Lich­ten­fel­ser Land­rat Chri­sti­an Meiß­ner besucht den Show­room von KOI­NOR in Michelau

Inno­va­tiv, nach­hal­tig, Made in Germany

Landrat Christian Meißner und Geschäftsführer Stefan Schulz bei der Hausmesse der Fa. KOINOR in Michelau

Land­rat Chri­sti­an Meiß­ner und Geschäfts­füh­rer Ste­fan Schulz bei der Haus­mes­se der Fa. KOI­NOR in Michelau

Am Mon­tag, 27.09.2021 besuch­te Land­rat Chri­sti­an Meiß­ner den Show­room von KOI­NOR in Michel­au. Im Rah­men der „Haus­mes­sen Ober­fran­ken“ wer­den dort Dining- und Pol­ster­mö­bel, auf über 3.000 qm Aus­stel­lungs­flä­che, prä­sen­tiert. Design, Funk­tio­na­li­tät und hohe Hand­werks­kunst prä­gen seit Jahr­zehn­ten die Kol­lek­ti­on von KOI­NOR und set­zen damit Maß­stä­be in der euro­päi­schen Möbel­in­du­strie. Vie­le Model­le sind mit Publi­kums- und Fach­prei­sen aus­ge­zeich­net, so zum Bei­spiel mit dem Ger­man Design- und Inno­va­ti­on Award. Die gesam­te Kol­lek­ti­on darf das Label „Möbel Made in Ger­ma­ny“ tra­gen, was gera­de in der heu­ti­gen Zeit stark nach­ge­fragt wird. KOI­NOR ist im frän­ki­schen Raum mit sei­nen Stand­or­ten Michel­au, Weis­main und Marolds­wei­sach ver­wur­zelt. The­men der Nach­hal­tig­keit, Regio­na­li­tät und sozia­le Ver­ant­wor­tung sind für den Möbel­spe­zia­li­sten mit sei­nen 450 Mit­ar­bei­tern von gro­ßer Bedeutung.

Die „Haus­mes­sen Ober­fran­ken“ genie­ßen in Fach­krei­sen einen hohen Stel­len­wert. Jedes Jahr im Sep­tem­ber fol­gen Möbel­ver­bän­de und Fach­part­ner der Ein­la­dung nach Michel­au sehr ger­ne. Das Ambi­en­te in den Hal­len ist pure Inspi­ra­ti­on. So fin­det sich viel natür­li­che Deko­ra­ti­on wider. Gro­ße Baum­stäm­me, Kopf­wei­den und auch Gefloch­te­nes umgar­nen die Expo­na­te. Als wah­ren Blick­fang darf man ein 15 Meter lan­ges Wald­mo­tiv bezeich­nen, wel­ches zwi­schen den Bäu­men und Ästen am Hori­zont das Drei­ge­stirn des Got­tes­gar­tens erspä­hen lässt. Wie durch ein Pan­ora­ma­fen­ster blickt man auf Vier­zehn­hei­li­gen, Staf­fel­berg und Klo­ster Banz.

Der Rund­gang durch die ver­schie­de­nen The­men­wel­ten der Pol­ster- und Dining­mö­bel hin­ter­lässt einen blei­ben­den Ein­druck. So auch bei Land­rat Chri­sti­an Meiß­ner, der von Geschäfts­füh­rer Ste­fan Schulz geführt und bera­ten wur­de. Neben dem kom­for­ta­blen Sit­zen und Lie­gen, sind es vor allem die Funk­tio­nen, die ihn begei­stern. Unter dem Begriff „smart living“ las­sen sich Kopf- und Rücken­tei­le ver­stel­len, Sitz­ein­hei­ten schwen­ken, dre­hen und schie­ben, Arm­leh­nen in Nei­gung und Höhe justie­ren. Indi­vi­du­el­le Zusam­men­stel­lun­gen bie­ten zudem eine rie­si­ge Aus­wahl­mög­lich­keit. „KOI­NOR ist und bleibt ein Aus­hän­ge­schild für unse­re Regi­on“, erklärt sicht­lich begei­stert Land­rat Chri­sti­an Meißner.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.