Bay­reuth: Seit zehn Jah­ren Ver­lei­hung der Deutschlandstipendien

Deutsch­land­sti­pen­di­um für jun­ge begab­te Stu­die­ren­de. Foto: Privat

Bay­reuth – Seit 2011 unter­stützt die För­der­stif­tung der Hoch­schu­le für evan­ge­li­sche Kir­chen­mu­sik Bay­reuth im Rah­men des Deutsch­land­sti­pen­di­ums jun­ge begab­te Stu­die­ren­de. Regio­nal­bi­schö­fin Dr. Doro­thea Grei­ner, gleich­zei­tig Stif­tungs­vor­sit­zen­de, über­reich­te zusam­men mit den Vor­stands­mit­glie­dern Prof. Wolf­gang Döber­lein und Ste­fa­nie Fin­zel die Urkun­den an Sophie-Lui­se Resch­ke, Juli­an Schwarz und Tobi­as Wirth. Die drei Stu­die­ren­den wer­den im kom­men­den Stu­di­en­jahr monat­lich mit je 300 Euro geför­dert. Davon über­nimmt die eine Hälf­te der Bund, die ande­re wird von der För­der­stif­tung finan­ziert. Ins­ge­samt gibt die Stif­tung damit jähr­lich 5.400 Euro aus. „Wir wol­len unse­re jun­gen Talen­te för­dern. Denn wir brau­chen sie mit ihren Fähig­kei­ten, ihren Ideen und ihrer Begei­ste­rung für die Kir­chen­mu­sik,“ so Dr. Grei­ner bei der Über­ga­be. „Denn durch Kir­chen­mu­sik ent­steht Gemein­schaft in den Gemein­den, wird das Evan­ge­li­um erfahr­bar und kommt die Kir­che zum Klingen.“

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.