Zwei­te Staf­fel der Höch­städ­ter „Sonst nu was?!“-Comedy-Live-Stream-Show star­tet heu­te (22.9.)

Sonst-nu-was---Folge-11

Skate­boards, Beats und Jugend­wah­len – Die Come­dy-Live-Stream-Show „Sonst nu was?!“ star­tet in eine neue Runde

Sie sind zurück! Den Auf­takt zur zwei­ten Staf­fel ihrer inter­ak­ti­ven Come­dy-Live-Stream-Show „Sonst nu was?!“ fei­ern die bei­den Come­di­ans Atze Bau­er und Jörg Kai­ser am Mitt­woch, 22. Sep­tem­ber, ab 20.30 Uhr im Jugend­zen­trum in der For­tu­na Kul­tur­fa­brik, Bahn­hof­stra­ße 9 in Höchstadt.

Bei der elf­ten Fol­ge des Online-For­mats, das über die Face­book-Sei­te des Frän­ki­schen Tags Herzogenaurach/​Höchstadt unter www​.face​book​.com/​E​R​Hft und die Web­sei­te www​.sonst​nu​was​.de live über­tra­gen wird, dreht sich dies­mal alles rund um Jugend­the­men. Wäh­rend das Team des Jugend­zen­trums Höchstadt mit Jugend­pfle­ge­rin Tina Len­ser, Jugend­pfle­ger Ste­phan Baierl und Mona Rein­hard, die ihren Bun­des­frei­wil­li­gen­dienst im JuZ lei­stet, beim Inter­view mit Atze Bau­er und Jörg Kai­ser einen Ein­blick in die Jugend­ar­beit und die viel­fäl­ti­gen Ange­bo­te geben, erkun­den Atze Bau­er und Jörg Kai­ser im Ver­lauf des Abends die fas­zi­nie­ren­de Welt der Skate­boards. Gemein­sam mit Basti und Mar­vin vom Skate­park Höchstadt wer­den die bei­den Komi­ker einen Crash­kurs rund um die The­men Ramps, Half­pipes, Curbs und Rails absol­vie­ren und sich even­tu­ell sogar selbst aufs Roll­brett wagen, wie Skate­boards noch zur Jugend­zeit der bei­den Come­di­ans genannt wurden.

Jugend­par­la­ment und bester Newcomer

Musi­ka­li­scher Star-Gast des Abends ist der Nürn­ber­ger DJ und Pro­du­zent Finn Schal­ler. Der 18-Jäh­ri­ge wur­de bereits vom Baye­ri­schen Rund­funk als bester New­co­mer des Jah­res aus­ge­zeich­net und schaff­te es mit sei­nen Songs „Fal­ling“, „Clo­se To Me“ und „Old Town Road“ bis in die Top 10 der Dance Charts. Zudem erhielt er inter­na­tio­na­le Buchungs­an­fra­gen und ver­öf­fent­lich­te sei­ne Musik bei gro­ßen Labels wie Sony Music. Beim Audio-Strea­ming-Dienst Spo­ti­fy wur­den sei­ne Songs bis­lang mehr als vier Mil­lio­nen Mal gestreamt.

Ein wei­te­res The­ma bei der elf­ten Aus­ga­be von „Sonst nu was?!“ wird die Wahl zum Höchstadter Jugend­par­la­ment sein, die vom 19. bis 26 Sep­tem­ber statt­fin­det. Das Gre­mi­um, das aus Jugend­li­chen zwi­schen 14 und 21 Jah­ren besteht, berät den Stadt­rat, die Ver­wal­tung und die Aus­schüs­se zwei Jah­re lang bei allen Jugend­the­men. Ins Jugend­par­la­ment kön­nen sich Jugend­li­che ab 14 Jah­re wäh­len las­sen, die ihren Lebens­mit­tel­punkt in Höchstadt haben. Wahl­be­rech­tigt sind alle Zwölf- bis 21-Jäh­ri­gen mit Wohn­sitz in Höchstadt.

Mode­riert wird die „Sonst nu was?!“-Live-Stream-Comedy-Show von Atze Bau­er und Jörg Kai­ser, die das Online-For­mat gemein­sam mit dem Stadt­mar­ke­ting Höchstadt ent­wickelt haben. Die Zuschau­er erwar­tet auch dies­mal eine abwechs­lungs­rei­che Mischung aus Come­dy-Gschmar­ri, Scha­ber­nack und unter­halt­sa­men Gesprächen.

30 Plät­ze vor Ort

Zudem gibt es 30 Plät­ze fürs Live-Publi­kum vor Ort. Für Jugend­li­che unter 18 Jah­ren ist der Ein­tritt frei. Regu­lä­re Kar­ten kosten 15 Euro pro Per­son. Kar­ten kön­nen per E‑Mail unter ticket@​sonstnuwas.​de oder tele­fo­nisch unter 09193/75 56 reser­viert wer­den sowie direkt bei der For­tu­na Kul­tur­fa­brik unter Tele­fon 09193/503 31 60 oder per E‑Mail an info@​fortuna-​kulturfabrik.​de. Für den Ein­lass gilt die 3G-Regel.

Zu sehen ist die elf­te Fol­ge von „Sonst nu was?! Der inter­ak­ti­ve Show­la­den von Der Kai­ser und der Bau­er“ am Mitt­woch, 22. Sep­tem­ber Juli, ab 20.30 Uhr als Live-Stream auf der Face­book-Sei­te des Frän­ki­schen Tags Herzogenaurach/​Höchstadt unter www​.face​book​.com/​E​R​Hft sowie auf der Web­sei­te www​.sonst​nu​was​.de. Nach der Aus­strah­lung ist die Sen­dung als Auf­zeich­nung verfügbar.

Wei­te­re Infos gibt es unter www​.sonst​nu​was​.de

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.