Poli­zei­be­richt Hoch­fran­ken vom 03.10.2021

symbolfoto polizei

Pres­se­be­richt der Poli­zei­in­spek­ti­on Coburg vom 03.10.2021

COBURG. In der Nacht von Don­ners­tag auf Frei­tag trat ein bis­lang Unbe­kann­ter den rech­ten Außen­spie­gel eines in der Hin­te­ren Kreuz­gas­se gepark­ten Hyun­dai ab. Der Außen­spie­gel stieß hier­bei zudem gegen die A‑Säule, sodass hier ein Lack­scha­den ent­stand und der Außen­spie­gel zuletzt nur noch an einem Kabel mit dem Fahr­zeug ver­bun­den war.

COBURG. Ein 48-Jäh­ri­ger fuhr am Sams­tag­vor­mit­tag auf einen Ein­kaufs­markt­park­platz in der Bam­ber­ger Stra­ße. Dabei blen­de­te ihn der­art die Son­ne, dass er eine dort befind­li­che Later­ne über­sah und mit sei­nem BMW dage­gen krach­te. Glück­li­cher­wei­se blieb der Fah­rer unverletzt.

DÖRF­LES ESBACH, LKR. COBURG. Beim Kauf bzw. Ver­kauf eines Gebraucht­wa­gens gerie­ten die Betei­lig­ten der­art anein­an­der, dass die Poli­zei zu Hil­fe geholt wer­den muss­te. Das Kauf­ge­schäft am Sams­tag­mit­tag lief zunächst ohne Beson­der­hei­ten ab. Als der neue Besit­zer jedoch nach eini­gen Minu­ten mit dem Zustand des Fahr­zeu­ges nicht mehr zufrie­den war, kam es zum Streit zwi­schen den bei­den Par­tei­en, der in wech­sel­sei­ti­gen Belei­di­gun­gen gipfelte.

MEE­DER, LKR. COBURG. Am Sams­tag­nach­mit­tag über­sah eine Post­bo­tin beim Rück­wärts­aus­fah­ren aus einer Ein­fahrt auf die Fahr­bahn der Ahl­stadter Stra­ße einen Leicht­kraft­rad­fah­rer. Die­ser kam auf­grund des Auf­pralls zunächst zu Sturz und kam mit leich­te­ren Ver­let­zun­gen zur wei­te­ren Abklä­rung ins Kli­ni­kum. Es ent­stand ein Gesamt­scha­den von etwa 2.000 Euro.

Pres­se­be­richt der Ver­kehrs­po­li­zei­in­spek­ti­on Coburg vom 03.10.2021

Am Sams­tag­nach­mit­tag woll­te ein 36jähriger Lich­ten­fel­ser einen Bekann­ten in Bad Staf­fel­stein zum Kaf­fee­trin­ken besu­chen. Hier­zu belud er sein Damen­rad mit einer Sah­ne­tor­te und setz­te sich mit rosa T‑Shirt, Son­nen­bril­le und Stroh­hut gut­ge­launt bei schön­stem Wet­ter in Rich­tung Bad Staf­fel­stein in Bewe­gung. Lei­der ver­ließ er sich auf sein Navi, auf dem die schnell­ste Rou­te über vier­spu­rig aus­ge­bau­te Bun­des­stra­ße und die Auto­bahn führ­te. Die­sen Feh­ler bemerk­te er aller­dings erst, als er bereits die blau­en Auto­bahn­schil­der sah. Just in die­sem Augen­blick konn­te er von einer Strei­fe auf­ge­grif­fen und sicher von der Auto­bahn beglei­tet werden.

Pres­se­be­richt der Poli­zei­in­spek­ti­on Kro­nach vom 03.10.2021

Kro­nach (Stadt ). Am Sonn­tag, 03.10.21, gegen 03:00 Uhr, führ­ten Beam­te der Poli­zei Kro­nach im Stadt­teil Vog­ten­dorf eine Ver­kehrs­kon­trol­le durch. Bei dem 54-Pkw-Fah­rer wur­de Atem­al­ko­hol­ge­ruch wahr­ge­nom­men. Ein Alko­test bestä­tig­te die Wahr­neh­mung der Beam­ten und ergab einen Wert von über 2 Pro­mil­le. Dies hat­te für den Fah­rer eine Blut­ent­nah­me als auch die Sicher­stel­lung sei­nes Füh­rer­schei­nes zur Fol­ge. Dem Fah­rer erwar­tet nun eine Anzei­ge wegen Trun­ken­heit im Verkehr.

Kro­nach (Stadt) – Am Sams­tag, 02.10.21, gegen 13:45 Uhr, kam es an der Ein­mün­dung der B85 / Frösch­brunn zu einem Ver­kehrs­un­fall. Eine 24-jäh­ri­ge Pkw-Fah­re­rin war im Begriff von der B85 nach links nach Frösch­brunn ein­zu­bie­gen. Beim Abbie­ge­vor­gang über­sah die Pkw-Len­ke­rin einen ent­ge­gen­kom­men­den vor­fahrts­be­rech­tig­ten 58-jäh­ri­gen Rad­fah­rer. Der Rad­fah­rer fuhr gegen die rech­te Front des Pkw und kam dadurch zum Sturz. Hier­bei zog sich die­ser Prel­lun­gen im Hüft­be­reich zu. Beim Pkw als auch Renn­rad ent­stand Sachschaden.

Pres­se­be­richt der Poli­zei­in­spek­ti­on Lich­ten­fels vom 03.10.2021

LICH­TEN­FELS. Im Zeit­raum von Don­ners­tag­abend bis Frei­tag­mit­tag zer­kratz­te ein bis­lang unbe­kann­ter Täter zwei in der Bay­ern­stra­ße in Ober­wal­len­stadt gepark­te Fahr­zeu­ge mit einem spit­zen Gegen­stand auf der jewei­li­gen Bei­fah­rer­sei­te. Dabei ent­stand ein Herz mit einem Pfeil und die Buch­sta­ben L und A. Der ent­stan­de­ne Sach­scha­den wird auf 3000€ geschätzt. Hin­wei­se zur Ermitt­lung des Täters nimmt die Poli­zei Lich­ten­fels unter der Tele­fon­num­mer 09571/95200 entgegen.

WEIS­MAIN. In der Nacht von Sams­tag auf Sonn­tag beschä­dig­te ein unbe­kann­ter Fahr­zeug­füh­rer einen in Wei­den abge­stell­ten Schwer­trans­por­ter bzw. des­sen Ladung. Der Trans­for­ma­tor weist einen Streif­scha­den im lin­ken Sei­ten­be­reich auf. Auf­grund der Spu­ren vor Ort könn­te ein land­wirt­schaft­li­ches Fahr­zeug mit Anbau­ge­rät den Scha­den ver­ur­sacht haben, wel­cher sich auf 5000€ beläuft. Hin­wei­se dazu nimmt die Poli­zei Lich­ten­fels unter der Tele­fon­num­mer 09571/95200 entgegen.

ALTEN­KUNST­ADT. Am spä­ten Sams­tag­nach­mit­tag wur­den durch einen unbe­kann­ten Täter meh­re­re Löcher in einen Zaun eines Anwe­sens in der Lang­hei­mer Stra­ße geschnit­ten. Im Anschluss danach betrat die­ser auch das Grund­stück, wobei es zu kei­nen wei­te­ren Straf­ta­ten auf dem Grund­stück kam. Wer Hin­wei­se zu dem unbe­kann­ten Täter geben kann, wen­det sich bit­te an die Poli­zei Lich­ten­fels unter der Tele­fon­num­mer 09571/95200.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.