Aktu­el­le COVID-Info aus dem Land­kreis Lichtenfels

Symbolbild Corona Mundschutz

COVID-19-Infi­zier­te in den ein­zel­nen Kom­mu­nen im Land­kreis Lichtenfels

Für den Land­kreis Lich­ten­fels lau­ten die aktu­el­len COVID-19-Zah­len (Stich­tag 15.10.2021, 12.00 Uhr) wie folgt:

  • Infi­zier­te ins­ge­samt: 3.966
  • der­zeit noch Infi­zier­te: 66
  • Gene­se­ne: 3.826
  • Ver­stor­be­ne: 74

Im Ein­zel­nen wei­sen die elf Städ­te, Märk­te und Gemein­den im Land­kreis fol­gen­de Zahl an aktu­ell noch COVID-19-Erkrank­ten auf:

  • Alten­kunst­adt 8
  • Bad Staf­fel­stein 7
  • Burg­kunst­adt 9
  • Ebens­feld 1
  • Hoch­stadt 6
  • Lich­ten­fels 16
  • Markt­graitz 1
  • Markt­z­euln 2
  • Michel­au 5
  • Weis­main: 11

Die 7‑Ta­ge-Inzi­denz liegt aktu­ell bei 57,0 (Stich­tag 15.10.2021; Quel­le RKI). Der Land­kreis Lich­ten­fels ist seit dem 27. August 2021 über der 35-er Inzidenz.

Baye­ri­sches Test­zen­trum des Land­krei­ses in Burgkunstadt

In unse­rem Baye­ri­schen Test­zen­trum fin­den ab 11.10.2021 nur noch aus­schließ­lich kosten­freie Tests für u. g. Per­so­nen­grup­pen statt. Kosten­pflich­ti­ge Tests dür­fen in den loka­len Test­zen­tren nicht ange­bo­ten wer­den und fin­den dort auch nicht statt.

Wer kann kosten­los gete­stet werden?

PoC-Anti­gen-Schnell­tests

1. Min­der­jäh­ri­ge bis 12 Jah­re (bis 31.12.2021 Min­der­jäh­ri­ge bis 18 Jahre)
Asym­pto­ma­ti­sche Per­so­nen, die das zwölf­te Lebens­jahr noch nicht voll­endet haben oder in den letz­ten drei Mona­ten vor der Testung das zwölf­te Lebens­jahr voll­endet haben; sowie bis zum bis zum 31. Dezem­ber 2021 gilt dies auch für Per­so­nen, die das 18. Lebens­jahr noch nicht voll­endet haben
*Hin­wei­se: Nach­weis durch einen amt­li­chen Licht­bild­aus­weis zum Nach­weis der Iden­ti­tät oder Schü­ler­aus­weis oder son­sti­ger amt­li­cher Licht­bild­aus­weis der zu testen­den min­der­jäh­ri­gen Per­son erforderlich

2. medi­zi­ni­sche Kontraindikation
Asym­pto­ma­ti­sche Per­so­nen, die auf­grund einer medi­zi­ni­schen Kon­tra­in­di­ka­ti­on, ins­be­son­de­re einer Schwan­ger­schaft im ersten Schwan­ger­schafts­drit­tel, zum Zeit­punkt der Testung nicht gegen COVID-19 geimpft wer­den kön­nen oder in den letz­ten drei Mona­ten vor der Testung auf­grund einer medi­zi­ni­schen Kon­tra­in­di­ka­ti­on gegen das Coro­na­vi­rus SARS-CoV‑2 nicht geimpft wer­den konnten
*Hin­wei­se: amt­li­cher Licht­bild­aus­weis zum Nach­weis der Iden­ti­tät der gete­ste­ten Per­son und ein ärzt­li­ches Zeug­nis im Ori­gi­nal dar­über, dass die gete­ste­te Per­son auf­grund einer medi­zi­ni­schen Kon­tra­in­di­ka­ti­on nicht gegen das Coro­na­vi­rus SARS-CoV‑2 geimpft wer­den kann erfor­der­lich, bei Schwan­ge­ren genügt der Mutterpass

3. Schwan­ge­re
bis zum 31.12.2021 zum Zeit­punkt der Testung asym­pto­ma­ti­sche Schwangere
*Hin­wei­se: amt­li­cher Licht­bild­aus­weis zum Nach­weis der Iden­ti­tät der gete­ste­ten Per­son und Nach­weis der Schwan­ger­schaft (Mut­ter­pass) erforderlich

