Rat­haus­Re­port der Stadt Erlan­gen vom 24. Sep­tem­ber 2021

Sor­op­ti­mi­sten pflan­zen Bäu­me für die Zukunft

Sor­op­ti­mist Inter­na­tio­nal fei­ert 100-jäh­ri­ges Bestehen. Aus die­sem Anlass pflan­zen die Mit­glie­der 100 Bäu­me für Erlan­gen und sechs Bäu­me für die Kin­der der Pesta­loz­zi­schu­le. An der Pflanz­ak­ti­on im Gar­ten der Schu­le am Sams­tag, 25. Sep­tem­ber, um 14:00 Uhr neh­men auch Ober­bür­ger­mei­ster Flo­ri­an Janik und Bür­ger­mei­ster Jörg Volleth teil.

Sport­aus­schuss und Sport­bei­rat tagen

Der Sport­aus­schuss sowie Sport­bei­rat kom­men am Diens­tag, 28. Sep­tem­ber, um 17:00 Uhr zu ihrer näch­sten öffent­li­chen Sit­zung zusam­men. Ver­an­stal­tungs­ort ist die­ses Mal das Sport­ge­län­de des FC West, Sankt Johann 40 (Nebenraum).Auf der Tages­ord­nung ste­hen Berich­te zum Online-Por­tal „Was­Wie­Wo“ sowie zur Heb­am­men­zen­tra­le, die Bewer­bung der Stadt als Host-Town für die World Games Spe­cial Olym­pics in Ber­lin 2023 sowie Zuschüs­se für Bau- und Sanie­rungs­maß­nah­men der Sport­ver­ei­ne und ande­res mehr.

Öffent­li­che Sit­zung des Orts­bei­rats Eltersdorf

Der Orts­bei­rat Elters­dorf kommt am Diens­tag, 28. Sep­tem­ber, um 19:30 Uhr im Egi­di­en­haus (Elters­dor­fer Stra­ße 32) zu sei­ner näch­sten öffent­li­chen Sit­zung zusam­men. Auf der Tages­ord­nung ste­hen die Vor­stel­lung des Kli­ma­bud­gets und die Ent­wick­lun­gen zum Nah­ver­sor­gungs­zen­trum sowie die Errich­tung eines Fit­ness­par­cours und ande­res mehr.

OB besucht Elters­dor­fer Weinfest

Der Musik­ver­ein Elters­dorf und Jugend­or­che­ster 1967 e.V. laden am Sams­tag, 25. Sep­tem­ber, in der Zeit von 14:00 bis 20:00 Uhr zum „Wein­fest to go mit Open Air Kon­zert“ auf den Hauß­ner-Leib­in­ger Hof (Elters­dor­fer Stra­ße 27) ein. Auch Ober­bür­ger­mei­ster Flo­ri­an Janik wird der Ein­la­dung folgen.

Offe­ne Ter­mi­ne im Impf­zen­trum und vor Ort

Das Impf­zen­trum Erlan­gen/Er­lan­gen-Höchstadt macht auf die regel­mä­ßi­gen „offe­nen Impf­ta­ge“ auf­merk­sam, zu denen Bür­ge­rin­nen und Bür­ger ohne Ter­min und Vor­anmel­dung erschei­nen kön­nen. Mit­zu­brin­gen sind ledig­lich ein Aus­weis­do­ku­ment und – falls vor­han­den – der Impf­pass. Bei Min­der­jäh­ri­gen ist eine Ein­ver­ständ­nis­er­klä­rung eines Erzie­hungs­be­rech­tig­ten nötig. Die Stän­di­ge Impf­kom­mis­si­on (STI­KO) emp­fiehlt seit 16. August, Jugend­li­che ab 12 Jah­ren zu imp­fen. Im Impf­zen­trum und bei Son­der­ak­tio­nen wer­den auf Wunsch der Eltern und des Kin­des Jugend­li­che ab 12 Jah­ren mit dem Impf­stoff von BioNTech/​Pfizer geimpft. Dazu ist die Beglei­tung durch min­de­stens ein Eltern­teil erfor­der­lich. Ab 16 Jah­ren genügt die schrift­li­che Zustim­mung eines Erziehungsberechtigten.

