler zum neu­en Spre­cher der „grü­nen“ Orts­grup­pe. Bern­hard Köh­ler, akti­ves Mit­glied seit 2019, setzt sich für eine attrak­ti­ve­re Wei­sen­dor­fer Orts­mit­te ein und ver­an­stal­te­te das Kul­tur­event Kunst-im-Hof. Die grü­ne Orts­grup­pe hat sich, so Köh­ler, durch Kom­pe­tenz und sach­li­che Kom­mu­ni­ka­ti­on Wert­schät­zung über die Par­tei­gren­zen hin­aus erwor­ben. Köh­ler lobt zudem den Füh­rungs­stil von Bür­ger­mei­ster Karl-Heinz Hertlein und das kon­struk­ti­ve Mit­ein­an­der im Gemein­de­rat. Wie­der­ge­wählt wur­den als Schrift­füh­re­rin Kat­rin Zim­mer und als Kas­sier Ernst Rappold.

Den Schwer­punkt sei­ner Arbeit will der Orts­ver­band im kom­men­den Jahr auf Auf­klä­rung zu erneu­er­ba­ren Ener­gien und För­de­rung von Kul­tur legen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.