Poli­zei­be­richt Hoch­fran­ken vom 02.10.2021

Symbolbild Polizei

Poli­zei­in­spek­ti­on Coburg

Ver­kehrs­un­fall

COBURG. Leicht ver­letzt wur­de eine 43-jäh­ri­ge Fahr­zeug­füh­re­rin bei einem Unfall am Frei­tag­mor­gen. Ein 60-jäh­ri­ger Lkw-Fah­rer befuhr die Fran­ken­brücke und woll­te nach rechts auf die Bun­des­stra­ße 4 in Rich­tung Nor­den abbie­gen. Er hielt auch vor­schrifts­mä­ßig am Vor­fahrts­zei­chen an. Da eine aus der ent­ge­gen­ge­setz­ten Fahrt­rich­tung kom­men­de Toyo­ta-Fah­re­rin, sei­nen Anga­ben zufol­ge, nicht geblinkt habe, lei­te­te er den Abbie­ge­vor­gang ein. Die 43-Jäh­ri­ge, die aller­dings nach links auf die B 4 abbog und Vor­fahrt hat­te, stieß dann mit dem Lkw zusam­men. Sie kam mit leich­ten Ver­let­zun­gen ins Kli­ni­kum Coburg. Der Scha­den beträgt ca. 20000 Euro.

Unfall­flucht

UNTER­SIE­MAU, LKR. COBURG. In der Nacht von Don­ners­tag auf Frei­tag fuhr ein bis­her unbe­kann­tes Fahr­zeug gegen einen gepark­ten Pkw. Am schwar­zen Hon­da, der in der Alten Schloß­stra­ße, Höhe Haus­num­mer 7, geparkt war, ent­stand Sach­scha­den in Höhe von ca. 1000 Euro.

Vor­fahrt missachtet

DÖRF­LES-ESBACH, LKR. COBURG. Ein 80-jäh­ri­ger Pkw-Fah­rer woll­te am Frei­tag, kurz nach 13.00 Uhr, vom Real Park­platz nach rechts in die Cobur­ger Stra­ße ein­bie­gen. An der dor­ti­gen Ein­mün­dung befin­det sich ein Grün­pfeil für sei­ne Rich­tung. Trotz­dem müs­sen die Ver­kehrs­teil­neh­mer, die rechts abbie­gen wol­len, den gera­de­aus Fah­ren­den die Vor­fahrt gewäh­ren. Dies miss­ach­te­te aber der Toyo­ta-Fah­rer und stieß mit dem von links kom­men­den Lkw zusam­men. Glück­li­cher­wei­se erlit­ten bei­de Fahr­zeug­füh­rer kei­ne Ver­let­zun­gen. Der Gesamt­scha­den an den Fahr­zeu­gen wird auf ca. 20000 Euro geschätzt.

Schul­kind angefahren

AHORN, LKR. COBURG. Am Frei­tag, gegen 13.15 Uhr, hielt der Schul­bus gegen­über der Hal­te­stel­le „Am Feu­er­wehr­haus“ in Triebs­dorf. Ein 10-jäh­ri­ger Schü­ler stieg aus und lief hin­ter dem Schul­bus über die Stra­ße, ohne auf den Stra­ßen­ver­kehr zu ach­ten. Eine 56-jäh­ri­ge Polo-Fah­re­rin konn­te nicht mehr recht­zeig brem­sen und erfass­te den Jun­gen mit der lin­ken Fahr­zeug­sei­te. Der 10-Jäh­ri­ge kam mit schwe­ren Ver­let­zun­gen ins Kli­ni­kum Coburg.

Poli­zei­in­spek­ti­on Hof

Kon­trol­le führt zu Gefängnisaufenthalt

HOF. Am Frei­tag­abend wur­de ein 21jähriger Hofer durch Poli­zei­be­am­te im Stadt­ge­biet kon­trol­liert. Bei der Kon­trol­le wur­de bekannt, dass gegen den jun­gen Mann zwei Haft­be­feh­le bestehen.

Da der Mann die erfor­der­li­che Geld­stra­fe zur Abwen­dung der Haft­be­feh­le nicht auf­brin­gen konn­te, wur­de er ver­haf­tet. Er wird die näch­ste Zeit in der Justiz­voll­zugs­an­stalt ver­brin­gen müssen.

Pkw-Fah­rer unter Alkoholeinfluss

HOF. Zu tief ins Glas geschaut hat in der Nacht von Frei­tag auf Sams­tag ein 31jähriger Pkw-Fah­rer aus Oberkotzau.

Eine Poli­zei­strei­fe konn­te den jun­gen Mann in der König­stra­ße beob­ach­ten, wie die­ser gera­de mit sei­nem Pkw aus einer Park­lücke ran­gie­ren woll­te. Als er die vor­bei­fah­ren­de Strei­fe wahr­nahm, schal­te­te er den Motor sei­nes Fahr­zeu­ges wie­der aus. Dies mach­te die Poli­zei­be­am­ten stut­zig und sie unter­zo­gen den Pkw-Len­ker einer Verkehrskontrolle.

Hier­bei konn­ten bei dem Ober­kotzau­er deut­li­che alko­hol­be­ding­te Auf­fäl­lig­kei­ten fest­ge­stellt wer­den. Ein Atem­al­ko­hol­test ergab einen Wert von über 1,6 Pro­mil­le. Es wur­de dar­auf­hin eine Blut­ent­nah­me bei ihm ange­ord­net und durch­ge­führt. Sein Füh­rer­schein wur­de sichergestellt.