Die näch­sten Termine:

  • Impf­zen­trum Erlan­gen (Sedan­stra­ße):
  • Mitt­woch, 29. Sep­tem­ber, von 7:30 bis 13:00 Uhr (Bio­N­Tech und John­son & Johnson)
  • Don­ners­tag, 30. Sep­tem­ber, von 13:30 bis 20:00 Uhr (Moder­na und John­son & Johnson)

Auch die mobi­len Impf­teams sind in den näch­sten Tagen im Stadt­ge­biet und im Land­kreis unter­wegs und fah­ren fol­gen­de Ein­rich­tun­gen an (ver­ab­reicht wer­den jeweils die Impf­stof­fe von Bio­N­Tech und John­son & Johnson):

  • Mon­tag, 27. Sep­tem­ber, von 14:00 bis 18:00 Uhr, Frei­wil­li­ge Feu­er­wehr Zeckern (Hem­ho­fen, Peter-Hän­del-Stra­ße 15)
  • Diens­tag, 28. Sep­tem­ber, von 14:00 bis 18:00 Uhr, Kalch­reuth Dorf­platz (Dorfplatz/​Weißgasse)
  • Diens­tag, 28. Sep­tem­ber, von 15:00 bis 18:00 Uhr, Treff­punkt Röthel­heim (Schenk­stra­ße 111)
  • Mitt­woch, 29. Sep­tem­ber, von 14:00 bis 18:00 Uhr, Engel­gar­ten Höchstadt (In der Bran­ner­statt 2)
  • Frei­tag, 1. Okto­ber, von 12:00 bis 20:00 Uhr, Erlan­gen Arca­den (Nürn­ber­ger Stra­ße 7)
  • Sams­tag, 2. Okto­ber, von 12:00 bis 15:00 Uhr, ASV Wei­sen­dorf (Reu­ther Weg 8)
  • Sams­tag, 2. Okto­ber, von 12:00 bis 20:00 Uhr, Erlan­gen Arca­den (Nürn­ber­ger Stra­ße 7)

Für den Besuch im Impf­zen­trum ist das Tra­gen einer FFP2-Mas­ke Pflicht.

Aktu­el­le Infor­ma­tio­nen gibt es im Inter­net unter www​.erlan​gen​.de/​i​m​p​f​z​e​n​t​rum.

Coro­na-Rege­lun­gen im Wahllokal

Am Sonn­tag, 26. Sep­tem­ber, wer­den die Abge­ord­ne­ten des 20. Deut­schen Bun­des­tags für die Dau­er von vier Jah­ren gewählt. Im Wahl­lo­kal besteht die Pflicht, min­de­stens eine medi­zi­ni­sche Mas­ke zu tra­gen. Die 3G-Rege­lung gilt nicht. Die AHA-L-Regeln sind zu beach­ten. Wäh­le­rin­nen und Wäh­ler kön­nen eige­ne Stif­te mit­brin­gen, sofern die­se doku­men­ten­si­cher sind (am besten Kugel­schrei­ber). Des­in­fek­ti­ons­mit­tel ste­hen bereit.

