EDE­KA-Neu­eröff­nung in Kronach

E‑center Mas­sak mau­sert sich zum Gour­met-Mek­ka für gro­ße und klei­ne Feinschmecker

Im heu­te eröff­ne­ten E‑center Mas­sak in Kro­nachs Wei­ßen­brun­ner Stra­ße wer­den nicht nur die Fein­schmecker Kro­nachs ein neu­es Zuhau­se fin­den. Nach nur vier Mona­ten Umbau ent­stand hier ein Markt­kon­zept, wel­ches kei­nen Kun­den­wunsch offen­lässt. „Ein Kilo Zucker kann jeder ver­kau­fen. Wir wol­len mit der Qua­li­tät der Lebens­mit­tel ein Allein­stel­lungs­merk­mal set­zen“, kün­dig­te bereits im Mai 2021 Wer­ner Mas­sak an, der gemein­sam mit sei­nen Kin­dern Kri­sti­na und Boris im Raum Bam­berg acht EDE­KA-Märk­te und zwei Dro­ge­rien betreibt. „Wir freu­en uns, die Stadt Kro­nach um ein Ein­kaufs­er­leb­nis der beson­de­ren Art zu berei­chern. Ob Jung oder Alt, wir über­ra­schen unse­re Kun­den auf 4.000 m² nicht nur mit einem groß­ar­ti­gen Sor­ti­ment, son­dern auch mit einem ein­zig­ar­ti­gen Laden­de­sign“, sagt Kri­sti­na Mas­sak, Geschäfts­füh­re­rin des E‑centers.

So haben sich Mas­saks bereits bei der Pla­nung der ein­zel­nen Abtei­lun­gen inten­siv mit der Regi­on sowie der lan­gen und über tau­send­jäh­ri­gen Histo­rie Kro­nachs befasst. „Hier war uns wich­tig, dass das Design Bezug nimmt auf die loka­len Beson­der­hei­ten der Kro­nacher Alt­stadt und ihrer Umge­bung, auf die Festung Rosen­berg, das Fach­werk der Bür­ger­häu­ser oder den Schie­fer der Regi­on“, so Kri­sti­na Mas­sak. Der Natur­park Fran­ken­wald und das ober­mai­ni­sche Hügel­land stan­den bei­spiels­wei­se Pate bei der Gestal­tung der Obst- und Gemü­se­ab­tei­lung, und die Kel­ler­ge­wöl­be, die sich quer durch Kro­nachs Alt­stadt zie­hen, fin­den sich als opti­sche Remi­nis­zenz in der Wein­ab­tei­lung wieder.

„Ich freue mich sehr, dass nicht nur der Stand­ort wei­ter­hin als Magnet für den Kro­nacher Ein­zel­han­del erhal­ten bleibt, son­dern auch über die vie­len Ideen, die durch die Fami­lie Mas­sak im neu­en Cen­ter umge­setzt wer­den und die den deut­li­chen Bezug zu unse­rer schö­nen Stadt auf unter­schied­lich­ste Art und Wei­se immer wie­der her­vor­he­ben“, so Kro­nachs Bür­ger­mei­ste­rin Ange­la Hof­mann. Ihr Dank gilt der Inha­ber­fa­mi­lie Mas­sak, die am Stand­ort nicht nur fast fünf Mil­lio­nen Euro inve­stiert hat, son­dern auch die gesam­te Beleg­schaft mit immer­hin fast 70 Mit­ar­bei­ten­den übernahm.