4. Stu­die­ren­de
bis zum 31.12.2021 zum Zeit­punkt der Testung Stu­die­ren­de, bei denen eine Schutz­imp­fung mit ande­ren als den vom Paul-Ehr­lich-Insti­tut im Inter­net unter der Adres­se http://​www​.pei​.de/​i​m​p​f​s​t​o​f​f​e​/​c​o​v​i​d​-19 genann­ten Impf­stof­fen erfolgt ist
*Hin­wei­se: amt­li­cher Licht­bild­aus­weis zum Nach­weis der Iden­ti­tät der gete­ste­ten Per­son, Stu­den­ten­aus­weis und Nach­weis über die Imp­fung erforderlich

5. Stu­di­en­teil­neh­mer
Asym­pto­ma­ti­sche Per­so­nen, die zum Zeit­punkt der Testung an kli­ni­schen Stu­di­en zur Wirk­sam­keit von Impf­stof­fen gegen das Coro­na­vi­rus SARS-CoV‑2 teil­neh­men oder in den letz­ten drei Mona­ten vor der Testung an sol­chen Stu­di­en teil­ge­nom­men haben
*Hin­wei­se: amt­li­cher Licht­bild­aus­weis zum Nach­weis der Iden­ti­tät der gete­ste­ten Per­son und Nach­weis über Teil­nah­me an der kli­ni­schen Stu­die erforderlich

6. Infi­zier­te
Asym­pto­ma­ti­sche Per­so­nen, die sich zum Zeit­punkt der Testung auf­grund nach­ge­wie­se­ner Infek­ti­on mit dem Coro­na­vi­rus SARS-VoV‑2 in Abson­de­rung befin­den, wenn die Testung zur Been­di­gung der Abson­de­rung erfor­der­lich ist
*Hin­weis: amt­li­cher Licht­bild­aus­weis zum Nach­weis der Iden­ti­tät der gete­ste­ten Per­son; Nach­weis über ange­ord­ne­te Abson­de­rung erforderlich

7. enge Kontaktpersonen
Asym­pto­ma­ti­sche enge Kon­takt­per­son (Anord­nung der Testung durch das Gesundheitsamt)
*Hin­wei­se: amt­li­cher Licht­bild­aus­weis zum Nach­weis der Iden­ti­tät der gete­ste­ten Per­son und Anord­nung des Gesund­heits­am­tes erforderlich

8. Besu­cher Pflegeeinrichtung/​Einrichtung für Men­schen mit Behinderung
Asym­pto­ma­ti­scher Besu­cher einer Pfle­ge­ein­rich­tung oder einer Ein­rich­tung für Men­schen mit Behinderung
*Hin­wei­se: amt­li­cher Licht­bild­aus­weis zum Nach­weis der Iden­ti­tät der gete­ste­ten Per­son und ein Nach­weis über den Besu­cher­sta­tus erforderlich

9. Beschäf­tig­te Pflegeeinrichtung/​Einrichtung für Men­schen mit Behinderung
Asym­pto­ma­ti­sche beschäf­tig­te Per­son einer Pfle­ge­ein­rich­tung oder einer Ein­rich­tung für Men­schen mit Behinderung
*Hin­wei­se: amt­li­cher Licht­bild­aus­weis zum Nach­weis der Iden­ti­tät der gete­ste­ten Per­son und Nach­weis über den Beschäf­tig­ten­sta­tus erforderlich

10. Schnup­fen­kin­der
leicht sym­pto­ma­ti­sches Kind (Kind mit leich­ten Erkäl­tungs­sym­pto­men), wel­ches eine Kin­der­ta­ges­be­treu­ung besu­chen will – „Schnup­fen­kind“
*Hin­wei­se: Inso­weit kön­nen leicht sym­pto­ma­ti­schen Kin­dern jeden Alters, die nur mit dem Nach­weis eines nega­ti­ven Tests die Kin­der­ta­ges­ein­rich­tung bzw. Schu­le besu­chen dür­fen im Test­zen­trum im Rah­men der Ver­füg­bar­kei­ten einen kosten­lo­sen PoC-Anti­gen­test erhal­ten. Ob Sym­pto­me einer COVID-19-Erkran­kung vor­lie­gen, ent­schei­det der behan­deln­de Arzt. Neh­men Sie bei „Schnup­fen­kin­dern“ daher vor­her Kon­takt mit dem Kin­der­arzt auf. Das Test­zen­trum Burg­kunst­adt behält sich vor, ange­mel­de­te Kin­der mit nicht nur leich­ten Sym­pto­men von der Testung vor Ort aus­zu­schlie­ßen und an den Kin­der­arzt zu verweisen.