Master­pla­nung für Stadt­teil­schu­le in Büchenbach-Nord

Die Stadt­ver­wal­tung soll einen Master­plan ent­wickeln, um am gemein­sa­men Stand­ort der Mönau-Grund­schu­le und Her­mann-Hede­nus-Mit­tel­schu­le an der Stei­ger­wald­al­lee eine Stadt­teil­schu­le zu ent­wickeln. Der Stand­ort der Her­mann-Hede­nus-Mit­tel­schu­le an der Schal­lers­ho­fer Stra­ße soll hin­ge­gen mit­tel­fri­stig auf­ge­ge­ben wer­den. Einen ent­spre­chen­den Auf­trag hat der Umwelt‑, Verkehrs‑, und Pla­nungs­aus­schuss des Erlan­ger Stadt­rats erteilt.Der Schul­stand­ort an der Stei­ger­wald­al­lee bil­det bereits heu­te den zen­tra­len Bil­dungs­ort in Büchen­bach-Nord. Die bei­den Schu­len im Stadt­teil wer­den von Schü­le­rin­nen und Schü­lern aus vie­len Natio­nen besucht. Die Schul­fa­mi­li­en lei­sten her­aus­ra­gen­de Bil­dungs- und Inte­gra­ti­ons­ar­beit. Dass die Her­mann-Hede­nus-Mit­tel­schu­le der­zeit an zwei Stand­or­ten unter­ge­bracht ist, stellt Schü­le­rin­nen und Schü­ler eben­so wie die Leh­re­rin­nen und Leh­rer vor beson­de­re Her­aus­for­de­run­gen. Bei­den Schu­len feh­len zudem Flä­chen für den Regel­un­ter­richt, für Ganz­tags­an­ge­bo­te und dif­fe­ren­zier­te Ler­nen. Die Schu­len lie­gen zudem in einem Gebiet mit beson­de­rem Ent­wick­lungs­be­darf, das ins Städ­te­bau­för­de­rungs­pro­gramm „Sozia­ler Zusam­men­halt“ auf­ge­nom­men wur­de. „Ein in die­sem Rah­men ent­wickel­tes Inte­grier­tes Städ­te­bau­li­ches Ent­wick­lungs­kon­zept betont, dass die Wei­ter­ent­wick­lung des Schul­stand­or­tes zen­tra­ler Bau­stein für die sozia­le Sta­bi­li­sie­rung und posi­ti­ve Ent­wick­lung von Büchen­bach-Nord ist“, sag­te Pla­nungs- und Bau­re­fe­rent Josef Weber. Mit dem Master­plan sol­len nun ein Zeit- und Kosten­plan erstellt sowie Betei­li­gungs­pro­zes­se fest­ge­legt werden.Profitieren wird von der Ver­än­de­rung aber auch die Her­mann-Hede­nus-Grund­schu­le im Schul­zen­trum West (Schal­lers­ho­fer Stra­ße). Denn durch den Aus­zug der Her­mann-Hede­nus-Mit­tel­schu­le nach Büchen­bach-Nord ent­ste­hen hier die drin­gend benö­tig­ten Raum­ka­pa­zi­tä­ten im Schul­ge­bäu­de der Grund­schu­le, um den ab 2026 ver­bind­li­chen Rechts­an­spruch auf Betreu­ung der Grund­schul­kin­der umzusetzen.
Bit­te Sperr­frist beach­ten: Sams­tag, 25. Sep­tem­ber 2021, 20:00 Uhr!!!

Wolf­gang Beck fei­ert 80. Geburtstag

Wolf­gang Beck fei­ert am Sonn­tag, 26. Sep­tem­ber, sei­nen 80. Geburts­tag. Der frü­he­re stell­ver­tre­ten­de Schul­lei­ter des Marie-The­re­se-Gym­na­si­ums gehör­te dem Erlan­ger Stadt­rat von 2008 bis 2020 an. Für die CSU-Stadt­rats­frak­ti­on war er Mit­glied im Sport­aus­schuss sowie im Kul­tur- und Frei­zeit­aus­schuss. Neben sei­nem poli­ti­schen Enga­ge­ment hat sich Beck ins­be­son­de­re um den Erlan­ger Sport ver­dient gemacht. Von 1995 bis 2016 stand er dem Turn­ver­ein Erlan­gen 1848 e. V. (TV 48) als Prä­si­dent vor. Für sei­nen Ein­satz wur­de Beck, der 2006 zum Ehren­mit­glied des TV 48 ernannt wur­de und des­sen Ehren­prä­si­dent er seit 2019 ist, viel­fach aus­ge­zeich­net. So erhielt er 2007 den Ehren­brief des Bezirks, 2013 wur­de ihm die Bun­des­ver­dienst­me­dail­le des Ver­dienst­or­dens der Bun­des­re­pu­blik Deutsch­land ver­lie­hen. Glück­wün­sche aus dem Rat­haus erreich­ten Beck von Ober­bür­ger­mei­ster Flo­ri­an Janik.

