Wert­stoff­hof Hirschaid sam­melt ab sofort Speiseöl

Recy­cling durch Her­stel­lung von Biodiesel

„Öli_Sammelbehälter“ (Quelle: Landratsamt Bamberg)

„Öli_​Sammelbehälter“ (Quel­le: Land­rats­amt Bamberg)

Ab sofort besteht am Wert­stoff­hof in Hirschaid die Mög­lich­keit Alt­spei­se­öl und ‑fett aus pri­va­ten Haus­hal­ten abzu­ge­ben. Dazu steht das Sam­mel­sy­stem „Öli“ zur Ver­fü­gung. Es han­delt sich dabei um einen Mehr­weg-Sam­me­lei­mer, der dem System sei­nen Namen gibt. Das Öli-System ermög­licht die sau­be­re und effi­zi­en­te Samm­lung von gebrauch­tem Spei­se­fett bzw. ‑öl und des­sen Ver­wer­tung. Bis zu 3 Liter gebrauch­tes Öl bzw. Fett fasst der Öli-Behäl­ter. Ist der ver­schließ­ba­re Eimer voll, kann er wäh­rend der Öff­nungs­zei­ten am Wert­stoff­hof in Hirschaid abge­ge­ben und gegen einen lee­ren, sau­be­ren Öli-Behäl­ter ein­ge­tauscht wer­den. Selbst­ver­ständ­lich ist die Abga­be von Ölen in den Ori­gi­nal­ver­packun­gen eben­falls möglich.

Das darf in den Öli-Behälter:

  • gebrauch­te Frit­tier­fet­te u. Brat­fet­te/-öle
  • Öle von ein­ge­leg­ten Speisen
  • But­ter, Mar­ga­ri­ne, Schmalz
  • ver­dor­be­ne u. abge­lau­fe­ne Spei­se­öle /-fet­te
  • Raps­öl
  • Soja­öl
  • Palm­öl
  • Kür­bis­kern­öl
  • Bal­sa­mi­co­öl
  • Man­del­öl
  • Avo­ca­do­öl
  • Sesam­öl
  • Oli­ven­öl
  • Distel­öl
  • Kokos­öl
  • Wal­nuss­öl
  • Son­nen­blu­men­öl
  • Argan­öl

Das darf nicht rein!

  • kei­ne Mineral‑, Motor- und Schmieröle
  • kei­ne Kör­per­pfle­ge­öle oder ‑pro­duk­te
  • ande­re Flüs­sig­kei­ten u. Chemikalien
  • Mayon­nai­sen, Sau­cen u. Dressings
  • Holz­la­su­ren
  • äthe­ri­sche Öle
  • Sau­na­öle
  • Bade­zu­sät­ze
  • son­sti­ge Abfälle

Auf gar kei­nen Fall soll­te man altes Pflan­zen­öl im Aus­guss oder der Toi­let­te ent­sor­gen. Denn zu viel Fett und Öl setzt nicht nur den Roh­ren zu, son­dern auch den Klär­an­la­gen. Ver­stop­fun­gen, Geruchs­bil­dung und Ver­schmut­zung des Kanal­sy­stems kön­nen die teu­re Fol­ge für Ver­brau­cher und Kom­mu­nen sein.

Her­stel­lung von Biodiesel

Aus dem gesam­mel­ten Alt­spei­se­öl und ‑fett wird in einer Anla­ge in Thü­rin­gen ein Grund­stoff für die Pro­duk­ti­on von Bio­die­sel her­ge­stellt. Ein Teil dient auch zur Erzeu­gung von Öko-Strom und Wär­me in Blockheizkraftwerken.

Zunächst erfolgt die Samm­lung nur am Wert­stoff­hof in Hirschaid. Soll­te sich das System posi­tiv ent­wickeln, ist eine Aus­deh­nung auf die ande­ren Wert­stoff­hö­fe im Land­kreis Bam­berg geplant.

Bei Fra­gen ste­hen die Mit­ar­bei­ter des Fach­be­reichs Abfall­wirt­schaft unter den Ruf­num­mern 0951/85–708 bzw. 85–706 sehr ger­ne zur Verfügung.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.