PCR-Tests

1. enge Kontaktperson
Asym­pto­ma­ti­sche enge Kon­takt­per­son (Anord­nung der Testung durch das Gesundheitsamt)
*Hin­wei­se: amt­li­cher Licht­bild­aus­weis zum Nach­weis der Iden­ti­tät der gete­ste­ten Per­son und Anord­nung des Gesund­heits­am­tes erforderlich

2. Coro­na-Warn-App
Asym­pto­ma­ti­sche Per­so­nen, die durch die Coro­na-Warn-App des Robert-Koch-Insti­tuts eine War­nung mit der Sta­tus­an­zei­ge erhöh­tes Risi­ko erhal­ten haben
*Hin­wei­se: Nach­weis durch einen amt­li­chen Licht­bild­aus­weis zum Nach­weis der Iden­ti­tät oder son­sti­ger amt­li­cher Licht­bild­aus­weis der zu testen­den min­der­jäh­ri­gen Per­son; Nach­weis der Coro­na-Warn-App erforderlich

3. posi­ti­ver Antigen-Schnelltest
PCR-Bestä­ti­gungs­test nach posi­ti­vem Antigen-Schnelltest
*Hin­wei­se: Nach­weis durch einen amt­li­chen Licht­bild­aus­weis zum Nach­weis der Iden­ti­tät oder son­sti­ger amt­li­cher Licht­bild­aus­weis der zu testen­den min­der­jäh­ri­gen Per­son; Nach­weis der posi­ti­ven Testung mit einem Anti­gen-Schnell­test erforderlich

4. Beschäf­tig­te Pflegeeinrichtung/​Einrichtung für Men­schen mit Behinderung
Asym­pto­ma­ti­sche beschäf­tig­te Per­son einer Pfle­ge­ein­rich­tung oder einer Ein­rich­tung für Men­schen mit Behinderung
*Hin­wei­se: amt­li­cher Licht­bild­aus­weis zum Nach­weis der Iden­ti­tät der gete­ste­ten Per­son und Nach­weis über den Beschäf­tig­ten­sta­tus erforderlich

Impf­zen­trum und Impfungen

Seit dem 28.12.2020 ist das Impf­zen­trum des Land­krei­ses Lich­ten­fels in Betrieb. Seit April wird auch in Arzt­pra­xen geimpft. Mitt­ler­wei­le haben rein sta­ti­stisch 70,44 Pro­zent der Land­kreis­be­völ­ke­rung eine begon­ne­ne Imp­fung und 72,15 Pro­zent eine abge­schlos­se­ne Imp­fung erhal­ten und 2,38 Pro­zent eine Auffrischimpfung.

Die gesam­te Über­sicht zur Impf­tä­tig­keit seit dem 28.12.2020 fin­den Sie unter https://​www​.lkr​-lif​.de/​l​a​n​d​r​a​t​s​a​m​t​/​g​e​s​u​n​d​h​e​i​t​-​u​n​d​-​v​e​r​b​r​a​u​c​h​e​r​s​c​h​u​t​z​/​g​e​s​u​n​d​h​e​i​t​s​w​e​s​e​n​/​i​n​f​o​r​m​a​t​i​o​n​e​n​-​f​u​e​r​-​d​i​e​-​b​u​e​r​g​e​r​/​c​o​r​o​n​a​v​i​r​u​s​/​7​419

Freie Impf­stun­den und Sonder-Impftermine

Das Baye­ri­sche Impf­zen­trum hat wei­ter­hin geöff­net und bie­tet neben der Frei­en Impf­stun­de im Impf­zen­trum auch mit den Mobi­len Teams Imp­fun­gen an. Bei­spiels­wei­se am Frei­tag, 15. Okto­ber 2021, einen Son­der-Impf­ter­min in Alten­kunst­adt am REWE, und zwar von 09.00 bis 11.30 Uhr, von 13.30 bis 16.30 Uhr und von 17.30 bis 20.30 Uhr.
Am Sams­tag, 16. Okto­ber 2021, fin­den eben­falls Son­der-Impf­ter­mi­ne in Alten­kunst­adt am REWE von 09.00 Uhr bis 11.30 Uhr und von 13.30 Uhr bis 16.30 Uhr statt.