„Hej Eskilst­u­na!“ – Open-Air-Aus­stel­lung zum 60-jäh­ri­gen Partnerschaftsjubiläum

Erlan­gen und Eskilst­u­na fei­ern in die­sem Jahr das 60-jäh­ri­ge Bestehen ihrer Städ­te­part­ner­schaft. Eigent­lich ein Grund, dass sich die Freun­din­nen und Freun­de aus Eskilst­u­na und Erlan­gen gegen­sei­tig besu­chen und gemein­sam fei­ern. Doch auf­grund der COVID-19-Pan­de­mie müs­sen Rei­sen und Begeg­nun­gen aus­fal­len. Trotz­dem soll das Jubi­lä­um gefei­ert und unse­re schwe­di­sche Part­ner­stadt ins Blick­feld gerückt werden.Daher haben der Freun­des­kreis der Städ­te­part­ner­schaft Erlan­gen-Eskilst­u­na und das Büro für Chan­cen­gleich­heit und Viel­falt / Inter­na­tio­na­le Bezie­hun­gen im Som­mer zur Teil­nah­me am Foto­pro­jekt „Hej Eskilst­u­na!“ ein­ge­la­den. Gesucht wur­den die Lieb­lings­fo­tos von Eskilst­u­na: von den Lieb­lings­or­ten in der schwe­di­schen Part­ner­stadt, beson­ders schö­nen Stadt­an­sich­ten oder auch Geheim­tipps, die man sich bei einem Besuch nicht ent­ge­hen las­sen soll­te, bis hin zu beson­de­ren Momen­ten in der Städtepartnerschaft.Das Ergeb­nis wird ab kom­men­der Woche in Form einer Open-Air-Aus­stel­lung im Erlan­ger Stadt­ge­biet zu sehen sein. Vom 27. Sep­tem­ber bis 24. Okto­ber wer­den die ein­ge­reich­ten Fotos auf vier Lit­faß­säu­len prä­sen­tiert. Die Stand­or­te sind: hin­ter dem Rat­haus, Zoll­haus, Ger­be­rei und Bahn­hof Rückseite.

Stan­des­amt nur ein­ge­schränkt erreichbar

Zwi­schen dem 1. und dem 12. Okto­ber sind wegen Umzugs per­sön­li­che Vor­spra­chen bei der Abtei­lung Per­so­nen­stands­we­sen des Stan­des­amts im Rat­haus nicht mög­lich. Auch tele­fo­nisch und per E‑Mail ist der Bereich zwi­schen dem 6. und dem 11. Okto­ber nicht erreich­bar, an den übri­gen Tagen ist die Erreich­bar­keit eingeschränkt.Bereits ver­ein­bar­te Ter­mi­ne und Trau­un­gen fin­den selbst­ver­ständ­lich wie geplant statt.Die Abtei­lung Bestat­tungs­we­sen und die Fried­hofs­ver­wal­tung in der Micha­el-Vogel –Stra­ße 4 sind von den Ein­schrän­kun­gen nicht betroffen.

Wal­len­rod­stra­ße gesperrt

Die Wal­len­rod­stra­ße im Stadt­teil Frau­en­au­rach ist zwi­schen dem Her­de­gen­platz und der Brau­hof­gas­se am Sams­tag, 25. Sep­tem­ber, in der Zeit von 14:00 Uhr bis 15:30 Uhr kurz­zei­tig gesperrt. Dar­auf macht das Refe­rat für Pla­nen und Bau­en auf­merk­sam. Eine Über­sicht über Stra­ßen­sper­run­gen im Stadt­ge­biet gibt es online unter www​.erlan​gen​.de/​v​e​r​k​ehr.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.