Bay­reuth: HEROES OF TOMOR­ROW ver­lie­ren Sai­son­auf­takt bei den JobStairs GIE­SSEN 46ers

symbolbild basketball

Nicht schon wie­der! So könn­te man den Sai­son­auf­takt der HEROES OF TOMOR­ROW in die neue Spiel­zeit in der easy­Credit Bas­ket­ball Bun­des­li­ga auf dem Punkt brin­gen, denn die Sport­hal­le Gie­ßen Ost bleibt auch wei­ter­hin kein gutes Pfla­ster für die Mann­schaft von Head Coach Raoul Kor­ner. Sah es zur Halb­zeit beim 47:35 im ersten Sai­son­spiel bei den JobStairs GIE­SSEN 46ers noch rich­tig gut für medi bay­reuth aus, so ent­glitt dem Team von Head Coach Raoul Kor­ner die Par­tie in der zwei­ten Hälf­te. Mit 27:51, im letz­ten Vier­tel brach­ten Basti­an Doreth & Co. gera­de ein­mal acht Punk­te zustan­de, gab man die zwei­te Halb­zeit ab, so dass die die Gie­ße­ner dem medi-Team am Ende, in der mit 1.450 Zuschau­ern ordent­lich gefüll­ten Hal­le, sogar noch deut­lich mit 74:86 das Nach­se­hen gaben.

Das sagt Andre­as Sei­ferth (Cen­ter medi bayreuth):

„Uns war bewusst, dass wir in der letz­ten Sai­son sowohl das Heim- als auch das Aus­wärts­spiel ver­lo­ren hat­ten und damit am Ende höchst­wahr­schein­lich auch die Play­offs ver­spiel­ten. Des­halb waren wir eigent­lich gewarnt. Wir woll­ten heu­te erfolg­reich in die­se Sai­son star­ten, nach der Anfangs­ner­vo­si­tät sah es zunächst ja auch gut für uns aus, aber am Ende haben wir ein­fach den Ball nicht mehr bewegt, Schüs­se zu sehr for­ciert und am Ende schlicht­weg auch nicht mehr cle­ver verteidigt.“

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.