Am Mit­woch, 20. Okto­ber 2021 wird ein Son­der-Impf­ter­min in Lich­ten­fels am Kauf­land von 10.00 Uhr bis 11.30 Uhr und von 13.30 bis 16.30 Uhr ange­bo­ten. Am Don­ners­tag, 21. Okto­ber 2021 sind die Mobi­len Teams eben­falls in Lich­ten­fels am Kauf­land von 09.00 Uhr bis 11.30 Uhr und von 13.30 bis 16.30 Uhr und bie­ten Son­der-Impf­ter­mi­ne an.

Das Impf­zen­trum in der Gabels­ber­ger Stra­ße 22 in Lich­ten­fels ist am Sams­tag, 16. Okto­ber 2021, sowie in der kom­men­den Woche von Diens­tag, 19. Okto­ber 2021, bis Sams­tag, 23. Okto­ber 2021, jeweils von 8.30 bis 11.30 Uhr und von 13.30 bis 16.00 Uhr geöff­net und bie­tet Freie Impf­stun­den (Imp­fung ohne Ter­min) an. Sonn­tags und mon­tags ist das Impf­zen­trum geschlossen.

Wei­te­re Infos unter Land­kreis Lich­ten­fels, Ober­fran­ken, Bay­ern | Infor­ma­tio­nen für die Bür­ger (lkr​-lif​.de).

Zweit­imp­fun­gen im Rah­men der Frei­en Impf­stun­den des Impf­zen­trums Lichtenfels

Im Rah­men der „Frei­en Impf­stun­den“ kön­nen auch Erst­ge­impf­te ins Impf­zen­trum Lich­ten­fels kom­men, um dort ihre Zweit­imp­fung zu erhal­ten. Das für den jewei­li­gen Impf­stoff vor­ge­schrie­be­ne Impf­in­ter­vall zwi­schen Erst- und Zweit­imp­fung muss dabei in jedem Fall ein­ge­hal­ten sein. Dies beträgt bei einer Erst­imp­fung mit dem Impf­stoff von Bio­N­Tech min­de­stens drei und bei einer Erst­imp­fung mit den Impf­stof­fen von Moder­na min­de­stens vier Wochen. Dabei ist uner­heb­lich, ob die Erst­imp­fung bereits im Impf­zen­trum Lich­ten­fels oder ander­wei­tig (z. B. nie­der­ge­las­se­ne Ärz­te, Betriebs­ärz­te etc.) vor­ge­nom­men wor­den ist.

Impf­lin­ge mit bestehen­dem Zweit­impf­ter­min im Impf­zen­trum Lich­ten­fels kön­nen unter Ein­hal­tung der oben defi­nier­ten Vor­aus­set­zun­gen eben­falls von die­sem Ange­bot Gebrauch machen. Alter­na­tiv kann auch eine indi­vi­du­el­le tele­fo­ni­sche Ter­min­vor­ver­le­gung unter 09571 / 18–9060 (Mon­tag bis Frei­tag von 8 bis 18 Uhr) erfolgen.

Auf­fri­schimp­fung wei­ter­hin möglich

Im Impf­zen­trum des Land­krei­ses Lich­ten­fels sind ab sofort Auf­fri­schungs­imp­fun­gen möglich.

Es gibt zwei Wege, an einen Impf­ter­min zu kommen:

1. ganz bequem online über unser Ter­min-Por­tal unter http://​www​.lkr​-lif​.de/​a​u​f​f​r​i​s​c​h​i​m​p​f​ung

oder

2. über die Hot­line 0 95 71 / 18 – 9060. Hier kön­nen Sie einen Ter­min tele­fo­nisch vereinbaren.

Wich­ti­ge Telefonnummern:

  • Impf­zen­trum Hot­line: 0 95 71 / 18 – 90 60
  • Test­zen­trum Hot­line: 0 95 71 / 18 – 90 70
  • Hot­line für allgemeine
  • Fra­gen zu Coro­na-Beschrän­kun­gen: 0 95 71 / 18 – 90 90

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.