Kli­ni­kum Bay­reuth GmbH lädt zu medi­zi­ni­schem Vor­trag ein

Logo Klinikum Bayreuth

Bauch­spei­chel­drü­sen­er­kran­kun­gen ope­ra­tiv behandeln

Nach lan­ger Coro­na-beding­ter Pau­se lädt die Kli­ni­kum Bay­reuth GmbH am kom­men­den Mitt­woch, 29. Sep­tem­ber, um 18 Uhr erst­mals wie­der zu einem Medi­zi­ni­schen Vor­trag in das Foy­er des Kli­ni­kums Bay­reuth, Preu­schwit­zer Stra­ße 101, ein. Dr. Oli­ver Pon­sel, Direk­tor der Kli­nik für All­ge­mein- und Vis­ze­r­al­chir­ur­gie, wird über Krank­heits­bil­der und Behand­lungs­al­ter­na­ti­ven – ins­be­son­de­re die guten ope­ra­ti­ven Mög­lich­kei­ten – bei Erkran­kun­gen der Bauch­spei­chel­drü­se sprechen.

Mit die­ser Ver­an­stal­tung nimmt die Kli­ni­kum Bay­reuth GmbH die Rei­he der kosten­lo­sen Medi­zi­ni­schen Vor­trä­ge unter Berück­sich­ti­gung der aktu­el­len Hygie­ne­re­ge­lun­gen wie­der auf.

Ohne Ein­schrän­kun­gen geht es lei­der nicht: Um Abstands- und Hygie­ne­vor­schrif­ten ein­hal­ten zu kön­nen, ist die Teil­neh­mer­zahl begrenzt. Wir bit­ten daher Pati­en­ten, Ange­hö­ri­ge und Inter­es­sier­te im Vor­feld um eine ver­bind­li­che Anmel­dung unter www​.kli​ni​kum​-bay​reuth​.de/​v​e​r​a​n​s​t​a​l​t​u​n​gen.

Für die Ver­an­stal­tung selbst gel­ten Mas­ken­pflicht und die 3‑G-Rege­lung. Ent­spre­chen­de Nach­wei­se für Gene­sung, voll­stän­di­ge Imp­fung oder das Vor­lie­gen eines nega­ti­ven Tests wer­den am Ein­gang kon­trol­liert. Bei den Tests kann es sich um einen zer­ti­fi­zier­ten Anti­gen-Schnell­test (nicht älter als 24 Stun­den) oder einen PCR-Test (nicht älter als 48 Stun­den) handeln.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.