CSU Orts­ver­band Wein­garts ehrt im Rah­men der Jah­res­haupt­ver­samm­lung lang­jäh­ri­ge Mitglieder

Im Bild v.l.n.r.: Michael Hofmann, Hans Engelhardt, Vroni Kaul, Edwin Rank / Foto: CSU Weingarts

Im Bild v.l.n.r.: Micha­el Hof­mann, Hans Engel­hardt, Vro­ni Kaul, Edwin Rank / Foto: CSU Weingarts

WEIN­GARTS – Zur dies­jäh­ri­gen Jah­res­haupt­ver­samm­lung des CSU-Orts­ver­ban­des Kunreuth/​Weingarts konn­te Vor­sit­zen­der Edwin Rank zahl­rei­che Mit­glie­der sowie den CSU-Kreis­vor­sit­zen­den und Land­tags­ab­ge­ord­ne­ten Micha­el Hof­mann in der Grie­chi­schen Taver­ne „Bei Jeor­go“ in Wein­garts begrü­ßen. Nach den Rechen­schafts­be­rich­ten des Orts­vor­sit­zen­den und des Schatz­mei­sters Wer­ner Schnei­der erfolg­te die Ent­la­stung der Vor­stand­schaft durch den Kas­sen­prü­fer Hans Schmitt. Bei den anschlie­ßen­den Neu­wah­len wur­de Edwin Rank ohne Gegen­stim­me als Orts­vor­sit­zen­der bestä­tigt. Ein­stim­mig wur­den dann als stell­ver­tre­ten­de Orts­vor­sit­zen­de San­dra Schmitt und Michae­la Engel­hardt eben­falls wie­der­ge­wählt. Auch Schatz­mei­ster Wer­ner Schnei­der und Schrift­füh­rer Mat­thi­as Kügel wur­den ein­stim­mig in ihrem Amt bestä­tigt sowie heu­er erst­mals als Digi­tal­be­auf­trag­ter Fer­di­nand Dürr­beck neu gewählt. Als Kas­sen­prü­fer wur­de erneut Hans Schmitt sowie neu Andre­as Antes beru­fen. Zu Bei­sit­zern wur­den Tho­mas Sim­mer­lein, Vro­ni Kaul, Hans Engel­hardt, Anna Stein, Georg Höt­ze­lein, Kat­ja Albrecht und Ver­eins­wirt Jeor­go Vasi­lei­adis gewählt.

Im Anschluss an die Neu­wah­len ging MdL Hof­mann kurz auf die aktu­el­le Poli­tik und ins­be­son­de­re den Wahl­aus­gang der Bun­des­tags­wah­len ein. Zwar wäre aus sei­ner Sicht, mit einem Kanz­ler­kan­di­dat Mar­kus Söder der Wahl­kampf sicher­lich anders ver­lau­fen, aber ein Sieg der Uni­on wäre auch mit ihm nicht unbe­dingt gewiss gewe­sen. Es sei für die Uni­on sicher­lich schwer gewe­sen, nach 16 Jah­ren eige­ner Regie­rungs­be­tei­li­gung, im Wahl­kampf groß Ände­run­gen in der Poli­tik zu for­dern. „Still­stand bedeu­tet immer Rück­schritt“ und daher soll­te sich die Uni­on nun wei­ter­ent­wickeln und neu posi­tio­nie­ren, mein­te der Kreisvorsitzende.

Zum Abschluss der Jah­res­haupt­ver­samm­lung des CSU-Orts­ver­ban­des stan­den dann noch die Ehrun­gen für lang­jäh­ri­ge Mit­glie­der an. Mar­kus Freund wur­de für 20 Jah­re Mit­glied­schaft und Johann „Han­ni“ Gal­ster für sei­ne 65-jäh­ri­ge Mit­glied­schaft in der CSU aus­ge­zeich­net. Für ihre 30 Jah­re Mit­glied­schaft im Orts­ver­band wur­de die ehe­ma­li­ge zwei­te Bür­ger­mei­ste­rin und Kreis­rä­tin Vro­ni Kaul sowie für 50 Jah­re Mit­glied­schaft der ehe­ma­li­ge Orts­vor­sit­zen­de Hans Engel­hardt mit einer Ansteck­na­del sowie einer Urkun­de geehrt. Edwin Rank

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.