City-Manage­ment Erlan­gen e.V. för­dert Ein­stieg ins Online-Mar­ke­ting – kosten­lo­se Lern­platt­form für Erlan­ger Gewerbetreibende

Erlan­gen geht DIGI­TAL. Foto: Privat

Erlan­gen – Das City Manage­ment Erlan­gen e.V. stellt allen Gewer­be­trei­ben­den und Dienst­lei­stern Erlan­gens, zusam­men mit der Plu­tus GmbH, die neue Lern­platt­form erlan​gen​.mei​ne​stadt​.digi​tal zur Ver­fü­gung. Jeder, der Inter­es­se an einer Wei­ter­bil­dung im Bereich wich­ti­ger Social-Media-Kanä­le hat, bekommt ab 1.Oktober 2021 die Mög­lich­keit dazu – kosten­los und zeitunabhängig.

Hybri­de Geschäfts­for­men, das heißt sowohl lokal als auch online zu ver­kau­fen, sind mitt­ler­wei­le auf dem Vor­marsch. Nicht jede Geschäfts­frau, nicht jeder Geschäfts­mann hat aber die Zeit für inten­si­ve Schu­lun­gen, um sich auf den Auf­bau eines Online-Shops vor­zu­be­rei­ten. „Um allen Gewer­be­trei­ben­den und Dienst­lei­stern hier in Erlan­gen eine Hil­fe­stel­lung zu geben, haben wir – dank der finan­zi­el­len Unter­stüt­zung der Stadt Erlan­gen – mit der Plu­tus GmbH für die Platt­form Mei​ne​Stadt​.Digi​tal einen Koope­ra­ti­ons­ver­trag für min­de­stens ein Jahr geschlos­sen“ so Chri­sti­an Frank, Vor­stand des City-Manage­ments Erlan­gen e.V. „Nach dem „Schau­fen­ster“ (erlan​gen​.info/​s​c​h​a​u​f​e​n​s​ter), das wir im Lock­downs auf die Bei­ne gestellt haben, und deren logi­sche Fort­set­zung der Auf­bau eines Online-Markt­plat­zes durch das Pro­jekt eBay Dei­ne­Stadt Erlan­gen ist, folgt mit der digi­ta­len Lern­platt­form nun unser näch­stes Ange­bot“ so Chri­sti­an Frank. Mei​ne​Stadt​.Digi​tal ist in Zusam­men­ar­beit mit Pro­fis aus dem City-und Stadt­mar­ke­ting ent­stan­den und bie­tet eine digi­ta­le Lern­platt­form spe­zi­ell für den regio­na­len Ein­zel­han­del. Mit die­ser Lern­platt­form haben Gewer­be­trei­ben­de die Mög­lich­keit, sich Schritt für Schritt das Hand­werks­zeug für den Auf­bau eines Online-Shop anzu­eig­nen – und das kom­plett kostenfrei!“

Wei­ter­bil­dun­gen sind für vie­le, die ein eige­nes Geschäft betrei­ben, aus zeit­li­chen Grün­den kaum mach­bar. Ein erfolg­rei­cher Ein­stieg in den Online-Han­del ist aber meist nur dann mög­lich, wenn man über rele­van­te Platt­for­men und wich­ti­ge Social-Media-Kanä­le Bescheid weiß. Um von zeit­lich fixier­ten Schu­lun­gen und Work­shops unab­hän­gig zu sein, hat die Plu­tus GmbH ein 24-Stun­den-Schu­lungs­por­tal ent­wickelt, das ganz spe­zi­ell auf die indi­vi­du­el­len Bedürf­nis­se der Einzelhändler*innen ein­geht. „Auf unse­rer Platt­form lie­fern wir zeit­un­ab­hän­gi­ge Fort­bil­dungs­an­ge­bo­te in Form von Video­kur­sen, Check­li­sten und Prä­sen­ta­tio­nen in den Berei­chen Goog­le My Busi­ness, You Tube, Face­book, Insta­gram, Tik­Tok und Mög­lich­kei­ten der Kom­mu­ni­ka­ti­on in Zei­ten von Coro­na“, so Pas­cal Han­sen, Pro­jekt­lei­ter der Plu­tus GmbH, die hin­ter der
Platt­form Mei​ne​Stadt​.Digi​tal steht. „Unser Ziel ist es, jedem – das heißt vom Mode­ge­schäft über die Anwalts­kanz­lei bis hin zum Haus­arzt – die Platz­ie­rung auf den genann­ten Platt­for­men leich­ter zu machen. So haben die Nut­zer eine gute Chan­ce, ihre Unter­neh­mens­pro­fi­le fach­ge­recht zu füh­ren und ihre digi­ta­le Prä­senz aus­zu­bau­en – ohne eine direk­te Betreu­ung durch eine kosten­in­ten­si­ve Agen­tur“, so Pas­cal Han­sen. Beim Auf­bau der Schu­lungs­vi­de­os wur­de sehr viel Wert dar­auf­ge­legt, dass sie jeder ver­ste­hen und nach­voll­zie­hen kann. Daher sind sie kurz und prä­gnant. Zudem machen es kon­kre­te Anwen­dungs­bei­spie­le den Nutzer*innen leicht, sich in die Mate­rie einzuarbeiten.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.