Ehren­me­dail­le für einen Gestal­ter des Fichtelgebirges

Logo Bezirk Oberfranken

„Karl Döh­ler hat als Land­rat von Wun­sie­del im Fich­tel­ge­bir­ge Wer­te geschaf­fen, die sei­ne Amts­zeit über­dau­ern wer­den. Er hat mit Herz, Ver­stand und einer unglaub­li­chen Lei­den­schaft für sei­ne Hei­mat gekämpft“, stell­te Bezirks­tags­prä­si­dent Hen­ry Schramm bei der Ver­lei­hung der Ehren­me­dail­le in Sil­ber an Alt­land­rat Karl Döh­ler fest. Im Rah­men sei­ner offi­zi­el­len Ver­ab­schie­dung im Land­rats­amt Wun­sie­del wur­de ihm die Medail­le, die der Bezirk Ober­fran­ken seit 1966 an enga­gier­te Per­sön­lich­kei­ten in Ober­fran­ken ver­leiht, in einer klei­nen Fei­er­stun­de überreicht.

Bezirkstagspräsident Henry Schramm (rechts) bei der Verleihung der Ehrenmedaille in Silber an Altlandrat Karl Döhler. Foto: Bezirk Oberfranken

Bezirks­tags­prä­si­dent Hen­ry Schramm (rechts) bei der Ver­lei­hung der Ehren­me­dail­le in Sil­ber an Alt­land­rat Karl Döh­ler. Foto: Bezirk Oberfranken

Als pro­mo­vier­ter Diplom-Bio­lo­ge führ­te sein Weg zunächst an die Uni­ver­si­tä­ten in Karls­ru­he und Bay­reuth, spä­ter war Karl Döh­ler als Beam­ter in würt­tem­ber­gi­schen und baye­ri­schen Mini­ste­ri­en sowie der Euro­päi­schen Kom­mis­si­on tätig. Ab 2002 setz­te er sich als Kreis­rat und stell­ver­tre­ten­der Land­rat viel­fäl­tig für das Fich­tel­ge­bir­ge ein. Ein Jahr spä­ter konn­te er die Inter­es­sen sei­ner Hei­mat als Mit­glied des Baye­ri­schen Land­tags vertreten.
2008 wur­de Karl Döh­ler zum Land­rat von Wun­sie­del gewählt. In sei­nen zwei Amts­pe­ri­oden hat er die Regi­on zum Posi­ti­ven wei­ter­ent­wickelt: Die Arbeits­lo­sig­keit ist in sei­ner Amts­zeit ste­tig zurück­ge­gan­gen, der Land­kreis erhält wesent­lich höhe­re Sta­bi­li­sie­rungs­hil­fen und Schlüs­sel­zu­wei­sun­gen, Schul­den konn­ten abge­baut wer­den und die demo­gra­fi­sche Ent­wick­lung ent­wickelt sich positiv.

„Du hast als enga­gier­ter Kom­mu­nal­po­li­ti­ker seit vie­len Jah­ren viel Kraft und Ener­gie in die Ent­wick­lung dei­ner Hei­mat inve­stiert. Dank dei­nes beharr­li­chen und vor­aus­schau­en­den Han­delns ist es gelun­gen, dass der Land­kreis Wun­sie­del im Fich­tel­ge­bir­ge auch in den Köp­fen der Men­schen als Regi­on mit Zukunft und hoher Lebens­qua­li­tät wahr­ge­nom­men wird“, beton­te Bezirks­tags­prä­si­dent Hen­ry Schramm in sei­ner Laudatio.
Her­vor­ge­ho­ben wur­de auch die Initi­ie­rung der Ent­wick­lungs­agen­tur Fich­tel­ge­bir­ge, um die Regi­on im Wett­be­werb stark für die Zukunft auf­zu­stel­len sowie sein Enga­ge­ment im Bezirks­tag von 2008 bis 2013. Zudem hat­te Karl Döh­ler als Vor­sit­zen­der der ober­frän­ki­schen Land­rä­te im Baye­ri­schen Land­kreis­tag als auch als Vor­sit­zen­der der Lebens­hil­fe in Fich­tel­ge­bir­ge wei­te­re Ämter inne.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.