Fach­gut­ach­ter an der Rodach unterwegs

Seit Mitt­woch, 6. Okto­ber 2021, ist ein Fach­gut­ach­ter mit der Ermitt­lung und Beur­tei­lung des Scha­dens nach einer Gewäs­ser­ver­un­rei­ni­gung an der Rodach sowie der Prü­fung von Maß­nah­men zur Gefah­ren­ab­wehr im Ein­satz. Hier­bei sol­len auch Vor­schlä­ge zur Gewäs­ser­sa­nie­rung erar­bei­tet wer­den. Sobald dem Land­rats­amt Kro­nach hier­zu erste Erkennt­nis­se vor­lie­gen, wird die Behör­de ent­spre­chend informieren.

Betrof­fe­ne haben wei­ter­hin die Mög­lich­keit, sich mit ihren Fra­gen und Hin­wei­sen bezüg­lich der Gewäs­ser­ver­un­rei­ni­gung an das Land­rats­amt Kro­nach zu wen­den. Dies ist auch über die zen­tra­le E‑Mail-Adres­se rodach@​lra-​kc.​bayern.​de mög­lich. Betrof­fe­ne, denen eine Kon­takt­mög­lich­keit per E‑Mail nicht mög­lich ist, kön­nen sich – mög­lichst schrift­lich – auch an die jewei­li­gen Gemein­den wen­den. Die­se lei­ten die Fra­gen und Hin­wei­se dann an das Land­rats­amt wei­ter, damit eine Hil­fe­stel­lung bzw. Beant­wor­tung von den jewei­li­gen Fach­stel­len erfol­gen kann.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.