Blick über den Zaun: Raub­über­fall auf Super­markt in Lauf an der Pegnitz

symbolfoto polizei

Lauf an der Peg­nitz (ots) – Am Don­ners­tag­abend (14.10.2021) über­fiel ein unbe­kann­ter und bewaff­ne­ter Mann einen Super­markt in Röthen­bach an der Pegnitz
(Lkrs. Nürn­ber­ger Land). Die Poli­zei bit­tet um Zeu­gen­hin­wei­se. Gegen 20:00 Uhr berat ein unbe­kann­ter Mann die Filia­le eines Super­markts Am Gewer­be­park in Röthen­bach an der Peg­nitz. Der Mann for­der­te unter Vor­halt einer Schuss­waf­fe die Her­aus­ga­be von Bar­geld und flüch­te­te dar­auf­hin in unbekannte
Rich­tung. Per­so­nen kamen hier­bei nicht zu Schaden.

Der Mann soll cir­ca 180 cm groß, von schlan­ker Sta­tur und mit einer dunk­len Hose, einem dunk­len Kapu­zen­pull­over oder einer dunk­len Jacke mit Kapu­ze, dunklen
Schu­hen sowie einem hel­len Mund-Nasen­schutz beklei­det gewe­sen sein. Der Mann führ­te zudem eine hel­le Tüte mit sich. ACH­TUNG der Mann war mit einer Pisto­le bewaffnet.

Bei den der­zeit lau­fen­den Fahn­dungs­maß­nah­men ist unter ande­rem ein Poli­zei­hub­schrau­ber im Einsatz.

Der Kri­mi­nal­dau­er­dienst Mit­tel­fran­ken führt nun die ersten kri­mi­nal­po­li­zei­li­chen Maß­nah­men vor Ort. Zeu­gen, wel­che Hin­wei­se auf die Iden­ti­tät des Unbekannten
machen kön­nen oder son­sti­ge ver­däch­ti­ge Beob­ach­tun­gen gemacht haben, wer­den gebe­ten sich unter der Tele­fon­num­mer 0911 2112–3333 mit der oder Poli­zei in
Ver­bin­dung zu setzen.

Soll­ten Sie den Flüch­ti­gen antref­fen, ver­stän­di­gen Sie bit­te umge­hend den Poli­zei­not­ruf unter der Tele­fon­num­mer 110.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.