Bam­berg: Erneut aus­wärts gefor­dert – FCE am Frei­tag­abend beim SC Feucht zu Gast 

Symbolbild Fussball

Am vor­letz­ten Vor­run­den­spiel­tag der Fuß­ball Bay­ern­li­ga Nord ist der FC Ein­tracht Bam­berg aus­wärts gefor­dert. Die Dom­rei­ter spie­len am Frei­tag, 15. Okto­ber, beim SC Feucht. Spiel­be­ginn ist um 19:00 Uhr. Zu sehen ist das Spiel im Live­stream bei sport​to​tal​.tv.

Die Aus­gangs­si­tua­ti­on: Nach der über­ra­schen­den und unglück­li­chen 0:1 Heim­nie­der­la­ge vor zwei Wochen gegen den TSV Karl­burg zeig­te der FC Ein­tracht Bam­berg am letz­ten Spiel­tag eine star­ke Vor­stel­lung. Lohn des guten Auf­tritts beim ASV Neu­markt waren am Ende drei Punk­te, der FCE sieg­te beim Neu­ling mit 4:2. Damit ver­tei­dig­ten die Dom­rei­ter den zwei­ten Tabel­len­platz. Und nicht nur das. Nach dem tor­lo­sen Remis gegen die DJK Vil­z­ing vor zwei Wochen und der Nie­der­la­ge gegen den TSV Karl­burg been­de­ten die Ober­fran­ken ihre klei­ne tor­lo­se Durst­stre­che von zwei Spie­len ohne eige­nen Tref­fer. Eine Serie, die es in den letz­ten Jah­ren sehr sel­ten gab. Viel Zeit zur Freu­de über die Tore samt Sieg in Neu­markt bleibt der Mann­schaft jedoch nicht. Am Frei­tag war­tet mit dem SC Feucht der näch­ste schwe­re Geg­ner auf die Bam­ber­ger. Der Auf­stei­ger ist als ein­zi­ge Mann­schaft der Liga zu Hau­se noch unge­schla­gen. Aus den bis­he­ri­gen acht Heim­spie­len hol­te der SC Feucht sechs Sie­ge und zwei Unent­schie­den. Mit 27 Punk­ten steht der Neu­ling auf dem sieb­ten Tabel­len­platz. Der FC Ein­tracht Bam­berg darf trotz der Heim­stär­ke des SC Feucht mit viel Selbst­ver­trau­en nach Mit­tel­fran­ken fah­ren, schließ­lich ist er neben dem ATSV Erlan­gen als ein­zi­ge Mann­schaft der Liga aus­wärts noch unge­schla­gen. Riecht das nach einem Unent­schie­den? An sich ja. Die Dom­rei­ter sind jedoch in jedem Spiel rich­tig hung­rig und wol­len stets das Maxi­mum. Auch wenn es gegen so heim­star­ke Mann­schaf­ten geht wie Feucht.

Das sagt Trai­ner Juli­an Kol­beck: „Frei­tag­abend, Flut­licht, da ist die Vor­freu­de auf ein sol­ches Spiel natür­lich rie­sig. Mit Feucht sto­ßen wir auf ein sehr heim­star­kes Team. Der Geg­ner hat eini­ge gut aus­ge­bil­de­te Spie­ler, was sich auch in der Spiel­wei­se wider­spie­gelt. Sie spie­len einen guten Ball, mit Ball ist Feucht sehr pass- und ball­si­cher und das als Auf­stei­ger bis­her sehr über­zeu­gend. Nach unse­rem Aus­wärts­drei­er in Neu­markt wol­len wir an die Lei­stung anknüp­fen und aus­wärts wei­ter­hin eine Macht blei­ben. Wir wer­den mutig und selbst­be­wusst auftreten.“

Vor­aus­sicht­li­ches FCE Auf­ge­bot: Deller­mann, Grie­bel – Hack, Hel­mer, Hof­mann, Kau­be, Kett­ler, Koll­mer, Lang, Linz, Ljev­sic, Popp, Reck, Reisch­mann, Sapry­kin, Schmitt, Schmitt­sch­mitt, Stroh­mer, Tran­zis­ka, Val­dez. Es feh­len: Heinz, Elshani.

Der Schieds­rich­ter: Gelei­tet wird das Spiel von Tho­mas Gscheidl. Sei­ne Assi­sten­ten an den Sei­ten­li­ni­en hei­ßen Han­nes Hemrich
Lukas Steigerwald.

Der Spiel­ort: Die Par­tie beim Auf­stei­ger wird aus­ge­tra­gen im Wald­sta­di­on in Feucht, Wald­stra­ße 12.

Die näch­sten Spie­le: Im Ein­satz ist der FC Ein­tracht Bam­berg wie­der am 22. Okto­ber. Zum Abschluss der Vor­run­de haben die Dom­rei­ter dann die DJK Don Bos­co Bam­berg zu Gast. In der Rück­run­de spielt der FCE am 30. Okto­ber zu Hau­se gegen den 1. FC Sand, am 6. Novem­ber bei der SpVgg Bay­ern Hof, am 13. Novem­ber zu Hau­se gegen den SV Seli­gen­por­ten, am 21. Novem­ber beim TSV Groß­bar­dorf und zum Abschluss des Jah­res am 27. Novem­ber zu Hau­se gegen den TSV Abtswind.

Mehr zur Bay­ern­li­ga gibt es unter ande­rem auf der Inter­net­sei­te des Baye­ri­schen Fuß­ball-Ver­ban­des unter www​.bfv​.de.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.