A9, Sper­rung der Anschluss­stel­le Naila/​Selbitz in Fahrt­rich­tung Ber­lin sowie Teil­sper­rung im Auto­bahn­drei­eck Baye­ri­sches Vogtland

Symbolbild Sperrung

Auf­grund von zusätz­li­chen Arbei­ten im Bereich der Anschluss­stel­le Naila/​Selbitz muss die bestehen­de Sper­rung bis zum 28. Sep­tem­ber 2021 ver­län­gert werden.

Die Voll­sper­rung der Anschluss­stel­le Naila/​Selbitz in Fahrt­rich­tung Ber­lin muss um 24 Stun­den bis Diens­tag, den 28. Sep­tem­ber, um ca. 18 Uhr ver­län­gert wer­den (vgl. Pres­se­infor­ma­ti­on Nr. 37/21 vom 13.09.21). Der Grund für die­se Ver­län­ge­rung sind zusätz­li­che Arbei­ten im Bereich des Ober­bau­es, deren Not­wen­dig­keit erst wäh­rend der Bau­aus­füh­rung erkannt wer­den konnte.

Die Ver­kehrs­teil­neh­mer wer­den gebe­ten auf benach­bar­te Anschluss­stel­len aus­zu­wei­chen und die Umlei­tungs­emp­feh­lun­gen vor Ort zu beachten.

Für die auf­tre­ten­den Ver­kehrs­be­hin­de­run­gen bit­tet die Auto­bahn GmbH alle betrof­fe­nen Ver­kehrs­teil­neh­mer um Ver­ständ­nis und um erhöh­te Vor­sicht im Baustellenbereich.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.