SV Frens­dorf siegt in Regensburg

Symbol-Bild Fussball

Nach einem unglück­li­chen Remis in der ver­gan­ge­nen Woche stand für die Frau­en des SV Frens­dorf wie­der ein Aus­wärts­spiel an.

Auf Kunst­ra­sen traf das Bay­ern­li­ga­team auf den SC Regens­burg, die einen Blitz­start hin­leg­ten. Bereits in der ersten Minu­te traf die Heim­mann­schaft zum 1:0. Frens­dorf schien nach dem Gegen­tor auf­ge­wacht zu sein und schlug mit einem Dop­pel­schlag zurück. In Minu­te fünf glich Lilith Knauf für aus, ehe Vere­na Lech­ner per Kopf nach einem Eck­stoß traf. So stand es bereits in der 11. Minu­te 1:2. Bis zum Halb­zeit­pfiff hat­ten bei­de Teams ihre Mög­lich­kei­ten zum näch­sten Tref­fer, wel­cher aber ausblieb.

In der zwei­ten Hälf­te star­te­ten die Gäste bes­ser und erziel­ten durch Anna­le­na Hader­lein das 1:3. Ame­ly Mair bau­te nur weni­ge Minu­ten spä­ter die Füh­rung auf 1:4 aus. Mit die­ser kom­for­ta­blen Füh­rung gin­gen die Frens­dor­fe­rin­nen in die letz­te hal­be Stun­de der Par­tie. In der 68. Minu­te ver­kürz­ten die Regens­bur­ge­rin­nen auf 2:4 und mach­ten auch im Anschluss Druck auf den näch­sten Tref­fer. Die Par­tie war somit wie­der offen und jedes Team hät­te den näch­sten Tref­fer erzie­len kön­nen. Kurz vor Schluss gelang dem Heim­team dann tat­säch­lich noch der Anschluss­tref­fer zum 3:4. In einer span­nen­den Schluss­pha­se brach­te das Team um Trai­ner Heinz Ulrich das Ergeb­nis aber über die Zeit und kann nach zwei sieg­lo­sen Spie­len end­lich wie­der über drei Punk­te jubeln.

Am kom­men­den Wochen­en­de geht es dann am Fails­berg gegen den FC Ruder­ting, die am Wochen­en­de mit 4:1 gegen den Schwabtha­ler SV gewin­nen konn­ten. Anstoß ist am Sonn­tag um 15 Uhr. Die zwei­te Mann­schaft ver­lor ihr Spiel knapp mit 2:3 gegen den FSV Unter­lei­ter­bach und trifft, eben­falls am Sonn­tag, um 11 Uhr auf den 1. FC For­tu­na Roth.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.