Mas­ken­pflicht am Bam­ber­ger ETA Hoff­mann Thea­ter entfällt

Ab Mitt­woch, 13. Okto­ber, fal­len am ETA Hoff­mann Thea­ter durch die Ein­füh­rung der „3G+“-Regeln Mas­ken- und Abstands­pflich­ten für das Publi­kum weg. Damit wird wie­der ein Thea­ter­be­such mög­lich, der dem Publi­kum ein gro­ßes Stück Nor­ma­li­tät zurück­bringt. „Wir haben vor dem Sai­son­start von vie­len geimpf­ten und gene­se­nen Besucher*innen die Rück­mel­dung erhal­ten, dass sie sich einen Weg­fall der Mas­ken­pflicht wün­schen. Dies ist jetzt mög­lich. Gleich­zei­tig wer­den wir wei­ter­hin dar­auf ach­ten, den Thea­ter­be­such im Rah­men der neu­en Regeln sicher zu gestal­ten. Und wer wei­ter­hin Mas­ke tra­gen möch­te, kann das natür­lich sehr ger­ne tun“, sagt Inten­dan­tin Sibyl­le Broll-Pape zu den Ände­run­gen. Für den Ein­lass ins Thea­ter wird ein Nach­weis über eine Imp­fung, eine Gene­sung oder einen PCR-Test (max. 48 Stun­den alt) sowie ein Licht­bild­aus­weis zur Iden­ti­täts­fest­stel­lung benötigt.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.