Fort­set­zungs­ro­man: “Rast­stra­ße” von Joa­chim Kort­ner, Teil 39

Joachim Kortner: Raststraße. Roman in Episoden.

Roman­epi­so­den von Joa­chim Kortner

Korea

Die Mut­ter spricht von Staub­fän­ger. Die­ses Kriegs­zeug kommt ihr nicht mehr an die Zim­mer­decke. Ob sie denn über­haupt nichts dazu­ge­lernt hät­ten. Und dass ihr das alles bis hier steht mit die­sen ewi­gen Schmitt­mes­ser­flug­zeu­gen. Die Jun­gen lachen, kor­ri­gie­ren sie gön­ner­haft. Sagen ihr, dass es Mes­ser­schmitt heißt.

Dass die rus­si­sche MIG 15 der ame­ri­ka­ni­schen F 86 über­le­gen sein soll, gefällt Andi über­haupt nicht. Alle silb­rig glän­zen­den Papier­mo­del­le hat­te er bis­her peni­bel zusam­men­ge­baut. Kein über­schüs­si­ger Trop­fen UHU an den Kle­be­la­schen, kei­ne Schmierspur.

Pfeil­flü­ge­lig die F 86 mit dem dro­hen­den Hai­fisch­maul des Düseneintritts.

Die schnit­ti­ge, zwei­strah­li­ge Glo­ster Meteor.

Und dann sei­ne rie­si­ge, vier­mo­to­ri­ge B 29. Drei Aus­schnei­de­bo­gen war sie ihm wert gewe­sen. Fast zwei Wochen hat­te er für sie gebraucht. Über drei­ßig Meter Län­ge, mehr als vier­zig Meter Flü­gel­spann­wei­te. So steht es in der Bastel­an­lei­tung. Ein Koloss muss das sein.

Da wer­den sie blöd glot­zen, die Nord­ko­rea­ner und die Chinesen.

Wenn sein Gigant neun­tau­send Kilo Bom­ben auf sie her­un­ter­ha­geln lässt. Am besten gefällt es ihm, wenn sei­ne Amis sol­che Kani­ster mit Ben­zin­ge­lee auf die Kom­mu­ni­sten auskippen.

Das gibt dann ein rich­ti­ges Flam­men­meer. Acht­zig Meter breit und drei­hun­dert Meter lang, sagt die Fox Tönen­de Wochenschau.

Erst gestern haben die Kom­mu­ni­sten wie­der eine ame­ri­ka­ni­sche Maschi­ne abge­schos­sen. Das hat im Cobur­ger Tage­blatt gestan­den. Wahr­schein­lich heim­tückisch von hin­ten in den Rücken.

Aber das wer­den sie büßen, die Schlitz­au­gen. Ein Gene­ral von den Amis hat gesagt, dass er die Kom­mu­ni­sten pul­ve­ri­sie­ren wird, wenn die wei­ter so frech sind. Pul­ve­ri­sie­ren, dass Wort hat Andi beson­ders gefal­len. Stark fühlt er sich, wenn er das Wort mit einem knal­len­den p her­aus zischt.

Bei der kom­mu­ni­sti­schen Maschi­ne hat er absicht­lich noch UHU-Spu­ren am Bastel­bo­gen dran gelas­sen. Auch mit den Kle­be­li­ni­en hat er es bei ihr nicht so genau genom­men. Und jetzt will er sei­ne Model­le von der Zim­mer­decke her­ab hän­gen lassen.

Die mit dem roten Stern soll in der Mit­te hän­gen. Von sei­nen guten Flug­zeu­gen umzin­gelt. Zum Abschuss und zum ver­dien­ten Absturz verdammt.

Ein Ver­trag mit der Mut­ter. Aber in einer Woche muss dass Zeug aus der Woh­nung ver­schwun­den sein. Sogar ihre Garn­rol­le gibt sie her.

Die Woche ist vor­über. Zuerst der Kampf­bom­ber mit dem roten Stern. Andi will ihn nicht abneh­men, son­dern abstür­zen lassen.

Erst ein­mal das Garn an den Flü­gel­spit­zen abtren­nen. Jäm­mer­lich hängt er nur noch am Leit­werk. Sei­ne einst so dro­hen­de Fres­se nach unten. Er dreht sich um die eige­ne Ach­se, wie der ver­dreh­te Garn­fa­den es ihm befiehlt. Sie wei­den sich an sei­ner Erbärm­lich­keit. Dann der ent­schei­den­de Schnitt. Er fällt, lan­det auf dem Stoff des Lam­pen­schirms, rutscht her­ab und fällt auf den Tisch. Ein flüch­tig ange­kleb­ter Flü­gel hat sich gelöst. Gejohle.

Durch die offe­ne Küchen­tür hat die Mama beim Blau­krautras­peln alles mit­er­lebt. Die drei West­flug­zeu­ge dür­fen oben blei­ben. Aber höch­stens einen Monat. Ein Monat ist eine Ewigkeit.


Raststraße: Roman in Episoden

Rast­stra­ße: Roman in Episoden

Rast­stra­ße

Roman in Epi­so­den Joa­chim Kortner

  • Paper­back
  • 244 Sei­ten
  • ISBN-13: 9783833489839
  • Ver­lag: Books on Demand
  • Erschei­nungs­da­tum: 28.04.2008
  • Spra­che: Deutsch
  • Far­be: Nein

Bestel­lung (Paper­back & E‑Book): https://​www​.bod​.de/​b​u​c​h​s​h​o​p​/​r​a​s​t​s​t​r​a​s​s​e​-​j​o​a​c​h​i​m​-​k​o​r​t​n​e​r​-​9​7​8​3​8​3​3​4​8​9​839

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.