KJR Lich­ten­fels zu den Ergeb­nis­sen der U18-Wahl im Landkreis

Die Son­die­run­gen nach den Wah­len vom 26.09. sind in vol­lem Gan­ge… aber was ist mit den Ergeb­nis­sen vom 17.09.? Ja, auch an die­sem Datum hat eine Wahl statt­ge­fun­den: die U18-Wahl, bei der die Kin­der und Jugend­li­chen in Deutsch­land auf­ge­ru­fen waren, ihre Stim­men abzugeben.

In ins­ge­samt 7 Wahl­lo­ka­len über den Land­kreis ver­teilt konn­ten auch die Jün­ge­ren ihre Mei­nung kund­tun. Und dies wur­de gut genutzt: im Land­kreis Lich­ten­fels füll­ten 427 Kin­der und Jugend­li­che ihre Stimm­zet­tel aus (35 davon ungül­tig). Dabei ist zu beach­ten, dass die Her­zog-Otto-Mit­tel­schu­le in Lich­ten­fels eine beson­de­re Funk­ti­on ein­nahm und die Wahl direkt wäh­rend der Schul­zeit durch­führ­te, sodass 296 der abge­ge­be­nen Stim­men auf die­ses eine Wahl­lo­kal ent­fal­len. Aber auch die grö­ße­re Hür­de direkt das Wahl­lo­kal auf­zu­su­chen nah­men fast 100 jun­ge Men­schen auf sich, was von einer bewuss­ten Ent­schei­dung für die­se Wahl zeugt.

Ergebnisse der U18-Wahl im Landkreis Lichtenfels

Ergeb­nis­se der U18-Wahl im Land­kreis Lichtenfels

Die CSU gewann hier­bei ein­deu­tig vor der SPD. Dar­auf folg­ten mit etwas Abstand AFD, FDP und Grü­ne. Abwei­chend von der Erwach­se­nen­wahl wur­de die Tier­schutz­par­tei unter den jun­gen Men­schen unse­res Land­krei­ses auf Platz 6 gewählt. Aber auch Die Lin­ke, Freie Wäh­ler und die Pira­ten konn­ten eine zwei­stel­li­ge Zahl an Stim­men für sich gewin­nen. Bedenk­lich stimmt, dass 2 Teil­neh­men­de die NPD und 4 den III.Weg gewählt haben. Was die Beweg­grün­de für die Wahl solch radi­ka­ler Par­tei­en ist, wur­de jedoch nicht abgefragt.

Im Ver­gleich zum baye­ri­schen Gesamt­ergeb­nis fällt auf, dass die FDP und ins­be­son­de­re die Grü­nen in unse­rem Land­kreis weni­ger von Bedeu­tung zu sein schei­nen. Auf deutsch­land­wei­ter Ebe­ne hät­ten die Grü­nen vor der SPD und der Uni­on gewon­nen. Nicht weit dahin­ter folgt die FDP, aber auch DIE LIN­KE, AfD und die Tier­schutz­par­tei hät­ten die 5%-Hürde geschafft.

Eini­ge der Wahl­lo­ka­le des Land­krei­ses Lich­ten­fels haben auch die Erst­stim­men wäh­len las­sen. Bei die­sen gewann Emmi Zeul­ner deut­lich (ähn­lich wie in der offi­zi­el­len Wahl). Aber bis auf die ÖDP und die BP erhiel­ten auch alle ande­ren Kan­di­die­ren­den des Wahl­krei­ses Erst­stim­men von den jun­gen Wäh­len­den. Da nicht alle Wahl­lo­ka­le ihre Erst­stim­men-Ergeb­nis­se zurück­ge­mel­det haben, erhebt die­se Zusam­men­fas­sung jedoch kei­nen Anspruch auf Vollständigkeit.

Die­se Ergeb­nis­se sind selbst­ver­ständ­lich nicht reprä­sen­ta­tiv, kön­nen aber einen Ein­druck dafür geben, was den jun­gen Men­schen im Land­kreis wich­tig ist. Zudem waren der Wahl­akt selbst sowie die Infor­ma­tio­nen rund um das The­ma die Haupt­zie­le der U18-Wahl.

Dies war die erste U18-Wahl in einer sol­chen Form im Land­kreis Lich­ten­fels, aber sicher­lich nicht die letz­te. Es ist wich­tig, auch jun­ge Men­schen als voll­wer­ti­ge Bür­ge­rIn­nen unse­res Land­krei­ses wahr­zu­neh­men und die­sen zu ver­mit­teln, dass ihre Ansich­ten von Bedeu­tung sind und gehört werden.

Wer sich noch genau­er mit den (Zweitstimmen-)Ergebnissen unse­res und ande­rer Wahl­krei­se aus­ein­an­der­set­zen möch­te, fin­det eine Über­sicht zum Durch­stö­bern auf www​.u18​.org.

Alex­an­dra Stamm­ber­ger, Kreisjugendring-Geschäftsführerin

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.