Coburg: Online-Vor­trag „Zugangs­we­ge – Sozi­al iso­lier­te Senio­rin­nen und Senio­ren erreichen“

Coburg – Das The­ma Ein­sam­keit im Alter wur­de durch die Coro­na-Pan­de­mie sehr stark in den Fokus der Öffent­lich­keit gerückt. Aller­dings waren „Ein­sam­keit und sozia­le Iso­la­ti­on im Alter bereits davor von sehr gro­ßer Bedeu­tung“, erklär­te Andrea Wolff, Lei­te­rin der Koor­di­nie­rungs­stel­le Gesund­heit­li­che Chan­cen­gleich­heit (KGC) Bayern.

Doch nicht jede Per­son fühlt sich im Alter ein­sam. Fak­to­ren wie bei­spiels­wei­se Alters­ar­mut, Krank­heit, ein nied­ri­ger Bil­dungs­sta­tus oder auch feh­len­de Infra­struk­tur begün­sti­gen die Ent­ste­hung von Ein­sam­keit. Ins­be­son­de­re allein­ste­hen­de Per­so­nen und Älte­re ohne Auf­ga­be sind davon betroffen.

Zugangs­we­ge zu die­sem Per­so­nen­kreis zu fin­den und wei­te­re hilf­rei­che Anre­gun­gen zum Auf­su­chen und zur Anspra­che sozi­al iso­liert leben­der Älte­rer erfah­ren Sie im Online-Vor­trag von Sabi­ne Tschai­ner-Zangl vom Insti­tut „auf­schwun­galt“ am Don­ners­tag, den 21. Okto­ber 2021 um 18 Uhr. Nach dem Vor­trag besteht Zeit für Fra­gen und die Mög­lich­keit des Aus­tauschs. Die Ver­an­stal­tung wird orga­ni­siert vom ehren­amt­li­chen Tele­fo­nie-Pro­jekt „Coburg Ratsch“ und dem Büro Senio­ren & Ehrenamt.

Den Zugangs­link zum Online-Vor­trag via Zoom ist nach Ein­gang der Anmel­dung im Büro Senio­ren & Ehren­amt, Tel. 09561 89–2575, oder per Email an senioren-​ehrenamt@​coburg.​de erhältlich.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.