Zwei Taschen­dieb­stäh­le in der Bam­ber­ger Innen­stadt – Zeu­gen gesucht

symbolfoto polizei

Am frü­hen Sonn­tag­mor­gen stah­len unbe­kann­te Taschen­die­be in der Bam­ber­ger Innen­stadt zwei Mobil­te­le­fo­ne von zwei 20-jäh­ri­gen Frau­en. Die Kri­mi­nal­po­li­zei Bam­berg ermit­telt und sucht Zeugen.

Im Lau­fe der Nacht fei­er­ten die bei­den 20-Jäh­ri­gen mit ande­ren Per­so­nen im Bereich unter­halb der Ket­ten­brücke in Bam­berg. Gegen 5 Uhr früh stell­ten die den Dieb­stahl ihrer bei­den Mobil­te­le­fo­ne fest. Die­se bewahr­ten die Frau­en im Ruck­sack, bezie­hungs­wei­se der Umhän­ge­ta­sche in unmit­tel­ba­rer Nähe auf.

Die Kri­mi­nal­po­li­zei Bam­berg hat die Ermitt­lun­gen über­nom­men und bit­tet Zeu­gen, die sach­dien­li­che Hin­wei­se zu der Tat und/​oder mög­li­chen Tat­ver­däch­ti­gen geben kön­nen, sich unter der Tel.-Nr. 0951/9129–491 bei der Kri­po Bam­berg zu melden.

Die Poli­zei Ober­fran­ken gibt fol­gen­de Hin­wei­se, um sich vor Taschen­die­ben zu schützen:

  • Tra­gen Sie Geld, Schecks, Kre­dit­kar­ten und Papie­re immer in ver­schie­de­nen ver­schlos­se­nen Innen­ta­schen der Klei­dung mög­lichst dicht am Körper.
  • Tra­gen Sie Hand- und Umhän­ge­ta­schen ver­schlos­sen auf der Kör­per­vor­der­sei­te oder klem­men Sie sie sich unter den Arm.
  • Benut­zen Sie einen Brust­beu­tel, eine Gür­te­l­in­nen­ta­sche, einen Geld­gür­tel oder eine am Gür­tel ange­ket­te­te Geldbörse.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.