Ver­kehrs­über­wa­chung im Bay­reu­ther Land­kreis durch Motorradkontrollgruppe

Symbolbild Polizei

Etli­che Bean­stan­dun­gen stell­ten Beam­te der Ope­ra­ti­ven Ergän­zungs­dien­ste Bay­reuth bei einer Kon­trol­le am Sonn­tag­nach­mit­tag in der Frän­ki­schen Schweiz fest. Die Poli­zi­sten waren im Rah­men ihrer Tätig­keit in der Motor­rad­kon­troll­grup­pe des Poli­zei­prä­si­di­ums Ober­fran­ken im Einsatz.

Das schö­ne Wet­ter ver­an­lass­te noch­mal zahl­rei­che Motor­rad­fah­rer zu einer Aus­fahrt in die Frän­ki­sche Schweiz. Die Beam­ten der Motor­rad­kon­troll­grup­pe nutz­ten die Gele­gen­heit, um die schwar­zen Scha­fe unter den Bikern her­aus­zu­fil­tern. Zunächst erfolg­ten Kon­trol­len im Bereich der attrak­ti­ven Strecke zwi­schen Glas­hüt­ten und dem Ahorn­tal. Hier stell­ten die Spe­zia­li­sten zwei Krä­der mit abge­fah­re­nen Rei­fen fest und muss­ten bei drei wei­te­ren Bikern wegen tech­nisch unzu­läs­si­ger Ver­än­de­run­gen an der Abgas­an­la­ge die Wei­ter­fahrt unterbinden.

Am spä­ten Nach­mit­tag blie­ben bei einer Kon­troll­stel­le in Wai­schen­feld sie­ben Motor­rä­der im Raster der Beam­ten hän­gen. Auch hier waren Ver­än­de­run­gen an den Abgas­an­la­gen die Ursa­che. In allen Fäl­len erwar­ten die Biker Buß­geld­ver­fah­ren mit einem emp­find­li­chen Buß­geld und einem Ein­trag im Fahr­eig­nungs­re­gi­ster. Ein Groß­teil muss­te die Maschi­ne ste­hen lassen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.