„Den Ball haben wir ger­ne auf­ge­nom­men und des­halb auch ver­sucht, hier eine alt­frän­ki­sche Wohl­fühl­at­mo­sphä­re schaf­fen“, ergänzt Boris Mas­sak, der neben sei­ner Schwe­ster die Haupt­ver­ant­wor­tung für den Umbau des neu­en E‑centers trug. „Dazu gehö­ren für uns nicht nur fri­scher Fisch, wie man ihn sonst nir­gends in Kro­nach fin­det, son­dern auch ein haus­ei­ge­ner Räu­cher­ofen für geräu­cher­te Spe­zia­li­tä­ten ganz frisch und ohne Zusät­ze. Natür­lich darf in unse­rer mit vie­len mit­tel­stän­di­schen Braue­rei­en geseg­ne­ten Regi­on auch eine Bier­ab­tei­lung nicht feh­len.“ Die­se prä­sen­tiert sich im Look eines Hop­fen­gar­tens, die den wun­der­ba­ren regio­na­len Spe­zia­li­tä­ten genau­so Rech­nung trägt, wie den Bier­sor­ten, die vie­le unse­rer Kun­den aus ande­ren Märk­ten ken­nen und schät­zen.“ Ein wei­te­res gro­ßes The­ma ist das Sor­ti­ment an Bio- und vega­nen Pro­duk­ten, die sich einer wach­sen­den Beliebt­heit erfreu­en sowie eine ganz neu gestal­te­te Käse­the­ke, bei der Mit­ar­bei­ten­de die Kun­din­nen und Kun­den fach­kun­dig und indi­vi­du­ell je nach Gusto bera­ten. Über­haupt legt man bei E‑center Mas­sak gro­ßen Wert auf die Ein­bin­dung regio­na­ler Lie­fe­ran­ten, wo immer dies mög­lich ist.

„Im Vor­kas­sen­be­reich“ so Kri­sti­na Mas­sak wei­ter, „betrei­ben wir die Bäcke­rei selbst, und zwar als ‚Markt­bäcke­rei‘. Die ‚Markt­bäcke­rei‘ ist ein neu­es Kon­zept der EDE­KA, bei wel­chem wir einer von zehn Pilot­kauf­leu­ten sind. Grund­sätz­lich ist es hier so, dass man sich loka­le Bäcker mit ins Boot holt und deren Spe­zia­li­tä­ten zusätz­lich zu den EDE­KA-eige­nen Krea­tio­nen ver­treibt. Wenn der Kun­de somit zu uns kommt, bekommt er in Kro­nach die besten Back­wa­ren der loka­len Bäcker Sün­kel, Dum­ler und Fuchs, aber auch vie­le eige­ne Brot- und Backspezialitäten.“

Wen bei so vie­len Köst­lich­kei­ten der Appe­tit über­mannt, der kann sich ent­we­der in der haus­ei­ge­nen Gastro­no­mie-Abtei­lung mit lecke­ren Mahl­zei­ten zu jeder Tages­zeit stär­ken und im ein­la­den­den Sitz­be­reich eine Pau­se machen, oder sich ein frisch zube­rei­te­tes Sushi von Eat Hap­py gön­nen. Shop-in-Shop-Lösun­gen von Tchi­bo und Depot, eine eige­ne Flo­ri­stik-Abtei­lung und ein Fri­seur in der Vor­kas­sen­zo­ne run­den das Ange­bot des E‑centers Mas­sak ab.

Es wird also viel zu erkun­den geben im neu­en E‑center im frän­ki­schen Kro­nach mit sei­nen rund 50.000 Arti­keln und als sei das alles noch nicht genug, war­tet auf die neue Kund­schaft ein gro­ßes Ange­bot an Attrak­tio­nen und Ange­bo­ten zur Eröff­nung: Bei „Knack den Tre­sor“ wer­den Ein­kaufs­gut­schei­ne im Gesamt­wert von 2.000 Euro ver­lost, dazu gibt es einen Wasch­mit­tel­ver­kauf direkt vom LKW, eine Hüpf­burg und gra­tis Pop­corn. Ein Kuschel­tier des WWF soll die klei­nen Gäste ver­zau­bern. Zudem gibt es eine Ana­nas-Show, eine Ver­lo­sung von Red Bull und am 15. Okto­ber Gra­tis-Pro­bier­pa­ke­te mit Cam­pa­ri Amal­fi oder Cro­di­no, die dann, so die Hoff­nung der Geschwi­ster Mas­sak, „auch den skep­tisch­sten Kun­den vom neu­en Soli­tär der EDE­KA-Unter­neh­mens­grup­pe überzeugen.“

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.