Dem Fahr­zeug­füh­rer erwar­tet nun eine Straf­an­zei­ge wegen Trun­ken­heit im Straßenverkehr.

Poli­zei­in­spek­ti­on Kronach

Per­sön­li­che Daten online miss­bräuch­lich verwendet

Kro­nach: Im Lau­fe des Tages kam es am 01.10.2021 bei der Poli­zei­in­spek­ti­on Kro­nach zu ins­ge­samt vier Anzei­ge­er­stat­tun­gen wegen der miss­bräuch­li­chen Ver­wen­dung von per­so­nen­be­zo­ge­nen Daten. Die Geschä­dig­ten erhiel­ten Rech­nun­gen, da mit ihren Per­so­na­li­en Online­ein­käu­fe getä­tigt wur­den. Sei­tens der Poli­zei erfol­gen nun wei­te­re Ermitt­lun­gen bezüg­lich der Täter. Es wird sei­tens der Poli­zei dazu gemahnt per­so­nen­be­zo­ge­ne Daten nur gegen­über ver­trau­ens­wür­di­gen Quel­len preiszugeben.

Dro­gen aufgefunden

Kro­nach: Ein 34 jäh­ri­ger Kro­nacher wur­de in der Nacht von Frei­tag auf Sams­tag von einer Strei­fen­be­sat­zung der Poli­zei Kro­nach mit sei­nem Fahr­rad kon­trol­liert. Bei dem jun­gen Mann, bei wel­chem sich im Lau­fe der Kon­trol­le meh­re­re Anzei­chen für den zuvor statt­ge­fun­de­nen Kon­sum von Betäu­bungs­mit­teln erga­ben, wur­de im Anschluss eine gerin­ge Men­ge Mari­hua­na auf­ge­fun­den und sicher­ge­stellt. Er muss sich nun wegen eines Ver­sto­ßes nach dem Betäu­bungs­mit­tel­ge­setz verantworten.

Poli­zei­in­spek­ti­on Kulmbach

Dieb schlägt zwei­mal zu

Mel­ken­dorf – Der Poli­zei Kulm­bach wur­de am Sams­tag ange­zeigt, dass in der Nacht vom 24.09.21 zum 25.09.21 eine bis­lang unbe­kann­te Per­son über einen Holz­zaun in der Schul­stra­ße klet­ter­te und aus einem Gar­ten vier „Schal­ke 04“-Gartenzwerge ent­wen­de­te, wel­che auf einem Podest platz­iert waren. In der Nacht vom 30.09.21 zum 01.10.21 kam der ver­mut­lich glei­che Täter erneut und ent­wen­de­te letzt­lich noch einen „Schal­ke 04“-Blumentopf.

Der Wert der fünf Deko­ra­ti­ons­ge­gen­stän­de wird mit ca. 120 Euro ange­ge­ben. Wer hat hier­zu etwas beobachtet?

Fahr­rad gestohlen

Won­sees – Der Poli­zei­in­spek­ti­on Kulm­bach wur­de am Frei­tag ein Fahr­rad­dieb­stahl ange­zeigt. Es han­delt sich um ein Damen­rad der Mar­ke Kett­ler. Das Rad wur­de am Don­ners­tag in der Zeit von 09.00 h bis 10.45 h direkt vor der Kir­che am Markt­platz ent­wen­det. Es ist blau und eine 7‑Gangschaltung. Der Wert beträgt ca. 100,– EUR. Wer hat Beob­ach­tun­gen hier­zu gemacht?

Laden­dieb ertappt Nr. 1

Kulm­bach – Am Frei­tag­nach­mit­tag, gegen 14.00 h, wur­de in einem Super­markt in der Albert-Ruck­de­schel-Stra­ße ein 14-jäh­ri­ger Schü­ler aus Kulm­bach von einem Laden­de­tek­tiv dabei beob­ach­tet, wie er ein Lade­ka­bel im Wert von ca. 16,– EUR ent­wen­de­te. Neben einem Haus­ver­bot erhält er eine Dieb­stahls­an­zei­ge. Er wur­de anschlie­ßend sei­nen Eltern übergeben.

Laden­dieb ertappt Nr. 2

Kulm­bach – Am Frei­tag­nach­mit­tag, gegen 14.15 h, wur­de in einem Schuh­ge­schäft in der Fritz-Horn­schuch-Stra­ße eine 43-jäh­ri­ge Frau aus Kulm­bach von einer Ver­käu­fe­rin dabei beob­ach­tet, wie sie ver­such­te ein Paar Bade­schlap­pen im Wert von ca. 6,– EUR zu ent­wen­den. Neben einem Haus­ver­bot erhält sie eine Diebstahlsanzeige.

Pkw über­schlägt sich

Won­sees – Am Frei­tag­nach­mit­tag, gegen 15.10 h, befuhr eine 20jährige Pkw-Fah­re­rin aus einem Orts­teil von Won­sees die Staats­stra­ße 2189. Auf gera­der Strecke kam sie kurz vor Won­sees zunächst leicht nach rechts von der Fahr­bahn ab. Danach über­steu­er­te sie ihr Auto nach links und fuhr in den Stra­ßen­gra­ben. Dort stell­te sich der Pkw auf, über­schlug sich und blieb auf dem Dach lie­gen. Die Fah­re­rin kam mit Ver­dacht auf HWS-Syn­drom mit dem Ret­tungs­wa­gen ins Kli­ni­kum Scheß­litz. Am Pkw ent­stand Totalschaden.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.