Land­kreis beschafft 64 Luft­rei­ni­gungs­ge­rä­te – Land­kreis Bam­berg gibt 178.000 Euro frei – Gerä­te wer­den noch im Okto­ber geliefert

"Ist die Luft rein? - Landrat Johann Kalb testet aus / Foto: Landratsamt Bamberg

„Ist die Luft rein? – Land­rat Johann Kalb testet aus / Foto: Land­rats­amt Bamberg

Bam­berg – „Wir wol­len alles tun, damit unse­re Schü­le­rin­nen und Schü­ler best­mög­lich geschützt sind und gere­gel­ter Unter­richt statt­fin­den kann.“ Damit warb Land­rat Johann Kalb am Mon­tag im Kreis­aus­schuss für die Beschaf­fung von 64 Luft­rei­ni­gungs­ge­rä­ten für Schu­len in der Trä­ger­schaft des Land­krei­ses. Das Gre­mi­um folg­te die­ser Emp­feh­lung und gab knapp 178.000 Euro für die­se Anschaf­fung frei. Der Land­kreis erwar­tet rund 88.000 Euro För­der­mit­tel des Frei­staa­tes. Die Gerä­te wer­den noch im Okto­ber von der Fir­ma Ofra­light (Hei­li­gen­stadt) gelie­fert. „Unse­re Real­schu­len in Ebrach und Scheß­litz haben bereits bezie­hungs­wei­se bekom­men durch den lau­fen­den Umbau Luft­rei­ni­gungs­an­la­gen“, so Land­rat Johann Kalb. Die aktu­el­le Anschaf­fung bezieht sich auf die wei­te­ren Schu­len in der allei­ni­gen Trä­ger­schaft des Land­krei­ses, die Real­schu­le Hirschaid und die Land­wirt­schafts­schu­le. Wei­te­re Aus­schrei­bun­gen gibt es für För­der­schu­len, Berufs­schu­len und Gym­na­si­en, die sich in der Trä­ger­schaft von Zweck­ver­bän­den bezie­hungs­wei­se eines För­der­ver­eins befin­den. Allen Aus­schrei­bun­gen vor­aus­ge­hen muss­ten umfang­rei­che Bege­hun­gen und Bewer­tun­gen der Räu­me durch ein spe­zia­li­sier­tes Ingenieurbüro.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.